Testet Microsoft jetzt manuell installierbare Updates unter Windows 10 1903?

Gestern kam die KB4497093 und die KB4498524 als SSU für alle, die die Windows 10 1903 auch als Nicht-Insider schon installiert haben. Morku hat uns einen Screenshot von den Windows Updates geschickt, der zeigt, dass man das Update manuell herunterladen kann.

Bei mir im Release Preview Ring hatte ich es schon manuell installiert gehabt. Im Slow Ring wurde das Update sofort installiert. Aber hier im Bild zusehen, wird bei Morku nur angezeigt, dass das kumulative Update für die Windows 10 1903 bereitsteht. Man muss aber manuell auf „Jetzt herunterladen und installieren“ anklicken.

Trotzdem bleibt der Button „Nach Updates suchen“ bestehen. Sodass man suchen kann, ohne das Update installieren zu müssen. Wäre ja natürlich schön, wenn Microsoft dies bei optionalen Updates, bzw. C- oder D-Updates (Zweiter Patchday im Monat) so beibehalten würde. So würde man immer am ersten Patchday das kritische Update „aufs Auge gedrückt“ bekommen, was auch sinnvoll ist. Aber bei den nicht-sicherheitsrelevanten Updates kann man dann selbst entscheiden.

Wäre neben der Änderung, dass man auch als Home-Nutzer die Updates für 7 Tage aussetzen kann eine weitere Verbesserung.

Danke an Morku für die Info.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Testet Microsoft jetzt manuell installierbare Updates unter Windows 10 1903?
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

16 Kommentare zu “Testet Microsoft jetzt manuell installierbare Updates unter Windows 10 1903?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.