Windows 11 22H2 Leistungsabfall beim Kopieren von großen Dateien möglich [Workaround]

Gestern hat Microsoft ein neues Problem beschrieben, das unter Windows 11 22H2 auftreten kann. Hier geht es um das Kopieren von großen Dateien mit mehreren GB Größe. Es betrifft vorrangig das Kopieren von Dateien über Remote auf einen anderen Rechner.

Beim Kopieren (Lesen) über SMB (Server-Message-Block-Protokoll) kann es bis zu 40 % geringeren Durchsatz kommen. Beim Kopieren der gleichen Datei auf einen Nicht-22H2-Rechner (Schreiben) tritt dieses Problem nicht auf. Aber auch bei lokalen Kopien (ohne SMB) kann dieses Problem auftreten.

Wie Microsoft schreibt, liegt das Problem „nicht wirklich im SMB-Code, daher kann ich noch nicht sagen, wann eine dauerhafte Korrektur möglich ist. SMB ist nur das Szenario, bei dem es am ehesten auffällt.“ Das Team arbeitet mit einem anderen Team an einer Lösung, „um dies zu verstehen und eine dauerhafte Lösung zu finden“.

Workaround

  • Als Workaround kann man robocopy oder xcopy mit dem Parameter /J (unbuffered IO) verwenden. Dann hat man wieder die Geschwindigkeit vor Windows 11 22H2. Hier mal ein Beispiel für xcopy und robocopy
  • Beispiel für Remote-Dateiübertragung: robocopy \someserver\someshare c:\somefolder somefile.ned /J

[Update]: Das Problem wurde in der Windows 11 25252 korrigiert und wird mit einem der nächsten Updates auch in der Release Version von Windows 11 behoben.

Weitere noch offene Probleme von Windows 11 findet ihr auf dieser Seite.
Danke an Tekkie Boy für den Hinweis.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 22H2 Leistungsabfall beim Kopieren von großen Dateien möglich [Workaround]
zurück zur Startseite

16 Kommentare zu “Windows 11 22H2 Leistungsabfall beim Kopieren von großen Dateien möglich [Workaround]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder