Windows 11 22000 / 22621 – Bekannte und behobene Probleme

[Update 22.09.2022]: Microsoft hat die Windows 11 22H2, auch als 2022 Update bezeichnet vorgestern offiziell freigegeben. Dadurch werden auch Fehler, die schon in der Windows 11 21H2 existieren, auch in der 22H2 durchaus auftauchen. Wir werden die schon vorhandene Liste weiter fortführen.

[Original 5.10.2021]: Windows 11 22000.1 ist die finale Version, die ab jetzt nur noch Updates erhält. Ab Oktober 2021 wird Windows 11 dann nach und nach an alle über Windows Update verteilt, wenn die Hardwarevoraussetzungen stimmen.

Windows 11 selber basiert auf Windows 10 (Codename Cobalt) und wird durch die Updates und Experience Packs erst zum „richtigen“ Windows 11 mit allen neuen Funktionen. Wir werden hier die Probleme, die noch bestehen und auftreten können (aber nicht müssen) auflisten und immer aktualisieren.

Wer neu installieren möchte, findet bei uns im Wiki eine detaillierte Anleitung inklusive lokalem oder Microsoft Account. Mit der Zeit wird unser Windows 11 Wiki auch immer weiter gefüllt.

Bekannte Probleme Stand September 2022

  • 21H2 / 22H2: Neu: Das Kopieren von Dateien/Verknüpfungen unter Verwendung von Gruppenrichtlinieneinstellungen funktioniert möglicherweise nicht wie erwartet. Microsoft arbeitet an einer Lösung. Workaround: Jeweils nur eine Variante anwenden.
    • Deaktivieren Sie die Option „Im Sicherheitskontext des angemeldeten Benutzers ausführen (Benutzerrichtlinienoption)“. Hinweis: Bei Elementen, die einen Platzhalter (*) verwenden, wird das Problem dadurch möglicherweise nicht behoben.
    • Ändern Sie in der betroffenen Gruppenrichtlinie „Aktion“ von „Ersetzen“ in „Aktualisieren“.
    • Wenn ein Platzhalter (*) im Speicherort oder Ziel verwendet wird, kann das Löschen des nachgestellten „\“ (Backslash, ohne Anführungszeichen) aus dem Ziel den erfolgreichen Kopiervorgang ermöglichen.
  • 21H2 / 22H2: Neu Sicherheitsupdate für Secure Boot DBX (KB5012170) kann eine 0x800f0922 Fehlermeldung erscheinen. Mehr dazu in diesem Beitrag.
  • strong>21H2 / 22H2: Wieder hinzugefügt: Kompatibilitätsprobleme mit Intel Smart Sound Treibern unter Windows 11 – Intel und Microsoft haben Inkompatibilitätsprobleme mit bestimmten Versionen der Treiber für Intel Smart Sound Technology (Intel SST) und Windows 11 festgestellt. Bei Windows 11-Geräten mit dem betroffenen Intel SST-Treiber wird möglicherweise ein Fehler mit einem blauen Bildschirm angezeigt. Der betroffene Treiber trägt den Namen Intel® Smart Sound Technology (Intel® SST) Audio Controller unter Systemgeräte im Gerätemanager und hat den Dateinamen IntcAudioBus.sys und eine Dateiversion von 10.29.0.5152 und früher oder 10.30.0.5152 und früher. Workaround: Dieses Problem wird behoben, indem die Intel Smart Sound Technology-Treiber auf die Version 10.30.00.5714 und höher oder 10.29.00.5714 und höher aktualisiert werden. Sollte dieser Fehler vorliegen, wird kein Upgeade auf Windows 11 angeboten. Es sollte nicht manuell auf „Nach Updates suchen“ gedrückt werden, oder das MediaCreationsTool genutzt werden.

