Windows 10 21H1 wieder als Feature Update auf die 19043 – Ein Monat müssen wir noch warten

Schon im Juli hatten sich die Gerüchte verstärkt, dass Microsoft nur noch ein Funktionsupdate im Jahr machen will und sich bei der Windows 10 21H1 auf Windows 10X konzentriert. Die Hoffnung, dass Microsoft nun umschwenkt, bewahrheitet sich nur zum Teil.

Denn mit der letzten Insider im Dev-Kanal ist man in den Entwickler-Zweig Iron (fe_release) gewechselt und der gehört zur Windows 10 21H1. Man dreht den Spieß also einfach nur um. Das erste Update im Jahr wird ein diesmal ein kleines Feature Update (Enablement Package) und dann im Herbst kommt dann die Windows 10 21H2 (Entwickler-Zweig Cobalt) als Funktionsupdate. Dann vielleicht mit einer besseren Oberfläche.

Wenn also nicht noch etwas geändert wird, werden wir in etwa einem Monat in der Windows 10 Beta ein weiteres Enablement Package auf die Windows 10 19043 erhalten. Interessant wird es dann wie Microsoft es mit den Updates handhabt. Ob dann ein Update für drei Versionen zur Verfügung steht, oder ob man es doch aufteilt. Denn es sind zwei Entwickler-Zweige. Einmal Vibranium und dann der neue Zweig Iron. Sicherlich werden wir dann aber ein Update für drei Versionen erhalten.

Als Nachtrag: Nach einem Gespräch mit Birkuli, muss man den Satz „Einmal Vibranium und dann der neue Zweig Iron“ streichen. Denn schon bei der Insider Build 196xx (Später 20H2) war man mit dem Codenamen Manganese unterwegs. Da die 20H2 aber auf der 20H1 (19041) basiert, blieb man hier beim Codenamen Vibranium. Manganese wurde gestrichen.

Genau das könnte nun wieder passieren. Als Insider im Dev-Kanal wird sie noch als Codename Iron geführt. Aber auch der wird dann gestrichen und die 19043 wird wieder eine Vibranium, da auch diese Version auf der 20H1 (19041) basiert. Verwirrt, ich weiß. Codenamen sind für die normalen Nutzer ja auch irrelevant. /Nachtrag ende.

Geht man einmal davon aus, wie es im Juni im Dev- und Beta Kanal abgelaufen ist, könnte der Wechsel Anfang Dezember stattfinden. Damals war es:

  • Am 10.06.2020 die 19645 als letzte „alte Dev“
  • Am 16.06. Das Feature Update und das Update KB4566866 auf die 19042.330 im Beta Kanal
  • Am 17.06. der Sprung in der Dev auf die 20150 inkl. ISO

Also haben wir und auch Microsoft noch etwas Zeit die letzten Fehler zu korrigieren, bevor man dann die Beta mit der neuen Windows 10 21H1 füttert. Aber für diejenigen, die eigentlich aus dem Dev-Kanal aussteigen wollten, bleibt nun nur „Warten bis zum Sommer 2021“. Ohne eine Neuinstallation vornehmen zu müssen.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10 21H1 wieder als Feature Update auf die 19043 – Ein Monat müssen wir noch warten
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

33 Kommentare zu “Windows 10 21H1 wieder als Feature Update auf die 19043 – Ein Monat müssen wir noch warten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.