Startmenü reparieren Windows 10

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses Tutorial ist auch für Windows 10 1607 (ab Juli 2016) geeignet.


Sollte es einmal dazu kommen, dass sich das Startmenü in Windows 10 nicht aufrufen lässt, oder sonstige Probleme bereitet, dann kann man es versuchen zu reparieren.

Wie es geht zeigen wir euch jetzt.

Achtung Ganz aktuell häufen sich die Meldungen, dass Bitdefender und auch Kasperky sehr häufig daran schuld sind, dass das Startmenü und auch Cortana nicht funktionieren, bzw. blockiert werden. hier könnte ein vollständiges entfernen helfen.


Auch kann eine installierte DropBox Version oder sogar ein installiertes Acronis zu Problemen mit dem Startmenü, Einstellungen und auch der Taskleiste führen kann.

Lösung: Hier hilft DropBox oder Acronis zu deinstallieren und nach einem Neustart alles testen und wenn alles funktioniert die aktuellste Version installieren.

Ein weiteres Problem kann auch ein aktueller Nvidia Grafik-Treiber darstellen. Auch der neue Treiber kann die Fehler im Startmenü, Cortana oder Info-Center auslösen.

Lösung: Grafiktreiber deinstallieren und einen älteren installieren. Beachten sollte man die automatische Treiberinstallation




Wichtig: Sollten die hier aufgeführten Methoden nicht helfen, sollte man Windows 10 mit den DISM-Befehlen reparieren, oder man nutzt die Windows 10 DVD / USB-Stick für eine Inplace Upgrade Reparatur. Dies hat vielen schon geholfen, dass Problem zu lösen.

Der Vorteil dabei ist, dass das System repariert, Programme und Dateien dabei aber erhalten bleiben.



News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Windows 10 Startmenü reparieren Die einfachen Methoden

  • Das Menü “Start” und Cortana funktionieren nicht. Wir bemühen uns, das Problem bis zur nächsten Anmeldung zu beheben.


Sollte das Startmenü nicht funktionieren, gibt es ganz einfache Varianten, die es ermöglichen, dass sich das Startmenü unter Windows 10 wieder öffnet.

Variante 1:

  • Windows Taste + R drücken
  • shutdown -g -t 0 eingeben und Enter drücken.

Dabei liest Windows beim Neustart komplett alles neu ein, gegenüber einem normalen Neustart.

Oder Strg+Alt+ Entf dann wieder die Shift-Taste gedrückt halten und auf Herunterfahren drücken.


Variante 2:

  • Rechtsklick auf die Taskleiste und den Task Manager aufrufen
  • Dort die explorer.exe neu starten


Variante 3:

  • Rechts in der Taskleiste die Benachrichtigungen (Win + A drücken) öffnen und einmal kurz auf Tabletmodus gehen, Startmenü aufrufen und Tabletmodus wieder ausschalten.


Variante 4:

  • Windows-Taste + i drücken für die Einstellungen / Personalisierung / Links dann Start
  • Dort unter Liste anpassen die ersten 3 Einstellungen auf EIN stellen
  • Nun das Startmenü öffnen auch einfach mehrmals auf den Windows Button drücken.

Danke an Tim


Variante 5


Variante 6

  • Im Geräte-Manager unter Grafikkarte die Nvidia per Rechtsklick deaktivieren neu starten und wieder aktivieren.
  • Danach funktioniert das Startmenü und die Windows Suche wieder.

Danke an Joachim für den Tipp


Sollten alle weiter folgenden Schritte nicht funktionieren, hilft oft eine Inplace Upgrade Reparatur:

Startmenü, Taskleiste und Cortana im abgesicherten Modus reparieren

Sollte dazu kommen, dass weder das Startmenü, Cortana oder der Infobereich der Taskleiste reagieren, kann man versuchen in den abgesicherten Modus zu starten Abgesicherten Modus in Windows 10 starten.