Behobene Probleme:

Hier werden wir dann alle behobenen Probleme in der „Klappbox“ auflisten

Info aufklappen

– Neu: XPS-Dokumente mit nicht englischsprachigen Zeichen werden möglicherweise nicht geöffnet Mehr dazu hier im Beitrag.
– Windows 11 und 10: Sichern und Wiederherstellen (Windows 7) mit einem Problem nach Januar 2022 Update Siehe in diesem Beitrag.
– Neu 16.06.22: Ist in einem Gerät (PC/Laptop) die Hotspot-Funktion aktiviert, kann es nach der Installation der KB5014697 dazu kommen, dass das Internet nicht mehr funktioniert. Workaround: Hotspot deaktivieren. Mehr dazu in diesem Beitrag.
– .NET Framework 3.5 Anwendungen können Probleme nach der Installation der KB5012643 bereiten. Siehe in diesem Beitrag.
– Neu 17.06.22: Windows 11 ARM: Anmeldung bei Microsoft 365 und Azure Active Directory Diensten kann fehlschlagen. Mehr dazu hier Korrigiert durch die KB5016138
– Neu 17.06.22: Windows 11 ARM: Anmeldung bei Microsoft 365 und Azure Active Directory Diensten kann fehlschlagen. Mehr dazu hier Korrigiert durch die KB5016138
– 30.04. Das Problem im abgesicherten Modus (flackern) wurde behoben. Siehe hier
– 31.03.2022: Kompatibilitätssperre: IE11-Daten sind nach dem Upgrade auf Windows 11 möglicherweise nicht mehr verfügbar. Nach dem Upgrade auf Windows 11 stehen die Daten möglicherweise nicht mehr zur Verfügung, wenn vor dem Upgrade die Daten nicht in den Edge importiert wurden. Hat man es vorab getan, ist man davon nicht betroffen. Ein Upgrade-Block auf Windows 11 besteht nur, wenn der nternet Explorer als Standard gesetzt ist. Das Problem wurde durch ein Microsoft Edge Update behoben. Die Sperre wurde aufgehoben.
– 11.03.22 Die Upgrade-Blockade wurde nun entfernt. – Es wurden Kompatibilitätsprobleme zwischen Oracle VirtualBox und Windows 11 festgestellt. Workaround: Um die Schutzmaßnahme abzuschwächen, müssen Sie Hyper-V oder Windows Hypervisor entfernen, bis dieses Problem mit einem Update behoben ist, das Oracle im Oktober 2021 veröffentlichen will. Wir hatten hier schon berichtet. Im Oktober soll noch eine fehlerbereinigte Version erscheinen. [Update]: Das Problem wurde durch Orakle mit VirtualBox 6.1.28 und höher behoben.
– 24.02.22 Microsoft bestätigt den Fehler, dass Dateien nach dem vollständigen Löschen bestehen bleiben. Siehe auch hier Korrigiert durch die KB5011493 vom 8.03.
– 19.01.22: Suche nach Outlook-Mails schlägt möglicherweise fehl. Siehe auch in diesem Beitrag mit Workaround. Korrigiert durch die KB5010386
– 24.12.2021: Nach der Installation von Windows 11 kann es vorkommen, dass einige Bildbearbeitungsprogramme die Farben auf bestimmten HDR-Displays nicht korrekt wiedergeben. Dies wird häufig bei weißen Farben beobachtet, die in hellem Gelb oder anderen Farben angezeigt werden können. Korrigiert durch die KB5008353
– 13.01.22: Bei einigen VPN-Clients, die IPSEC oder Layer 2 Tunneling Protocol (L2TP) verwenden, kann es zu Verbindungsproblemen kommen. Die KB5010795 als Out of Band Update korrigiert dieses Problem.
– 4.1.2022: Der Textcursor in einigen Anwendungen kann sich bei Verwendung einer japanischen IME unerwartet bewegen. Dieses Problem wird mit einem Known Issue Rollback (KIR) behoben.
– Bei Verbindungen zu Druckern, die über den Druckserver freigegeben wurden, können Fehler auftreten (Betrifft eher Firmenrechner) Mehr dazu hier. Korrigiert durch die KB5007262
– Windows Installer (MSI) können Programme nach einer Reparatur oder Änderung nicht starten lassen. Mehr dazu in diesem Beitrag. Korrigiert durch die KB5007262
