Windows 10 Updates deinstallieren

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hat man ein Windows 10 Update installiert, welches Probleme bereitet, dann kann man es wieder deinstallieren. Denn ab und an kommt es vor, dass Microsoft eine aktualisierte Version anbietet. Damit sich das Update nicht wieder installiert, haben wir auch eine Anleitung wie man ein Update blockieren kann. Beim nächsten Patchday von Microsoft wird man dann ja das neue Update wieder erhalten und kann solange ohne weitere Probleme weiterarbeiten.

Wir zeigen euch, wie ihr ein Update im laufenden Windows deinstallieren könnt. Oder auch wenn Windows 10 gar nicht mehr starten will. Auch hier kann man das Update wieder deinstallieren und danach blockieren.

Auch interessant:



Dieses Tutorial ist für die Windows 10 1809 (und höher), 1803, 1709, 1703 und 1607 geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Windows Update über die Erweiterten Startoptionen deinstallieren

Windows Update deinstallieren ueber erweiterten Start.jpg

Mit der Windows 10 1809 bekommen die Erweiterten Startoptionen aus dem laufenden Betrieb und auch vom Stick oder DVD in die Computerreparatur gestartet eine neue Funktion.

Hier ist es dann möglich Windows Updates und auch Windows Funktionsupdates zu deinstallieren (rückgängig zu machen. Solange man die Datenträgerbereinigung ausgeführt und damit die alten Dateien nicht schon gelöscht hat.

  • Ist man in den Erweiterten Startoptionen, klickt man auf Problembehandlung -> Erweiterte Optionen
  • Hier kann man nun Updates deinstallieren auswählen
  • Im nächsten Fenster erscheint nun die Auswahl zwischen
    • Aktuelles Qualitätsupdate deinstallieren = Monatliches kumulatives Update
    • Aktuelles Funktionsupdate deinstallieren = Neue Windows 10 Version, die jedes halbe Jahr kommt.
  • Danach muss man sein Konto mit Kennwort nur bestätigen und das Update wird deinstalliert.


Nach dem Update startet Windows 10 nicht

Ein Versuch, bevor man ein Update deinstalliert: Sollte es dazu kommen, dass nach dem Update Windows 10 nur noch bis zu den rotierenden Punkten kommt, gibt es einen Workaround, der oftmals (aber nicht immer) geholfen hat.

  • Windows 10 in den abgesicherten Modus starten Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  • Dort wird gemeldet, dass das Update nicht installiert werden konnte.
  • Windows-Taste + R drücken msconfig eingeben und starten
  • Reiter Dienste: Unten den Haken setzen bei "Alle Microsoft Dienste ausblenden"
  • Nun alle anderen Haken der Programme und Dienste entfernen.
  • Neu starten und das Update nun installieren.
  • Nach dem weiteren Neustart nun wieder über msconfig die Haken wieder setzen.



Updates über die Einstellungen deinstallieren Windows 10

Windows-10-updates-deinstallieren-1.jpg
  • Windows-Taste + X drücken, Programme und Features öffnen
  • Ab Windows 10 1703: Windows-Taste + X drücken -> Apps und Features öffnen -> unten dann Programme und Features starten
  • Auf der linken Seite nun Installierte Updates anzeigen


Windows-10-updates-deinstallieren-2.jpg
  • Das jeweilige Update nun markieren (anklicken) und oben auf deinstallieren, oder per Rechtsklick deinstallieren klicken.

Das war es eigentlich auch schon. Nach einem Neustart kann man nun probieren, ob das Update wirklich den Fehler ausgelöst hat.


Windows-10-updates-deinstallieren-3.jpg

Der andere Weg geht über die Einstellungen.

  • Startmenü / Einstellungen
    • Oder einfach Windows-Taste + i drücken
  • Update und Sicherheit -> Windows Update mittig dann Updateverlauf
  • Updates deinstallieren

Nun öffnet sich auch wieder das Fenster mit allen installierten Updates.


Updates über die Eingabeaufforderung deinstallieren

Eine Möglichkeit ein Update zu deinstallieren ist über die Eingabeaufforderung. Egal ob im laufenden Betrieb oder im abgesicherten Modus


Lässt sich ein Update nicht über die Einstellungen oder die Systemsteuerung deinstallieren, dann hat man noch die Eingabeaufforderung, um das Update aus Windows 10 zu entfernen.

