Windows 10 Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet Problem beheben

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hat man Einstellungen über "TuningTools" wie zum Beispiel allen Programmen zum blocken von privaten Datenschutzübertragungen vorgenommen. Oder man hat in Windows 10 Pro in den Gruppenrichtlinien Einstellungen aktiviert, die zum Beispiel Windows Update deaktivieren sollen, Datenschutzoptionen manuell vorgenommen, dann kommt es dazu dass in einigen Einstellungen zu lesen ist:

  • Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet
  • Neu in der Windows 10 1703: Einige Einstellungen sind ausgeblendet oder werden von Ihrer Organisation verwaltet

Damit werden die Einstellungen grau hinterlegt und man kann dort keine Einstellungen mehr vornehmen. Hier gibt es einige Ansatzpunkte, um dieses wieder rückgängig zu machen. Wie es geht, zeigen wir euch in dieser Anleitung


Dieses Tutorial ist auch für die Windows 10 1607, Windows 10 1703 (15063) und höher geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Einstellungen in den Programmen zurücksetzen

Es gibt viele Programme, die die System-Einstellungen deaktivieren. Beispielsweise W10Privacy, Advanced SystemCare, O&O ShutUp10, TuneUp und noch viele weitere.

Hier hilft nur diese Einstellungen rückgängig zu machen in den Programmen und danach den Rechner über

  • Windows-Taste + R shutdown -g -t 0 neu zu starten. Dabei liest Windows 10 alles neu ein.

Hat es geholfen, dann sollte man diese Programme deinstallieren. Wie man sieht, schaden sie Windows 10 eher, als dass man einen wirklichen Nutzen davon hat.

Sperrbildschirm - Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet

Sperrbildschirm - Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet.jpg

Kommt es speziell bei den Einstellungen zum Sperrbildschirm, werden Änderungen aus den Gruppenrichtlinien oder der Registry hier wirksam und dadurch angezeigt.

  • Windows-Taste + R drücken gpedit.msc eingeben und starten
  • Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Systemsteuerung -> Anpassung -> Ändern des Bildes für den Sperr- und Anmeldebildschirm verhindern
  • Diesen Eintrag doppelt anklicken und auf Nicht konfiguriert stellen.
  • Eingabeaufforderung in die Suche der Taskleiste eingeben und per Rechtsklick als Administrator starten
  • gpupdate /force eingeben und Enter drücken.

Das war es hier

Windows 10 Home Nutzer müssen diese Änderung in der Registry vornehmen.

  • Windows-Taste + R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Personalization gehen.
  • Im rechten Fensterteil den DWORD Eintrag NoLockScreen doppelt anklicken
  • Wert von 1 auf 0 setzen
  • Sollte der Eintrag "NoChangingLockScreen" vorhanden sein, muss dieser auch auf 0 gesetzt werden.
    • Ist er nicht vorhanden, dann Rechtsklick -> Neu -> Neuer DWORD-Wert (32 Bit) anlegen mit dem Namen NoChangingLockScreen
  • Nun einmal Neustarten

Das war es auch hier.

Danke an Volker für den Tipp

Gespeicherte Einstellungen löschen

Windows speichert diese Einstellungen der Gruppenrichtlinien auch unter "%WinDir%\System32\GroupPolicyUsers" und "%WinDir%\System32\GroupPolicy".

Da man diese nicht einfach so löschen kann, muss man es über die Eingabeaufforderung machen.

  • Eingabeaufforderung ( oder CMD) in die Suche der Taskleiste eingeben und per Rechtsklick als Administrator starten
  • Nun nacheinander eingeben und nach jeder Zeile Enter drücken:
  • RD /S /Q "%WinDir%\System32\GroupPolicyUsers"
  • RD /S /Q "%WinDir%\System32\GroupPolicy"
  • gpupdate /force

Mit diesen Befehlen wird der Inhalt der Ordner gelöscht und die Gruppenrichtlinien aktualisiert.