Sollte hier alles funktionieren, dann einfach einmal Alle Apps aufrufen im Startmenü, Kacheln verschieben und danach im Startmenü auf Neu starten drücken.

Nach dem Neustart nun per Rechtsklick auf die Taskleiste den Task-Manager aufrufen und die explorer.exe neu starten lassen. Nun sollte alles wieder funktionieren.

Danke an Steven für den Tipp


Startmenü mit der startmenu.diagcab reparieren

Startmenue-troubleshooter-windows-10.jpg

Mit dem Troubleshooter startmenu.diagcab von Microsoft kann man durchaus auch das Startmenü reparieren.

Dabei geht man so vor:

  • startmenu.diagcab herunterladen (Direktlink)
  • Doppelt anklicken für den Start
  • Danach auf "Weiter" und den Troubleshooter die Probleme mit dem Tool suchen und beheben lassen.


Herausfinden ob Windows 10 oder ein Programm schuld ist

Win-10-clean-starten-2.jpg

Nicht immer muss Windows 10 schuld sein, wenn das Startmenü oder die Taskleiste mit Cortana nicht funktionieren. Hier können auch installierte Programme eine Rolle spielen. Gerade die, die sich tief ins System eingraben.

Um das herauszufinden, muss man Windows 10 ohne Programme clean starten.

Das haben wir einmal ausgelagert, da es durch die Bilder und Beschreibung recht lang wurde.


Schwerwiegender Fehler: Das Menü "Start" und Cortana funktionieren nicht

Herunterfahren-windows-10-moeglichkeiten-ruhezustand-4.jpg

Erscheint die Fehlermeldung: "Schwerwiegender Fehler:" Das Menü "Start" und Cortana funktionieren nicht. Wir bemühen uns, das Problem bis zur nächsten Anmeldung zu beheben.

Bekommt man diese Meldung, kann man ganz einfach versuchen mit Hilfe des "Affengriffes" Strg + Alt + Enft den PC abzumelden und dann mit gedrückter Shift-Taste (Pfeil nach oben) auf Herunterfahren zu drücken.

Damit wird der PC vollständig heruntergefahren und man kann ihn dann neu starten.


Suche im Startmenü Taskleiste geht nicht

Sollte neben dem Startmenü auch die Suche in der Taskleiste nicht funktionieren ( Suchbox wird nicht angezeigt), dann kann man mit einer kleinen Änderung in der Registry nachhelfen.

EnableSearchBox-windows-10.jpg

Und so geht es:

  • Windows-Taste + R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search gehen
    • Sollte "Search" nicht vorhanden sein, Rechtsklick auf CurrentVersion Neu -> Schlüssel mit dem Namen Search.
  • Im rechten Feld ein Rechtsklick -> Neu -> Neuer DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen EnableSearchBox anlegen.
  • Diesen nun mit einem Doppelklick öffnen und den Wert auf 1 setzen

Das war es hier. Jetzt zur Sicherheit noch ein Neustart.


Windows 10 Startmenü mit speziellen Methoden reparieren

Sollte das nicht funktionieren dann kommen jetzt die speziellen Methoden:


WICHTIG: Bei der Aktion darf der Taskmanager bis zum Schluss nicht geschlossen werden.

Startmenue-reparieren-windows-10-1.jpg
  • Rechtsklick in die Taskleiste und den Task-Manager aufrufen.
  • Die explorer.exe mit einem Rechtsklick anklicken und auf Task beenden drücken.

Wird jetzt ein bisschen Dunkel, da der Desktop verschwindet. Aber wie oben geschrieben: Den Task-Manager nicht beenden.

Startmenue-reparieren-windows-10-2.jpg
  • Datei / Neuen Task ausführen anklicken
  • Powershell eintippen und einen Haken setzen als Administrator ausführen. Dann auf OK drücken.


