Windows 10 2004 und 20H2 – Bekannte und behobene Probleme in der Übersicht

Die Windows 10 2004 (Mai 2020 Update) ist fertig und hat auch schon einige Updates hinter sich. Aber wie bei jeder Windows 10 Version kann es zu Problemen kommen, die auftreten können, aber nicht müssen.

[Update 17.06]: Da Microsoft nun auch die Windows 10 20H2 (2009) 19042 mit denselben Updates versorgt, trifft die Liste der bekannten und behobenen Fehler auch für diese Version zu.

[Update 10.07]: Falls das Funktionsupdate mit der Meldung „Ist in Vorbereitung..“ nicht installiert werden kann, dann lest einmal diesen Beitrag.

Wir werden hier die bekannten Probleme und auch die wichtigsten behobenen Probleme in einer Liste zusammenfassen und ständig aktualisieren.

Alles, was in der Windows 10 2004 neu ist, könnt ihr hier nachlesen. In der Windows 10 20H2 hier. Wer von einer älteren Version auf die Windows 10 2004 / 20H2 upgraden möchte, kann es z.B. auch mit einem Inplace Upgrade.

Wer neu installieren möchte, findet eine Anleitung in unserem Wiki. Die Windows 10 2004 ISO mit den aktuellen Updates findet ihr hier. Für die Windows 10 20H2 hier.

Bekannte Probleme in der Windows 10 2004 und 20H2 – Stand Oktober 2020

  • Neu 31.08.: Probleme bei der Verwendung von Microsoft IME für japanische oder chinesische Sprachen können bei der Eingabe auftreten. Mehr dazu unter KB4564002
  • Fehler oder Probleme während oder nach der Aktualisierung von Geräten mit Conexant-ISST-Audiotreibern – Geräte mit betroffenen Conexant-ISST-Audiotreibern (uci64a96.dll, uci64a231.dll eine Dateiversion unter 7.231.3.0) erhalten möglicherweise einen Fehler oder haben Probleme mit Windows 10, Version 2004. Workaround: Beim Hersteller nach Treiberupdates nachschauen. MS arbeitet an dem Problem.
  • Geräte mit betroffenen Conexant- oder Synaptics-Audiotreibern erhalten möglicherweise einen Stoppfehler mit einem blauen Bildschirm. (Sound-, Video- und Gamecontroller im Geräte-Manager mit den Versionen 8.65.47.53, 8.65.56.51 oder 8.66.0.0 bis 8.66.89.00 für chdrt64.sys oder chdrt32.sys.)

 

  • Spezielle Fehler
  • Ein Lenovo ThinkPad Gerät kann nach der Installation der KB4568831 (19041.423) oder hoher einen BlueScreen mit der Meldung SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED erhalten (0xc0000005-Zugriff verweigert). Der zugeordnete Prozess ist ldiagio. sys. „Die Aktivierung der erweiterten Windows Biometric Security-Option im UEFI von Lenovo ThinkPad-Geräten, die in 2019 oder 2020 hergestellt wurden, entspricht den Bedingungen, die dieses Verhalten auslösen. Wenn die Lenovo Vantage-Software ausgeführt wird, versuchen einige Versionen möglicherweise, auf die Konfiguration des PCI-Geräts auf eine nicht unterstützte Weise zuzugreifen. Diese Aktion bewirkt, dass ein Stop-Fehler auftritt.“ Workaround: Im Bios Security> Virtualization die erweiterte Windows-biometrische Sicherheit deaktivieren. Mehr dazu hier
  • Geräte, wie Laptops mit angeschossenem externen Monitor und auf Duplizieren gestellt können flackern, oder der externe Bildschirm wird schwarz, wenn man in Office-Anwendungen oder anderen Apps zeichnet. Workaround: Gerät (Laptop) einmal neu starten.
  • USB-Druckeranschluss fehlt in der Liste der Druckeranschlüsse. Dies kann auftreten, wenn Windows 10 heruntergefahren wurde und der Drucker getrennt, bzw. ausgeschaltet wurde. Workaround: Bevor Windows gestartet wird, erst den Drucker wieder einschalten. Siehe auch HIER
  • Windows Sandbox oder WDAG starten mit einer Fehlermeldung: Mehr dazu HIER

 

