Unterschied Ruhezustand, Suspend to RAM, Hybrid-Herunterfahren - Windows 10

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele werden sich sicherlich fragen was der Unterschied zwischen Ruhezustand (Schlafmodus), Suspend to RAM (S3) Hybriden Herunterfahren (Ab Windows 8) und normalen Herunterfahren wie in Vista /Windows 7 ist. Diese verschiedenen Möglichkeiten sind durch die Hardware (Bios) und auch Windows Einstellungen gegeben.

Hier versuchen wir es euch zu erklären:


Dieses Tutorial ist für die Windows 10 1607, 1703, 1709, 1803 und höher geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Standbymodus

Suspend to RAM

Dabei darf der Rechner aber nicht ausgeschaltet werden.

Wenn im Bios diese Funktion eingestellt ist, wird alles beim "Schlafen legen" in den Ram gespeichert.

Nach dem Aufwachen (Tastendruck oder Mausbewegung), wird alles aus dem Ram wieder eingelesen und man kann dort weiterarbeiten wo man aufgehört hat.

Ist zu empfehlen zum Stromsparen, wenn man mal für ein paar Stunden den Arbeitsplatz verlässt.

Ruhezustand

Suspend to Disk

Als Verknüpfung: C:\Windows\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState

Der Rechner kann ausgeschaltet werden (Stromlos)

Hierbei wird alles in die hiberfil.sys (Siehe:Ruhezustand deaktivieren bzw. Speicherplatz verringern ) auf die Festplatte gespeichert.

Nach dem starten des Rechners, wird der Inhalt der hibernate.sys wieder eingelesen und man kann dort weiter arbeiten wo man aufgehört hat.

Ist eine komfortable Lösung um sofort in den Programmen die man nicht geschlossen hatte weiterzuarbeiten.

Nachteil: Es wird immer alles auf die Festplatte gespeichert. Der Shutdown dauert länger.

Vollständiges Herunterfahren

Als Verknüpfung: shutdown -s -t 0

Der Rechner kann ausgeschaltet werden (Stromlos)

Dabei wird nichts gespeichert. Windows fährt wie üblich herunter.

Beim starten wird alles neu eingelesen. Programme starten nicht mit wie beim Ruhezustand.

Ist unter Windows 8 und Windows 10 nicht mehr zu empfehlen, solange es keine Probleme gibt. Bei Updates fährt Windows den Rechner automatisch voll herunter und startet neu.

Hybridboot

Verknüpfung: shutdown.exe /hybrid /t 0

Der Rechner kann ausgeschaltet werden (Stromlos)

Beim neuen Hybridboot in Windows 8 und Windows 10 wird ein teil in der hiberfil.sys gespeichert. (Treiber, Hardwaredaten, Profil).

Programme werden nicht mitgespeichert.

Dadurch kommt es zu einem schnelleren Start. Da Windows nur noch die gespeicherten Werte abgleichen und einlesen muss und nicht alles neu einlesen wie beim vollständigen Start.


Diese neue Variante kann man mit dem Bios Quick-Boot vergleichen.

Früher wurde beim Booten der Ram immer neu eingelesen. Das war zu erkennen das die Zahlen der Ramgrösse immer eingelesen wurden, bis die vollständige Zahl stand. Dann gings weiter.

Heute speichert das Bios die Ramgrösse, wurd nur kurz abgeglichen und es steht sofort die eingebaute Ramgrösse im Bios.

Nach dem Prinzip arbeit auch der Hybridboot in Windows 8 und Windows 10.


Bei einem Test auf meinem Rechner (mit SSD), war der Unterschied zu erkennen.

Vollständiges Herunterfahren: Das Bootlogo war zu sehen und der "Kreisel" drehte sich 3-4 mal, dann gings weiter

Hybridboot: Das Bootlogo blendete sich kurz ein, kein "Kreisel" zu sehen, dann ging es gleich weiter.



Wer auf Ruhezustand und Hybridboot verzichtet, kann auch auf der Partition platz sparen, indem man die hiberfil.sys löscht. (Siehe: Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren oder verkleinern Windows 10


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt. Bitte den Namen oder Link mit angeben.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  2. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  3. Startmenü reparieren Windows 10
  4. Automatische Updates deaktivieren oder auf manuell setzen Windows 10
  5. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  6. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  7. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  8. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10 und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  9. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  10. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft


+ Top 11 bis 25