KB4601319 [Manueller Download] Windows 10 21H1 19043.804, 20H2 19042.804 und 2004 19041.804

Es ist Patchday Februar und Microsoft stellt das kumulative Sicherheitsupdate KB 4601319 zum Download bereit. Durch das Update erhöht sich die Versionsnummer auf die Windows 10 21H1 19043.804, Windows 10 20H2 19042.804 und Windows 10 2004 19041.804.

Mit im Paket enthalten sind alle Änderungen auch aus dem optionalen Update KB4598291. Dieses hatte schon einige Probleme behoben, wie zum Beispiel die ESENT Ereignis-ID 642 in der Ereignisanzeige und einiges mehr.

Als Hinweis: Wer mit der Windows 10 21H1 unterwegs ist, wird die *.mum Dateien noch einmal über die Eingabeaufforderung eingeben müssen, damit die neue Versionsnummer angezeigt wird. Wir haben den Beitrag schon aktualisiert.

Eine SSU gibt es diesen Monat nicht. Die SSUs sind ab jetzt in den normalen Updates integriert. Siehe auch hier in diesem Beitrag. Die KB4601050 als Kumulatives Update für .NET Framework 3.5 und 4.8 wurde von Microsoft auch bereitgestellt.

Bekannte Probleme durch die KB4601319

  • System- und Benutzerzertifikate können verloren gehen, wenn ein Gerät von Windows 10, Version 1809 oder höher auf eine neuere Version von Windows 10 aktualisiert wird. Geräte sind nur betroffen, wenn sie bereits ein aktuelles kumulatives Update (LCU) installiert haben, das am 16. September 2020 oder später veröffentlicht wurde, und dann ein Update auf eine spätere Version von Windows 10 von einem Medium oder einer Installationsquelle durchführen, die kein LCU vom 13. Oktober 2020 oder später integriert hat. Dies geschieht hauptsächlich, wenn verwaltete Geräte mit veralteten Bundles oder Medien über ein Update-Verwaltungstool wie Windows Server Update Services (WSUS) oder Microsoft Endpoint Configuration Manager aktualisiert werden. Dies kann auch passieren, wenn veraltete physische Medien oder ISO-Images verwendet werden, die nicht die neuesten Updates integriert haben. Hinweis: Geräte, die Windows Update for Business verwenden oder sich direkt mit Windows Update verbinden, sind davon nicht betroffen.
    • Workaround: Wenn dieses Problem auf Ihrem Gerät bereits aufgetreten ist, können Sie es innerhalb des Deinstallationsfensters beheben, indem Sie zu Ihrer vorherigen Windows-Version zurückkehren und die Anweisungen hier befolgen. Das Deinstallationsfenster kann 10 oder 30 Tage betragen, abhängig von der Konfiguration Ihrer Umgebung und der Version, auf die Sie aktualisieren. Sie müssen dann auf die neuere Version von Windows 10 aktualisieren, nachdem das Problem in Ihrer Umgebung behoben wurde. Wir arbeiten an einer Lösung und werden in den kommenden Wochen aktualisierte Pakete und aktualisierte Medien bereitstellen.
  • Alle noch offenen Probleme für die Windows 10 21h1, 20H2 und 2004 könnt ihr hier nachlesen.
     
  • Sollte der Fehler 0x800f0988 „auftauchen“, der seit August schon ab und an passieren kann, dann fehlen einfach Pakete, damit das Update korrekt installiert werden kann. Hier hilft ein neuer Fix von Ben.

Behobene Probleme durch die KB4601319

  • Wir haben eine mögliche Schwachstelle für die Erhöhung von Berechtigungen in der Komponente win32k behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das das Dateisystem einiger Geräte beschädigen und verhindern konnte, dass sie nach der Ausführung von chkdsk /f gestartet werden.
  • Wir haben eine Sicherheitslücke behoben, die verhindert, dass Anwendungen, die als SYSTEM-Konto ausgeführt werden, auf „FILE:“-Ports drucken. Um dieses Problem in Zukunft zu beheben, stellen Sie sicher, dass Ihre Anwendungen oder Dienste unter einem bestimmten Benutzer- oder Dienstkonto ausgeführt werden.
  • Sicherheitsupdates für die Windows App Plattform und Frameworks, Windows Apps, Windows Eingabe und Zusammenstellung, Windows Cloud-Infrastruktur, Windows-Verwaltung, Windows-Authentifizierung, Windows-Grundlagen, Windows-Kryptografie, Windows-Virtualisierung, Windows Core Networking und Windows Hybrid Cloud Networking. Mehr zu den einzelnen Sicherheitsupdates unter msrc.microsoft.com/update-guide/
  • Mehrere Sicherheitsupdates, die TCP/IP betreffen (CVE-2021-24074, CVE-2021-24094, and CVE-2021-24086) mehr dazu hier.

Manueller Download der KB4601319

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

KB4601319 [Manueller Download] Windows 10 21H1 19043.804, 20H2 19042.804 und 2004 19041.804
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

137 Kommentare zu “KB4601319 [Manueller Download] Windows 10 21H1 19043.804, 20H2 19042.804 und 2004 19041.804

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.