Windows 10 20H2 (2009) 19042 Die Änderungen in der Übersicht

Die Windows 10 20H2 (2009) wird für die Nutzer der Windows 10 2004 nur als kleines Update in Form der KB4562830 als Feature-Update (Enablement Package) verteilt. Der Vorteil: Das ist innerhalb von ein, zwei Minuten erledigt.

Aus der 19041 wird dann ganz einfach die 19042. Wer noch mit der 1903 bzw. 1909 unterwegs ist, wird das Funktionsupdate dann wie immer als „volles Upgrade“, aber optional erhalten. Auch hier also nichts Neues. Bei der Windows 10 1809 kommt es dann automatisch, da hier für die Consumer der Support im November 2020 ausläuft. Danach sind die kumulativen Updates, wie schon bei der Windows 10 1903 / 1909, für beide Versionen identisch.

Es sah lange Zeit so aus, als wenn Microsoft in der neuen Version, die nun wieder 18 Monate Support für die „Consumer“ und 30 Monate Support für die Enterprise und Education erhält, kaum neue Funktionen einbaut. Aber das hat sich nun doch noch geändert. Die neuen Funktionen sind in der Windows 10 2004 schon enthalten. Daher reicht das kleine Feature Update aus, diese zu aktivieren. PS: Wer mit der Windows 10 2004 unterwegs ist, kann die neuen Funktionen aber schon jetzt aktivieren.

Wann Microsoft die Windows 10 20H2 dann für alle freigibt, steht noch nicht fest. Aber der September ist nicht mehr lange hin.

Microsoft Edge

Der Microsoft Edge wird nun mit dem kleinen Update automatisch installiert. Der alte Edge bleibt noch im System enthalten. Falls man den neuen Edge deinstalliert, kommt der Edge Legacy wieder zum Vorschein. Aber da der Edge Legacy ab März 2021 keine Sicherheitsupdates mehr erhält, wird er mit der nächsten Windows 10 Version sicherlich dann aus dem System entfernt werden.

Das neue Startmenü wird freigeschaltet

Das neue Startmenü sieht nun etwas besser aus. Man erkennt es schnell daran, dass die Kacheln sich nun an die eingestellte Farbe anpassen und nicht mehr so „Farbdurcheinander“ im Menü erscheinen. Auch unter Alle Apps sind die Buchstaben etwas eingerückt.

Auch das Ordner-Icon wird nun etwas geändert. Wird dann aber beim Aufklappen nicht mehr als geöffnet angezeigt.

Systemsteuerung -> System wird nun in die Einstellungen verlinkt

Wer bisher die Infos über den Computer über die alte Systemsteuerung -> System oder Einstellungen -> System -> Infos und dann rechts Systeminfo aufgerufen hat, wird jetzt nur noch in die Einstellungen verlinkt. Die Systemsteuerung selber bleibt aber weiterhin erhalten. Nur eben der Eintrag System leitet nun direkt in die Einstellungen.

Also wieder ein weiterer Abschnitt, der aus der alten Systemsteuerung rausfällt. Dafür wurden neue Verlinkungen in den Infos hinzugefügt und auch die Daten aus der Anzeige lassen sich nun kopieren.

Was in der Windows 10 20H2, aber nicht mehr in der Insider funktioniert ist eine Verknüpfung mit dem Befehl:

explorer.exe shell:::{BB06C0E4-D293-4f75-8A90-CB05B6477EEE}

Alt+Tab mit offenen Edge Tabs

Wer den Microsoft Edge benutzt, der kann sich die offenen Tabs im Alt+Tab Menü anzeigen lassen. (Aktuell Canary) Sollte man diese Funktion nicht nutzen wollen, reicht es aus in die Einstellungen -> Multitasking zu gehen und die Funktion für die Edge Tabs deaktivieren. Siehe auch ALT+TAB mit oder ohne offene Browser-Tabs Windows 10

Passenden Tabletmodus für meine Hardware verwenden


In der Windows 10 1909 war die Einstellung unter System -> Tablet-Modus „Passenden Modus für meine Hardware verwenden schon vorhanen. Den hatte man in der Windows 10 2004 herausgenommen und geändert in „Den zuletzt benutzten Modus verwenden“ geändert. Dies hat Microsoft nun wieder rückgängig gemacht.

Wie auch schon in der Windows 10 2004 sind die zusätzlichen Einstellungen zum Tablet-Modus nun auf eine weitere Seite verlegt worden.

Passende Grafikleistung für Apps und Programme


Unter Einstellungen -> System -> Anzeige -> Grafikeinstellungen konnte man bislang ein Programm oder eine App manuell hinzufügen und dort die Grafikleistung einstellen. Mit der Windows 10 20H2 werden nun automatisch Apps hinzugefügt.

Per Standard entscheidet Windows selber, mit welchen Energieeinstellungen ein Programm oder App arbeitet.

Weitere Veränderungen:

  • Der Zugriff auf die Android Apps über die „Ihr Smartphone“ App wurde in der Windows 10 2004 ebenso wie in der Windows 10 20H2 aktiviert. Voraussetzung hierfür ist aber derzeit noch eins dieser Samsung Handys.
  • Die Benachrichtigungsbanner können nun direkt geschlossen werden, ohne dass die Einträge im Info-Center zusätzlich angezeigt werden.
  • Unter Einstellungen -> System -> Anzeige -> Erweiterten Anzeigeeinstellungen kann nun die Aktualisierungsrate (Hz) geändert werden.

Sollten noch weitere Veränderungen kommen, werden wir den Artikel aktualisieren.

Die Liste der bekannten Probleme ist mit der Windows 10 2004 identisch, daher bleibt der bisherige Link zu den Problemen gleich.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10 20H2 (2009) 19042 Die Änderungen in der Übersicht
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

38 Kommentare zu “Windows 10 20H2 (2009) 19042 Die Änderungen in der Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.