Startmenue-reparieren-windows-10-3.jpg
  • Hier den Befehl kopieren und mit einem Rechtsklick in PowerShell einfügen:
    • Get-appxpackage -all *shellexperience* -packagetype bundle |% {add-appxpackage -register -disabledevelopmentmode ($_.installlocation + “\appxmetadata\appxbundlemanifest.xml”)}

Ein weiterer Befehl wäre:

  • Get-AppxPackage | % { Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppxManifest.xml" -verbose }

Und noch ein Befehl, der gerade dann interessant ist, wenn Cortana, das Info Center und auch das Startmenü nicht reagieren.

Auch hier PowerShell als Administrator öffnen und den Befehl

  • Get-AppXPackage | foreach {add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode tab "$($_.InstallLocation)\AppxManifest.xml"} hineinkopieren und starten lassen.



Wenn es um die System Apps geht, dann kann auch dieser Befehl helfen:

  • Get-AppXPackage -AllUsers |Where-Object {$_.InstallLocation -like "*SystemApps*"} | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml"}




Startmenue-reparieren-windows-10-4.jpg

Läuft alles gut, sieht man ein grünes Band in PowerShell.

Hinweis:Wer Classic Shell oder ein anderes Startmenü installiert haben sollte, muss dieses erst deinstallieren. Ansonsten kann es in PowerShell zu einer Fehlermeldung wie dieser kommen:

ForEach-Object : Der Parameter "RemainingScripts" kann nicht gebunden werden. Der Wert "Get-appxpackage" vom Typ "System.String" kann nicht in den Typ "System.Management.Automation.ScriptBlock" konvertiert werden.

Startmenue-reparieren-windows-10-5.jpg

Nun zurück zum Task-Manager

    • Datei / Neuen Task ausführen anklicken
  • explorer.exe eintippen und starten.

Das war es auch schon.

Nun sollte /könnte das Startmenü wieder funktionieren.

Danke an Robert Russell für den PowerShell Befehl.

Sollte dies immer noch nicht helfen, dann

  • Win + X drücken Eingabeaufforderung als Administrator starten und diese Befehle eingeben:
    • Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth und danach
    • sfc /scannow



Eine weitere Variante wären die PowerShell-Befehle: (Genau so vorgehen, wie bei den anderen PowerShell befehlen beschrieben.)

  • add-appxpackage –register –disabledevelopmentmode

$env:windir\systemapps\ShellExperienceHost_cw5n1h2txyewy\appxmanifest.xml

Und

  • add-appxpackage –register –disabledevelopmentmode $env:windir\systemapps\Microsoft.Windows.Cortana_cw5n1h2txyewy\appxmanifest.xml


Einträge im Kontextmenü prüfen

Startmenue-reparieren-windows-10-kontextmenue.jpg
Datei-explorer-stuerzt-ab-windows-10.jpg

Das ist im ersten Moment verwirrend, aber auch Einträge von externen Programmen im Kontextmenü können neben dem Datei Explorer auch das Startmenü und die Einstellungen blockieren.

Wie man das überprüfen kann, zeigen wir euch jetzt Schritt für Schritt.

  • ShellExView fast unten auf der Seite herunterladen und entpacken.
  • Die shexview.exe starten und die Einträge aufbauen lassen.
  • Unter Optionen nun Microsoft Erweiterungen ausblenden lassen (Siehe Bild)
  • Danach den Type anklicken, damit die Einträge sortiert werden.
  • Die Einträge Context Menü (Kontextmenü) nun einzeln per Rechtsklick auf Disable (Deaktivieren) stellen und die Explorer.exe im Menü unter Optionen neu starten lassen.
    • Oder natürlich Rechtsklick in die Taskleiste Task-Manager starten und dort die Explorer.exe neu starten
  • Funktioniert das Startmenü weiterhin nicht, den nächsten Eintrag auf Yes (Ja) stellen.

