Windows 10 2004: Bremst Microsoft aktuell die Verteilung? [Update: Es geht weiter]

Das neue Windows 10 2004 startete offiziell am 27.Mai. Diejenigen, die mit der Windows 10 1903 oder 1909 unterwegs sind oder waren konnten das Funktionsupdate über Windows Update na sagen wir mal erzwingen. Einige waren noch nicht dran.

Andere hatten die Anzeige, dass es optional „per Klick“ installiert werden kann. Wer noch abgewartet hatte, so wie ich bei einer Installation, bekommt seit ein paar Tagen aber nun eine andere Meldung: „Das Mai-Update 2020 für Windows 10 ist in Vorbereitung. Sobald das Update für Ihr Gerät zur Verfügung steht, wird dies auf dieser Seite angezeigt.“

Nun mehren sich die Meldungen in den Foren, dass auch sie anstatt die Installation durchführen zu können nun warten müssen. Über den Button weitere Informationen kommt man dann zu den bekannten Problemen. Hier hat sich aber seit dem Eintrag mit der lsass.exe nichts weiter verändert. Denn dieser Fehler geht bis runter zur Windows 10 1809.

Nun kann man natürlich spekulieren, dass Microsoft die Verteilung der Windows 10 2004 erst einmal abbremst und den Juli-Patchday abwartet, um dann die „Schleusen“ wieder langsam zu öffnen. Denn normalerweise wollte Microsoft ab dem 16.Juni anfangen die älteren Versionen, bei denen der Support ausläuft nun auch zu aktualisieren. Aber auch hier scheint im Moment nicht viel zu passieren.

Im Allgemeinen ist es natürlich kein Drama. Aber falls es so ist, wäre es schön gewesen, wenn Microsoft dies auch kommuniziert. Einer von euch dabei, der in den letzten Tagen das Windows 10 2004 automatisch angeboten, oder installiert bekommen hat?

[Update 7.07.2020]:

Wie es aussieht, hat Microsoft die Blockade bei vielen wieder aufgegeben. Gestern, wie auch oben beschrieben am 29.06.) stand bei mir noch: „Das Mai Update ist in Vorbereitung“ und heute nun wieder „Die nächste Windows Version ist verfügbar“. Und das, obwohl kein Update in der Zwischenzeit kam. Es ist wirklich schade, dass Microsoft hier nicht offener mit dem Verhalten umgeht und uns Nutzer vor einem Rätsel stehen lassen hat. Wozu ist denn das Message Center denn da?

Bei denen, die durch die bekannten Problemen blockiert werden wird es sicherlich weiterhin die alte Anzeige sein. Also schaut einmal bei euch nach, ob ihr die Windows 10 2004 wieder installieren könnt.

Damit dürfte bei vielen auch diese Meldung nicht mehr erscheinen, wenn man über das MediaCreationTool oder den Update Assistenten ein Funktionsupdate durchführen will. Bisher ging es dann nur offline, also ohne Internet

[Update 10.07.] Wie es aussieht, wird bei vielen das Funktionsupdate auf die Windows 10 2004 blockiert, da es ein Problem mit OneDrive gibt. Aber das lässt sich lösen. Wie, könnt ihr hier nachlesen:

Auch interessant:

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10 2004: Bremst Microsoft aktuell die Verteilung? [Update: Es geht weiter]
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

63 Kommentare zu “Windows 10 2004: Bremst Microsoft aktuell die Verteilung? [Update: Es geht weiter]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.