  • Inoffiziell – Meldungen mehrere Benutzer
  • Nur Windows 10 20H2: Eine Inplace Upgrade Reparatur ist derzeit (19042.608) nicht möglich. Als Workaround hilft hier nur die KB4562830 zu deinstallieren und dann das Inplace durchführen. Wer das kleine Update nicht deinstallieren kann, sollte den Windows 10 20H2 Inplace Upgrade Fix anwenden.
  • Lokales Konto bei der Installation erstellen, nicht möglich. Das ist kein Problem, sondern von Microsoft so gewollt. Wer schon einmal Windows 10 mit einem Microsoft-Konto installiert hatte, wird die Auswahl-Möglichkeit „Offline-Konto“ bei der Installation nicht sehen. Da hilft nur das Internet zum Rechner kappen, oder paar Mal das falsche Passwort eingeben. Wer bisher noch nie mit einem Microsoft-Konto installiert hatte, wird die Auswahl auch weiterhin sehen.
  • Es kann vorkommen, dass Defrag (HDD, Trim-Befehl, Storage Spaces oder VHDX ) nicht über die Wartung automatisch ausgeführt wird.
  • Storage Spaces: Ein Speicherplatz mit Mirror (einfache Redundanz) und ReFS Dateisystem, gibt beim Löschen von Daten physisch keinen Speicher mehr frei. Die Version von ReFS oder der Storage Spaces Version ist dabei unerheblich.
  • Storage Spaces: Defrag füllt das Laufwerk beim Optimieren und gibt den Platz an den Pool nicht mehr frei wenn das Laufwerk mit ReFS formatiert ist.
  • In der Ereignisanzeige erscheint ESENT Ereignis-ID 642. Sollte es dafür eine Lösung geben, werden wir diese hier eintragen.
  • Rechner reagiert sehr langsam oder gar nicht. Bzw. Rechner lässt sich nicht herunterfahren, da die Dienste nicht beendet werden. – Dies kann am AMD Chipsatz- oder Grafiktreiber liegen.
  • Connected Standby lässt sich nicht deaktivieren, wie hier beschrieben.
  • Windows startet immer im Tablet-Modus. Workaround: Einstellungen -> System -> Tablet „Tabletmodus nie verwenden“ einstellen.
  • Ein Bug verhindert das Speichern von Cookies im Browser oder die Anmeldungen. Workaround siehe hier.