Ist die schuldige Einstellung gefunden, entweder die Einstellung auf Yes (Ja) lassen, oder das Programm deinstallieren.



tiledatamodelsvc in der Registry überprüfen

Tiledatamodelsvc.jpg

Eine weitere Möglichkeit, warum das Startmenü nicht funktioniert, bzw. auch Cortana (Suche) kann daran liegen, dass der Wichtige Dienst dafür deaktiviert ist.

Das kann man so überprüfen:

  • Windows-Taste + R drücken regedit eingeben und starten.
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\tiledatamodelsvc gehen
  • Im rechten Fenster nun den Namen Start doppelt anklicken. Steht der Wert auf 2 ist alles ok. Wenn nicht, dann auf 2 ändern und den PC neu starten.
    • Der Wert 4 steht für deaktiviert.


TileDataLayer EDB0001.log behindert das Startmenü

TileDataLayer-startmenue-windows-10.jpg

Eine weitere Fehlerquelle, warum sich das Startmenü unter Windows 10 nicht öffnet kann eine *.log-Datei sein. Und zwar die EDB0000(1).log.

Diese muss gelöscht werden. Und so geht man vor:

  • Im Datei Explorer zu C:\Benutzer\Dein Name\AppData\Local\TileDataLayer\Database gehen.
  • Hier nun die EDB0000(1).log löschen. Die 1 steht in Klammern, weil es auch eine 2 oder 3 sein kann.

Sollte man die log-Datei nicht löschen können, weil sie in Benutzung ist, dann muss man zusätzlich erst:

TileDataLayer-startmenue-windows-10-1.jpg
  • Win + X drücken Computerverwaltung aufrufen
  • Dienste und Anwendungen /Dienste gehen
    • Oder Win + R services.msc eingeben und starten
  • Den Dienst tiledatamodelsvc per Rechtsklick beenden und die log Datei löschen.
  • Nun den PC neu starten.

Jetzt sollte das Problem mit dem Startmenü behoben sein und sich das Startmenü unter Windows 10 wieder öffnen lassen.


TileDataLayer Database ersetzen und das Startmenü reparieren

Die Variante, dass Startmenü über die TileDataLayer Database zu reparieren, scheint sehr erfolgreich zu sein. Daher hier drei verschiedene Varianten die TileDataLayer Database zu "reparieren" / ersetzen. Dies lässt sich aber nur über ein Konto mit Administrator-Rechten einrichten und bearbeiten.


  • Einen neuen Benutzer anlegen
    • Win + i / Konten /Weitere Benutzer und dort Diesem PC eine andere Person hinzufügen.
    • Das neue Konto erstellen lassen und dann:
  • Datei Explorer öffnen
  • Zu C:\Benutzer\Dein neuer Name\AppData\Local\TileDataLayer gehen
  • Den Ordner Database kopieren und auf einem USB-Stick einfügen
  • Nun über das Startmenü abmelden und den alten Benutzer aufrufen
  • Hier nun auch wieder zu C:\Benutzer\Dein alter Name\AppData\Local\TileDataLayer gehen
  • Den Ordner Database einfügen und alles überschreiben lassen.

Danach sollte das Startmenü wieder funktionieren.

Danke an nut für den Tipp


---


  • Neuen Benutzer über Eingabeaufforderung erstellen
    • Windows-Taste + X drücken Eingabeaufforderung (Administrator) starten und net user test pass /add eingeben (hineinkopieren)
  • Benutzer einmal anmelden, damit die Datenbank erstellt wird.
  • Jetzt abmelden und mit dem Konto mit Administrator-Rechten anmelden
  • Dienste in die Suche der Taskleiste eingeben und starten oder Win + R services.msc eingeben und starten
  • Den Dienst Kacheldaten-Modellserver per Rechtsklick beenden.
  • Rechtsklick in die Taskleiste und den Task-Manager öffnen und auch offen lassen.
  • Die explorer.exe per Rechtsklick beenden
  • Oben im Menü Datei -> Neuen Task ausführen cmd.exe eingeben und Haken setzen, der dieser mit Admin-Rechten startet.