Windows Update Einstellungen können nicht geändert werden

Sollte auch unter Windows Update der Eintrag Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet erscheinen, kann man so vorgehen:

  • Windows-Taste + R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Update gehen
  • Links den Schlüssel Windows Update rechts anklicken und löschen.

Nun den Rechner einmal neu starten und Windows Update erneut ausführen.


Konfigurierte Updaterichtlinien anzeigen-Windows 10 1709-001.jpg
Konfigurierte Updaterichtlinien anzeigen-Windows 10 1709-002.jpg

Mit der Windows 10 1709 (Fall Creators Update) wird nun unter dem Eintrag Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet ein neuer Eintrag Konfigurierte Updaterichtlinien anzeigen angezeigt.

Klickt man darauf, so bekommt man die Hinweise, welche Änderungen für die rote Schrift in Windows Update verantwortlich ist. Es ist zwar nur ein Hinweis, aber so hat man einen Ansatzpunkt, wo man in den Gruppenrichtlinien suchen muss.

Einstellungen in den Gruppenrichtlinien und Registry zurücksetzen

Hat man unter Windows 10 Pro in den Gruppenrichtlinien Einstellungen auf aktiviert gesetzt, so muss man diese wieder auf deaktiviert setzen.

Nicht konfiguriert, bring in den seltenen Fällen etwas.

Wer nicht mehr genau weiss, wo er / sie welche Einstellungen vorgenommen hat, kann auch die Gruppenrichtlinien komplett zurücksetzen.

  • C:\Windows\System32\GroupPolicy\Machine aufrufen


Hier nun die Registry.pol löschen.

Zur Sicherheit noch unter C:\Windows\System32\GroupPolicy\User nachschauen, ob sich dort auch eine Registry.pol befindet.

Registry.POL.jpg

Tipp: Wer mehrere Einstellungen vorgenommen hat und nun nicht alle auf einmal löschen möchte, der kann die Registry.pol auch öffnen und den Pfad in der Registry herausfinden.

  • Rechtsklick auf Registry.pol -> Öffnen mit
  • Editor auswählen und den Haken bei "Immer mit diesem Programm öffnen" entfernen.

Änderungen in der Registry löschen

Änderungen, die die Gruppenrichtlinien betreffen können in der Windows 10 Home unter diesen Pfaden zurückgenommen / gelöscht werden:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\

Hier kann man nun den jeweiligen Eintrag im rechten Fensterteil per Rechtsklick löschen.

Wer Windows 10 x64 hat, sollte auch unter:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Policies\Microsoft nachschauen.


Sollten Einstellungen für einen bestimmten Nutzer geändert worden sein, dann findet man diese unter:

  • HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft


Bei allen Einstellungen sollte man mit Vorsicht herangehen. Lässt sich ein Eintrag nicht löschen, dann muss die Berechtigung übernommen werden.

Die einzelnen Einträge die man vorfinden kann unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\ und HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\ sind

  • NoChangingWallpaper
  • NoChangingLockScreen
  • NoLockScreen
  • NoThemesTab
  • NoDispScrSavPage
  • NoChangingSoundScheme
  • NoChangeStartMenu
  • LockedStartLayout
  • NoSetTaskbar
  • NoControlPanel

Einstellungen sind immer noch grau hinterlegt

Sollten auch diese Varianten nicht helfen, um die Anzeige von Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet zu entfernen, dann bleibt nur noch eine Inplace Upgrade Reparatur

Oder man muss Windows 10 neu installieren und beim nächsten mal daran denken, dass man solche Programme nicht wieder installiert.

Denn die Einstellungen zum Datenschutz kann man auch manuell vornehmen.


Auch interessant:


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  2. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  3. Startmenü reparieren Windows 10
  4. Automatische Updates deaktivieren oder auf manuell setzen Windows 10
  5. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  6. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  7. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  8. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10 und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  9. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  10. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft


+ Top 11 bis 25