Behobene Probleme in der Windows 10 2004 und 20H2

Die behobenen Probleme aufgelistet – Einfach aufklappen

– 31.08.: Bestimmte WWAN-LTE-Modems können nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand möglicherweise keine Verbindung herstellen Workaround: Flugzeugmodus aktivieren und wieder deaktivieren. Geräte mit dem Modul bekommen derzeit nicht die Windows 10 2004 angeboten. Behoben durch die KB4577063
– 22.09. Anzeige „Kein Internet“ obwohl man mit dem Internet verbunden ist. Behoben durch die KB4577063.
– 22.09.: WSL wird mit der Fehlermeldung „Element nicht gefunden“ nicht gestartet. Als Workaround bleibt hier nur die KB4571756 zu deinstallieren. Microsoft arbeitet daran. Behoben durch die KB4577063.
– Der Defrag-Bug selber wurde behoben durch die KB4571744. Der Fehler, dass der Trim-Befehl auch bei einer HDD ausgeführt wird, besteht weiterhin.
– 3.09. – Das Ziehen mit der Maus in einigen Anwendungen kann für einige IME-Benutzer Probleme verursachen. Behoben mit der KB4571744
– 31.07. – Die Windows Mixed Reality-Benutzer sollten noch nicht auf die Windows 10 2004 updaten und warten bis Microsoft einen Patch Anfang Mai verteilt. Dieser Fehler wurde kommentarlos entfernt.
– 31.07. – Probleme beim Aktualisieren oder Starten von Geräten, wenn aksfridge.sys oder aksdf.sys vorhanden ist – Bei Geräten mit Anwendungen oder Treibern, die bestimmte Versionen von aksfridge.sys oder aksdf.sys verwenden, können Probleme beim Aktualisieren oder Starten auftreten. Diese Treiber bzw. das dazugehörige Programm muss deinstalliert werden. Behoben durch die KB4568831
– 31.07. – Problem mit älteren Treibern für Nvidia-Display-Adapter (GPU) – Es können Probleme auftreten, wenn Sie einen Nvidia Display Adapter (GPU) und Treiber mit einer Version unter 358.00 verwenden. Behoben durch die KB4568831
– 31.07. – Intel Optane Fehler: Unable to load DLL iaStorAfsServiceApi.dll – Workaround: intel.com
– 31.07. – Storage Spaces: Probleme mit der Speicherplatz-Konfiguration (RAW) Siehe HIER Behoben durch die KB4568831
– 31.07. – Es bestehen Schwierigkeiten bei der Verbindung zu mehr als einem Bluetooth-Gerät – Windows 10-Geräte mit bestimmten Realtek-Treibern sind möglicherweise nicht in der Lage, eine Verbindung zu mehr als einem Bluetooth-Gerät herzustellen. Behoben durch die KB4568831
– Suchverlauf im Datei Explorer kann nicht gelöscht werden. [Workaround]
– 31.07. – Variable Aktualisierungsrate funktioniert nicht wie erwartet auf Geräten mit Intel iGPU – Durch die Aktivierung des VRR auf betroffenen Geräten wird der VRR bei den meisten Spielen nicht aktiviert, insbesondere bei Spielen, die Direct X 9 verwenden. Behoben durch die KB4568831
– 24.07. – Speicherplätzen können nach dem Upgrade nicht mehr über die Systemsteuerung, sondern nur noch über PowerShell verwaltet werden. Behoben durch die KB4568831
– 14.07. Die KB4557957 und KB4567523 kann einen BlueScreen (BSOD) auslösen lsass.exe. Behoben durch die KB4565503
– Einige IMEs für bestimmte Sprachen könnten Probleme bei der Verwendung der ImeMode-Eigenschaft mit bestimmten Anwendungen haben. Behoben durch die KB4565503
– Probleme bei der Verwendung der ImeMode-Eigenschaft zur Steuerung des IME-Modus für einzelne Texteingabefelder. Behoben durch die KB4565503
– Abbruch-Fehler beim Ein- und Ausstecken eines Thunderbolt Docks – Geräte, die Thunderbolt-Docks verwenden, können einen Stoppfehler erhalten, wenn das Dock ein- oder ausgesteckt wird Behoben durch die KB4565503
– 25.06. Updates pausieren: Funktionsupdates für 365 Tage und Qualitätsupdates für 30 Tage aussetzen fehlt in der Windows 10 2004. Ist kein Fehler gewesen, die Funktion wurde schlicht entfernt. Siehe hier im Beitrag.
– 18.06. Drucker: Druckspooler kann beim Druckversuch einen Fehler anzeigen oder sich unerwartet schließen. Die KB4567523 wurde für dieses Problem optional bereitgestellt.
– 16.06. Sauberer Start unter Windows-Sicherheit -> Geräteleistung und -integrität kann nicht gestartet werden, um Windows bei Problemen neu zu installieren. Diese Funktion wurde in der Windows 10 2004 entfernt.
– 12.06. Keine Mauseingabe bei Apps und Spielen mit GameInput Redistributable – Nach weiteren Untersuchungen haben wir festgestellt, dass dieses Problem keine der verwendeten Versionen von GameInput Redistributable betrifft. Der Schutzmechanismus wurde entfernt.
DISM-Reparatur mit einem Anzeigefehler. Der Vorgang wird bei 84,9% als erfolgreich beendet angezeigt. Behoben durch die KB4557957 (Juni 2020)
– Fehler oder unerwartete Neustarts bei einigen Geräten mit Always On, Always Connected – Bei Geräten mit mehr als einem Always On, Always Connected-fähigen Netzwerkadapter können Probleme auftreten. Behoben durch die KB4557957 (Juni 2020) Update-Block für diese Geräte wurde nun aufgehoben.
Vor Bereitstellung der Windows 10 2004 für alle
– USB3 Problem (Sticks und externe Festplatten) wurde mit der KB4552455 (19041.173) behoben.
– Datenträgerbereinigung löscht veraltete Updates nicht. Behoben durch die KB4556803
docs.microsoft

Fehler die extern behoben wurden

– 15.06. – Nach dem Upgrade auf die Windows 10 2004 können auf dem Bildschirm Linien oder ähnliches in verschiedenen Farben sichtbar sein. Vermutet wird hier ein Zusammenhang mit f.lux. Behoben mit der Version 4.115
– 12.06. Fehler beim Versuch, eine beliebige Microsoft Office-Anwendung zu öffnen – Avast / AVG haben das Problem extern behoben.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10 2004 und 20H2 – Bekannte und behobene Probleme in der Übersicht
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

179 Kommentare zu “Windows 10 2004 und 20H2 – Bekannte und behobene Probleme in der Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.