Jetzt wird es etwas schwierig für Anfänger

  • Den Ordner vom neuen Benutzer unter C:\Users\xxx\AppData\Local\TileDataLayer\Database kopieren
  • Diesen dann vom alten Benutzer unter C:\Users\xxx\AppData\Local\TileDataLayer\Database einfügen und überschreiben lassen.
    • xxx steht für den Benutzernamen und muss ausgetauscht werden.

Ein Copy & Paste Befehl über die Eingabeaufforderung würde dann so aussehen:

  • copy C:\Users\xxx\AppData\Local\TileDataLayer\Database\*.* C:\Users\xxx\AppData\Local\TileDataLayer\Database
    • Auch hier steht xxx für den jeweiligen Benutzernamen und muss ausgetauscht werden. Und zwischen *.* und C:\ muss ein Leerzeichen sein.

Danke an area für den Tipp


---

Hat man eine Sicherung / Backup aus der man den Ordner Database herauskopieren kann, dann geht man so vor:

  • Database aus der Sicherung kopieren und speichern
  • Den Benutzer mit dem "kaputten" Startmenü abmelden
  • Den neuen Benutzer mit Administrator-Rechten anmelden
  • Zum Ordner C:\Benutzer\nicht funktionierender Benutzer\AppData\Local\TileDataLayer\ gehen und dort die kopierte Sicherung einfügen / überschreiben lassen.

Jetzt den Benutzer mit dem "kaputten" Startmenü wieder anmelden und das Startmenü sollte wieder Funktionieren.

Danke an Norbert für den Tipp


Ordner Database lässt sich nicht kopieren

Und noch ein Hinweis von Rainer:

Die in dem Ordner Database enthalten Dateien EDB.log, EDBtemp.log und vedatamodel.edb ließen sich nicht kopieren, da die Dateien im StateRepository-Dienst geöffnet sind.

Diese Hürde habe ich umgangen, in dem ich folgendermaßen vorgegangen bin

  • Dienste in die Sucher der Taskleiste eingeben, oder Startmenü öffnen und einfach Dienste tippen.
  • Das Ergebnis Dienste per Rechtsklick als Administrator starten.
  • Dort den StateRepository-Dienst per Rechtsklick beenden.

Nun habe ich den „neuen Benutzer“ abgemeldet und den alten Benutzer geöffnet. Aus dem Ordner „neuer Benutzer“ habe ich den Ordner „Database“ kopiert und anschließend, nach dem ich beim „alten Benutzer“ den Ordner „Database“ gelöscht habe den kopierten Ordner eingefügt.

Jetzt entweder den Dienst wieder per Rechtsklick starten oder einmal neustarten.




Startmenü und Cortana lassen sich nicht öffnen

Sollte alles blockiert werden und es wird eine Fehlermeldung (Kinderschutz / parental control) angezeigt, so kann man versuchen, diesen zu deaktivieren.

Und so geht es:

  • Win + X drücken Eingabeaufforderung (Admin) starten
    • Oder Rechtsklick auf den Startbutton in der Taskleiste
  • ren %windir%\System32\AppLocker\Plugin*.* *.bak kopieren und in der Eingabeaufforderung einfügen
  • Enter drücken und danach neu starten.

Das soll es gewesen sein.


