Sets (Tabs) für den Datei Explorer in der Windows 10 20H2 SDK wieder integriert

In der Windows 10 1809 waren eigentlich die Sets (Tabs) im Datei Explorer geplant und auch schon weitestgehend eingebaut. Wie es aussehen sollte, könnt ihr im Wiki sehen. Aber es gibt Hoffnung.

Nachdem man im April dann den Stecker für die Tabs gezogen hat, wurde alles aus der damaligen Insider wieder ausgebaut. Man hatte Probleme, die man nicht lösen konnte. Im April 2019 sagte Rich Turner noch, dass man weiterhin daran arbeitet.

Wie es aussieht, wagt man einen neuen Schritt. Tero Ahonen hat in der aktuellen Windows SDK 19577 nun wieder die ersten Anzeichen für die Tabs für die Windows Shell gefunden. Ob und wie sie integriert werden, muss man natürlich abwarten. Schön wäre es natürlich. Ich fand sie damals schon in der Insider sehr praktisch.

Bevor die Frage aufkommt, dies hat nichts mit dem neuen Windows 10X Emulator Image 19578 zu tun, welches gestern auch veröffentlicht wurde. Dort hat Zac eine Änderung im neuen Datei Explorer gefunden. Denn hier hat man OneDrive richtig schön tief in den Explorer integriert.

War irgendwie zu erwarten, dass man OneDrive hier so integriert. Eine Chance andere Clouds zu integrieren, wie es derzeit möglich ist, wird es sicherlich nicht geben. Aber warten wir ab.

Nachtrag: Wie Matthew auf Twitter schreibt, hat man den Datei Explorer als Web-basierte Version integriert. Leider gibt es dazu noch keine weiteren Infos. Danke an Tourniquet. Es sind nun also zwei Datei Explorer integriert. Die Beta im Bild ist der Web-basierte mit OneDirve.

Danke an Joern
via: @tero, @zac

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Sets (Tabs) für den Datei Explorer in der Windows 10 20H2 SDK wieder integriert
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

6 Kommentare zu “Sets (Tabs) für den Datei Explorer in der Windows 10 20H2 SDK wieder integriert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.