GeForce Game Ready Treiber ab April ohne 3D Vision Unterstützung

Nachdem Nvidia im April 2019 den finalen GeForce Grafiktreiber 418 zum Download bereitgestellt hat, wird es keine weitere 3D Vision Unterstützung mehr geben. Außer kritische Sicherheitslücken werden noch bis April 2020 behoben. Wer also 3D Vision nutzt, kann auf einem Release 418 Treiber dann bleiben.

Der 3D Vision Video Player wird bis Ende 2019 noch als Download angeboten werden. Danach ist dann auch hier Feierabend. Genutzt wird es zum Beispiel in 3D TV. Da sich 3D aber nicht so durchseltzen konnte und VR-Headsets immer günstiger und besser werden hat sich Nvidia sicherlich zu diesem Schritt entschlossen.

Dann wird es in den neuen Treibern auch keine neuen 3D Vision Profile mehr geben, wie zum Beispiel noch im letzten Treiber vom 5.März. Ich kann mir vorstellen, dass es kaum jemanden betrifft, oder irre ich mich da?

Quelle: nvidia

GeForce Game Ready Treiber ab April ohne 3D Vision Unterstützung
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

8 Kommentare zu “GeForce Game Ready Treiber ab April ohne 3D Vision Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.