– Das Snipping Tool und andere Apps funktionieren nicht. Microsoft hat dafür die KB5008295 zum Download bereitgestellt.
– Kompatibilitätsprobleme mit der Intel „Killer“-Netzwerksoftware und Windows 11 – Es wurden Kompatibilitätsprobleme zwischen bestimmten Intel „Killer“-Netzwerkprogrammen und Windows 11 festgestellt. Geräte mit der betroffenen Software können unter bestimmten Bedingungen UDP-Pakete (User Datagram Protocol) verwerfen. Dies führt zu Leistungs- und anderen Problemen bei Protokollen, die auf UDP basieren. So können beispielsweise einige Websites auf den betroffenen Geräten langsamer geladen werden als andere, und Videos werden in bestimmten Auflösungen langsamer gestreamt. Auch VPN-Lösungen, die auf UDP basieren, können langsamer sein. Das Problem soll mit dem Update am 12. Oktober behoben werden
– Die Installation von Druckern über das Internet Printing Protocol (IPP) ist möglicherweise nicht erfolgreich. Betrifft Unternehmen, die einen IPP-Drucker über Druckerverbindungen gemeinsam nutzen Korrigiert durch die KB5006674
– AMD Ryzen L3 Problem wurde behoben. Korrigiert durch die KB5006746
– Kompatibilitätsprobleme mit Anwendungen, die einige Nicht-ASCII-Zeichen in ihren Registrierungsschlüsseln verwenden – Es wurden Kompatibilitätsprobleme zwischen Anwendungen, die bestimmte Nicht-ASCII-Zeichen in ihren Registrierungsschlüsseln oder Unterschlüsseln verwenden, und Windows 11 festgestellt. Betroffene Anwendungen können möglicherweise nicht geöffnet werden und können andere Probleme oder Fehler in Windows verursachen, einschließlich der Möglichkeit, einen Fehler mit einem Black Screen zu erhalten. Wichtig Betroffene Registrierungsschlüssel mit Nicht-ASCII-Zeichen können möglicherweise nicht repariert werden. Um das Upgrade zu gewährleisten, haben wir für diese Geräte einen Kompatibilitätsstopp verhängt, damit sie Windows 11 weder installieren noch angeboten bekommen. Wenn Ihre Organisation Update Compliance verwendet, lautet die Schutz-ID für Geräte mit Cốc Cốc-Browser 35891494. Die Schutz-ID für Geräte mit Aplicação Autenticação.gov lautet 36632506. Korrigiert durch die KB5006746
– Bei jedem Druckversuch wird eine Aufforderung zur Eingabe administrativer Anmeldeinformationen angezeigt. Dieses Problem betrifft Geräte in Umgebungen, in denen sich der Druckserver und der Druckclient in unterschiedlichen Zeitzonen befinden. Korrigiert durch die KB5006746
– Die Installation von Druckern über das Internet Printing Protocol (IPP) ist möglicherweise nicht erfolgreich. Betrifft Unternehmen, die einen IPP-Drucker über Druckerverbindungen gemeinsam nutzen Korrigiert durch die KB5006746
– Die Installation von Druckern kann bei einigen Netzwerkverbindungen fehlschlagen. Dieses Problem wurde bei Geräten beobachtet, die über einen Druckserver mit HTTP-Verbindungen auf Drucker zugreifen Korrigiert durch die KB5006746
– Benutzerdefinierte Druckeigenschaften werden den Druckserver-Clients möglicherweise nicht korrekt zur Verfügung gestellt. Dieses Problem führt nicht dazu, dass Druckvorgänge fehlschlagen, aber die Clients drucken möglicherweise nur mit den Standardeinstellungen Korrigiert durch die KB5006746

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 22000 / 22621 – Bekannte und behobene Probleme
zurück zur Startseite

197 Kommentare zu “Windows 11 22000 / 22621 – Bekannte und behobene Probleme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen