VirtualBox arbeitet am TPM-Treiber für Windows 11 Installationen

[Update 20.10.2021]: VirtualBox hat nun ein Update auf die Version 6.1.28 erhalten und das TPM-Treiber Problem behoben. Alle weiteren Änderungen und Download findet ihr in diesem Beitrag.

[Original 19.09.21]: Microsoft hat die Hardwarevoraussetzungen von virtuellen Maschinen (VMs) mit der letzten Dev und Beta an die Voraussetzungen der „normalen“ Rechner angeglichen. Bislang galten für die VMs keine Regelungen und man konnte Windows 11 ganz einfach installieren.

Mit der Windows 11 22458 und der KB5005635 hat sich das nun geändert.

Unter VMWare ist es nicht das Problem. Hier kann man über die Einstellungen für die virtuellen Maschinen das „Trusted Platform Modul“ hinzufügen. Unter VirtualBox fehlt diese Funktion noch. Aber man arbeitet derzeit daran einen Treiber zu integrieren, der dann das Host-TPM in die VM durchlässt.

Aber auch hier wird es nur klappen, wenn es TPM betrifft. Hat man keine CPU, die für Windows 11 geeignet ist, wird auch hier die Fehlermeldung kommen, dass das Update oder die neue Build nicht installiert werden kann. Für eine Insider im Dev-Kanal hatten wir hier schon eine kurze Anleitung geschrieben. Bei einem Inplace Upgrade hilft entweder diese Anleitung oder diese ISO. Möglichkeiten sind also immer noch gegeben.

Oracle wird hoffentlich nicht so lange brauchen, um diesen neuen Treiber in eine neue Version zu integrieren. Man arbeitet nun seit dem 27.08. daran.

via: neowin

Windows 11 Tutorials und Hilfe

VirtualBox arbeitet am TPM-Treiber für Windows 11 Installationen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

13 Kommentare zu “VirtualBox arbeitet am TPM-Treiber für Windows 11 Installationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.