Startmenü und Cortana lassen sich nicht öffnen Teil 2

Sollte sich das Startmenü, Cortana nicht öffnen, Schrifarten (Fonts) lassen sich nicht installieren und auch Windows Update bricht mit einer Fehlermeldung ab, dann sollte man folgendes überprüfen:

  • Ist die integrierte Firewall deaktiviert und lässt sich nicht aktivieren?
  • Win-Taste + R drücken services.msc eintippen und starten
    • Oder Dienste in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • In der Liste die Windows-Firewall suchen und schauen ob sie auf Automatisch gestartet steht.
    • Wichtig: Vor der Aktivierung eventuell installierte Antivirensoftware und Firewall von Drittherstellern deaktivieren

Ist das nicht der Fall und die Firewall lässt sich auch nicht starten, dann:

Firewall-aktivieren.jpg
  • Eventuell installiertes Antivirenprogramm öffnen und den automatischen Start des Antivirenprogramms bei Windows Neustart deaktivieren.
  • PC nun neu starten
  • Win-Taste +R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SharedAccess\Parameters\FirewallPolicy gehen.
  • Alle Unterordner und Einträge im rechten Feld löschen.
  • Rechtsklick auf den Start Button oder Win + X drücken
  • Eingabeaufforderung (Administrator) starten
  • net start MpsSvc eingeben und Enter drücken.

Nun die externe Antiviren-Software (wenn vorhanden) wieder starten und prüfen, ob das Problem nun behoben ist.

Danke an Georg für den Tipp


Startmenü und Cortana lassen sich nicht öffnen Teil 3

Sollte das Startmenü und Cortana immer noch nicht funktionieren, dann gibt es noch PowerShell.

Da die Suche nicht funktioniert, startest du PowerShell über

  • STRG + Shift (Pfeil nach oben) + ESC
  • Im Menü Datei -> Neuen Task ausführen Powershell eingeben und Haken setzen Diesen Task mit Administratorrechten ausführen und starten.
  • Nun die Befehle
    • add-appxpackage –register –disabledevelopmentmode $env:windir\systemapps\ShellExperienceHost_cw5n1h2txyewy\appxmanifest.xml Enter srücken
    • add-appxpackage –register –disabledevelopmentmode $env:windir\systemapps\Microsoft.Windows.Cortana_cw5n1h2txyewy\appxmanifest.xml Enter drücken.
  • PC neu starten.


Startmenü Edge Info-Center gehen nicht auf

Sollten alle Hilfsangebote zu keinem positiven Ergebnis führen, gibt es noch die Möglichkeit, dass der Zugriff auf einen bestimmten Ordner blockiert ist.

Und so überprüft man es:

  • Datei explorer öffnen und zu C:\Benutzer\Dein Name\AppData\Local gehen.
  • Rechtsklick auf den Ordner Packages -> Eigenschaften
  • Reiter Sicherheit

Sind hier das System und auch der Benutzer mit Vollzugriff ausgestattet, dann geht es nun weiter.

Startmenue-ALLE ANWENDUNGSPAKETE-1.jpg
  • Auf Bearbeiten klicken
  • Im nächsten Fenster auf Hinzufügen
  • Im nächsten Fenster nun ALLE ANWENDUNGSPAKETE eingeben und den Namen überprüfen lassen.
  • Wird der Name unterstrichen ist alles in Ordnung.
  • Jetzt Übernehmen und OK drücken


Startmenue-ALLE ANWENDUNGSPAKETE-2.jpg

Jetzt im Fenster davor:

  • Im oberen Fenster nun den Namen ALLE ANWENDUNGSPAKETE markieren
  • Im unteren Teil Vollzugriff und Ändern anhaken
  • Übernehmen und OK

Rechner nun neu starten und probieren.


Danke an xerox



Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box.

Du hast weitere Fragen oder benötigst Hilfe? Dann ab ins Forum! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows 8.1 und Windows 10
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Startmenü reparieren Windows 10
  2. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  3. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  4. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  5. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  6. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10
  7. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  8. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft
  9. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  10. Datenträgerbereinigung Windows 10 Alte Daten richtig löschen und Windows.old Ordner Dateien herauskopieren und entfernen Windows 10


+ Top 11 bis 25

windows 10 startmenü problem, Startmenü funktioniert nicht Win 10, Startmenü geht nicht auf,