StopUpdates10 2.5.55 Updates lange pausieren und Defender Signaturen trotzdem laden

StopUpdates10 hatten wir vor fast genau einem Jahr schon mal hier im Blog. Gestern gab es nun ein Update auf die Version 2.5.55 mit einigen Verbesserungen. Aber nicht nur für Windows 10, sondern auch Windows 7.

Neu in der Version ist, dass man Windows Update nicht nur blockieren kann, sondern nun auch pausieren lassen. Somit können auch die Windows 10 Home Nutzer längere Zeit ein Update oder Funktionsupdate verschieben. Das Ganze sogar bis 2099. Einstellen kann man die monatlichen Updates und auch die Funktionsupdates einzeln.

Weiterhin neu ist, dass man über das Tool die Windows Defender Signaturen manuell laden kann. Wer nun seine Updates blockiert oder verschiebt, wird aber weiterhin die Defender Updates erhalten. Aber das ist noch nicht alles. Unter Windows 7 wird nun auch der Hinweis auf das Ende des Supports (GWX) blockiert.

Mit der Windows 10 1903 werden auch die Windows 10 Home Nutzer die Möglichkeit erhalten Updates für 7 Tage zu verschieben. Eigentlich ausreichend. Denn in der Zeit kann man sich informieren und die Updates dann doch installieren. StopUpdates10 muss installiert werden, hat aber einen Uninstaller mit an Board.

Ganz aussetzen sollte man die Updates natürlich nicht. Denn jeden Monat erscheinen Sicherheitsupdates, die Lücken im System schließen. Da nutzt auch keine Security Suite von der feinsten Art. Für diejenigen die lieber eine andere Methode nutzen wollen, die können sich das Tutorial in unserem Wiki mal genauer anschauen.

Info und Download

Danke an Cluster Head für den Hinweis

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

StopUpdates10 2.5.55 Updates lange pausieren und Defender Signaturen trotzdem laden
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

14 Kommentare zu “StopUpdates10 2.5.55 Updates lange pausieren und Defender Signaturen trotzdem laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.