Und so geht man vor:

Windows-10-updates-deinstallieren-4.jpg
  • Eingabeaufforderung oder cmd.exe in die Suche der Taskleiste eingeben und per Rechtsklick "Als Administrator" oder mit gedrückter Strg + Umschalttaste starten.
    • Oder Strg+Alt+Entf drücken, falls man nur bis zu diesem Bildschirm kommt.
    • Task-Manager aufrufen
    • Im Task Manager dann cmd.exe eingeben und Haken setzen bei Als Administrator starten


Windows-10-updates-deinstallieren-5.jpg
  • dism /online /get-packages eingeben und starten
  • Das richtig Paket (Update) auswählen und merken.


Windows-10-updates-deinstallieren-5.jpg
  • dism /online /remove-package /packagename: kopieren und in der Eingabeaufforderung einfügen.
  • Danach das richtige Update Paket markieren und hinter den Befehl dism /online /remove-package /packagename: einfügen
  • Enter drücken

Danach entweder normal neu starten oder in die Eingabeaufforderung shutdown /r /t 0 hineinkopieren und Enter drücken.

Somit wäre auch das Update deinstalliert.


Updates deinstallieren wenn Windows nicht mehr startet

Sollte es vorkommen, dass Windows beim Update hängenbleibt, oder nach dem Update nicht mehr startet, so kann man versuchen das Update wieder zu deinstallieren. Dafür geht man so vor.


  • Ist das Update noch nicht installiert:
    • DISM /image:d:\ /cleanup-image /revertpendingactions
    • d:\ steht hier für das richtige Laufwerk, auf dem Windows installiert ist. Wenn man von DVD / USB-Stick startet ist dies sehr oft der richtige Laufwerksbuchstabe. Ansonsten muss er ausgewechselt werden.
  • Ist das Update schon installiert:
  • dism /image:d:\ /get-packages /format:table hier die richtige KB-Nummer notieren
  • Jetzt die KB-Nummer mit dem aus diesem Beispiel ersetzen.
  • dism /image:d:\ /remove-package /packagename:Package_for_RollupFix~31bf3856ad364e35~amd64~~7601.24002.1.4 /norestart

Nun einmal neu starten und hoffen, dass das Update schuld war, dass Windows 10 nicht mehr gestartet ist.

Updates mit einem Tool verhindern

Treiberupdates-verhindern-windows-10-1.jpg

Hat man über Windows Update einen Treiber oder ein Update installiert bekommen, welches nicht richtig läuft, so hat man das Problem, auch wenn man diesen Treiber oder Update deinstalliert, kommt er beim nächsten Windows Update wieder.

Dieses kann man aber verhindern mit der wushowhide.diagcab von Microsoft.

Und so geht man vor:

  • Die KB3073930 wushowhide.diagcab von Microsoft herunterladen.
  • Windows-Taste + X drücken und den Geräte-Manager aufrufen
    • Oder Geräte-Manager in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Das Gerät welches Probleme bereitet aus dem Geräte-Manager per Rechtsklick deinstallieren und im PopUp auch die Treiber unbedingt deinstallieren.
  • Bei Windows Updates Windows-Taste + X drücken -> Programme und Features -> Dort links dann Installierte Updates anzeigen.
  • Ab Windows 10 1703: Startmenü / Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Windows Update mittig dann Updateverlauf -> Updates deinstallieren aufrufen
  • Das betreffende Update deinstallieren



Treiberupdates-verhindern-windows-10-3.jpg
  • Die wushowhide.diagcab nun starten und scannen lassen.

Ist der Scan durchgelaufen auf hide drücken, um den Treiber oder Update nun aus Windows Update auszublenden / zu blockieren.

Das war es auch schon.

Auch interessant:


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt. Bitte den Namen oder Link mit angeben.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  2. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  3. Startmenü reparieren Windows 10
  4. Automatische Updates deaktivieren oder auf manuell setzen Windows 10
  5. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  6. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  7. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  8. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10 und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  9. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  10. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft


+ Top 11 bis 25