Windows PE 4.0 auf USB oder CD kopieren Windows 10

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Windows Preinstallation Environment (Windows PE) ist eine etwas abgespeckte Version des Betriebssystems, die für bestimmte Aufgaben wie z.B. das Troubleshooting gedacht ist. Das bekannte Windows RE, dass dem Wiederherstellen von kaputten Installationen dient, basiert auf Windows PE. Typischerweise befindet sich das nicht auf einer Festplatte sondern auf einem Wechselmedium wie einem USB-Stick, einer CD oder einer DVD.

WinPE 4.0 unterstützt kein Cross-Plattform-Support. Es gibt eine 32- und 64 Bit Ausführung von WinPE 4.0, wobei weiterhin die Einschränkung gilt, dass sich 32-Bit Images nur von 32-Bit WinPE installieren lassen und 64-Bit Images nur von 64-Bit WindowsPE.

Wie man nun Windows PE 4.0 auf einen Datenträger kopiert bekommt, zeigt das folgende Tutorial.

Auch interessant:


Dieses Tutorial ist für die Windows 10 1607, 1703, 1709, 1803 und höher geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.
PowerShell-in-Windows-PE-002.jpg

Schritt 1 ist, sich das Windows Assessment and Deplyment Kit von der Microsoft Seite herunterzuladen und zu installieren. developer.microsoft.com/windows-assessment-deployment-kit

Danach öffnet man die angepasste Eingabeaufforderung über das Startmenü (Siehe Bild).

Für die Installation von WindowsPE ist es von Nöten, dass die Eingabeaufforderung mit Administratoren-Rechten ausgeführt wird.

Nun muss man in das Verzeichnis Windows Preinstallation Environment wechseln. Dies erreicht man, in dem man

  • cd eingibt
  • und danach cd "Windows Preinstallation Environment"


Nun wird auf die bereits vorhandene Batch-Datei "copype.cmd" um die entsprechende Prozessorarchitektur in ein Temporäres Arbeitsverzeichnis zu kopieren.

Der Befehl sieht wie folgt aus:

  • 32-Bit: - copype x86 c:\users\lem0th\ADK_temp
  • 64-Bit: - copype amd64 c:\users\lem0th\ADK_temp
    • Hinweis: "lem0th" bitte gegen den eigenen Usernamen austauschen!


Wenn man nun das Abbild auf eine CD/DVD zusammenstellen möchte, gibt man als ersten Parameter /ISO an. Soll das allerdings auf einem USB-Stick passieren, muss /UFD angegeben werden. Als zweites Argument folgt das Arbeitsverzeichnis, wo man die WinPE Daten temporär hin kopiert hat. In unserem Fall ist es ADK_temp, sowie den Ziel. Im Fall eines USB-Sticks ist als Ziel der entsprechende Laufwerksbuchstabe anzugeben. Bei ISO-Dateien der Pfad sowie der Name des Abbildes.

Ein Beispiel für die Installation auf einem USB-Stick sieht so aus:

  • MakeWinPEMedia.cmd /UFD /f c:\users\lem0th\ADK_temp e:

In dem Beispiel werden die Daten von lem0th\ADK_temp auf den USB-Stick welcher im Laufwerk E: ist, kopiert. Während des Vorganges wird der USB-Stick allerdings formatiert, bitte nur leere Datenträger verwenden.


Danke an Lemoth für das Tutorial


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt. Bitte den Namen oder Link mit angeben.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Neue Tutorials für Windows 10 Top 10 der Tutorials für Windows 10