FAT32 in NTFS Dateisystem konvertieren

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


In manchen Situationen ist es angebracht z.B. einen USB-Stick von FAT32 in NTFS zu konvertieren da man z.B. eine Datei auf den USB-Stick kopieren möchte, die Größer als 4 GB ist. Das FAT32 Dateisystem kann nur Dateien die bis 4 GB groß sind speichern. Zudem ist FAT32 im Vergleich zu NTFS auch ein wenig veraltet.


NTFS bietet gegenüber dem FAT32 Dateisystem z.B. eine transparente Verschlüsselung sowie keine Obergrenze für die Größe einer Datei die man Speichern möchte.

Wir zeigen euch wie es geht. Diese Anleitung ist für Windows XP bis Windows 10 geeignet.


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Wie konvertiere ich einen FAT32 USB-Stick auf NTFS um?

Konvertierung Fat32 in NTFS-1.jpg

Nun, man kann natürlich sämtliche Daten die auf dem FAT32 USB-Stick liegen mühsam auf den PC/Laptop kopieren und danach den USB-Stick mit NTFS formatieren, ist allerdings etwas mühsam wenn man größere mengen Daten auf dem USB-Stick gespeichert hat.

Wichtig: Bevor man eine Konvertierung macht, das zu konvertierende Dateisystem mit über die Eingabeaufforderung mit dem Befehl chkdsk /f auf Fehler überprüfen!

Wenn man es unkompliziert machen möchte kann man den „convert“ Befehl in der Windows eigenen Eingabeaufforderung ausführen, um das bestehende Dateisystem FAT32 ohne Verluste von Daten in NTFS zu konvertieren.


Um nun ein FAT32 Dateisystem in NTFS zu konvertieren muss man zu zuallererst sämtliche Verbindungen zu dem USB-Stick kappen, das heißt sämtliche Fenster und Programme schließen, die aktiv auf den USB-Stick zugreifen, da der Vorgang sonst mit einer Fehlermeldung fehlschlägt.

Danach muss man:

  • convert E: /FS:NTFS eingeben, um den in diesem Fall USB-Stick von FAT32 auf NTFS zu konvertieren.
    • Der Buchstabe E in diesem Beispiel muss gegen deinen Laufwerksbuchstaben ersetzt werden.


Konvertierung Fat32 in NTFS-2.jpg

Der Schalter /FS: bestimmt das Dateisystem in welches konvertiert wird. Hier ist es NTFS.

Es gibt allerdings noch die Möglichkeit über /v den convert-Modus im detaillierten Modus ausführen zu lassen, wodurch alles detailliert protokolliert wird.

Mit der zusätzlichen Option /x werden sämtliche Verbindungen zu dem Laufwerk terminiert, was heißt, dass sämtliche Verbindungen geschlossen werden, die auf das Laufwerk gehen.


Alle möglichen Befehle die convert bietet, können in der Eingabeaufforderung über convert /? abgerufen werden.


Noch einmal erwähnt: Wie oben erwähnt: Es darf kein Zugriff auf das Laufwerk erfolgen wenn man das Dateisystem umwandeln möchte!

Das war es dann auch schon.


Vielen Dank an Lem0th für das Tutorial


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box.

Du hast weitere Fragen oder benötigst Hilfe? Dann ab ins Forum! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  2. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  3. Startmenü reparieren Windows 10
  4. Automatische Updates deaktivieren oder auf manuell setzen Windows 10
  5. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  6. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  7. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  8. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10 und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  9. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  10. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft


+ Top 11 bis 25