Gerätetreiber Treibersoftware über Windows Update deaktivieren Windows 10

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses Tutorial ist auch für Windows 10 1607 (ab Juli 2016) geeignet.


Man kann sich die passenden Gerätetreiber über Windows Update installieren lassen, damit man immer auf dem neuesten Stand ist .

Aber nicht immer passen die Treiber auch wirklich, oder sie können auch Probleme bereiten. Deshalb ist es ratsam, immer beim Hersteller die passenden Treiber herunterzuladen und zu installieren.

Um nun die Gerätetreiber (Treibersoftware) über Windows 10 Update zu deaktivieren, geht man so vor:

Tipp: Bei der nächsten Installation von Windows 10 einfach offline installieren. Dann werden auch keine Treiber mehr automatisch installiert. Siehe:


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Vorab eine Mitteilung, die für einige sicherlich zu spät kommt, aber für die nächste Windows 10 Installation interessant sein dürfte.

Windows 10 nach Hardwarewechsel neu (clean) installieren

Danach dann wie unten Beschrieben die Treiberupdates auf NEIN stellen und nun sollten keine Treiber mehr automatisch über Windows Update installiert werden.

Bei einem Versuch bei mir hat es so funktioniert. Wer Windows 10 schon installiert hat, sollte sich nun die folgenden einzelnen Vorschläge durchlesen.

Treiberupdates temporär deaktivieren

Alten-trreiber-wieder-installieren-windows-10.jpg

Windows 10 1607

Hat Windows 10 über Windows Update einen Treiber installiert, der nicht richtig funktioniert, dann kann man nun ganz einfach den älteren Treiber wieder installieren und damit aktivieren.

Windows Update merkt sich das und installiert erst wieder einen neueren Treiber der angeboten wird.

Und so geht es:

  • Windows-Taste + X drücken Geräte-Manager starten
    • Oder Geräte-Manager in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Das gewünschte Gerät auswählen und per Rechtsklick -> Eigenschaften öffnen
  • Reiter Treiber
  • Ist hier der Button Vorheriger Treiber nicht ausgegraut, so hat Windows 10 den alten Treiber noch gespeichert
  • Jetzt noch eintragen, warum man den Treiber zurücksetzen möchte und mit "Ja" bestätigen
  • Nun wird der alte Treiber installiert und danach muss man dann einen Neustart machen.

Bis zur nächsten Aktualisierung des Treibers über Windows Update bleibt dieser nun installiert und wird nicht upgedatet.

[[Absatz}}


Treiberupdates in den Gruppenrichtlinien deaktivieren

Windows 10 Anniversary Update (1607) Ab Build 14328 Nur die Pro Version

Microsoft hat eine neue Einstellung in den Gruppenrichtlinien hinzugefügt. Mit dieser Richtlinie können Treiber-Updates über Windows Update ausgeschlossen werden.

Treiberupdate-deaktivieren-neue-variante-windows-10-1607-1.jpg
  • Windows-Taste + R gpedit.msc eingeben und starten
  • Richtlinie für lokale Computer -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows Update
  • Im rechten Fenster nun „Keine Treiber in Windows-Update einschließen“ "Aktivieren Sie diese Richtlinie, damit Sie keine Treiber mit Windows-Qualität-Updates enthalten" mit einem Doppelklick öffnen und auf Aktiviert stellen.

Rechner nun einmal neu starten.


Treiberupdates in der Registry deaktivieren

Windows 10 Anniversary Update (1607) Ab Build 14328 Home und Pro

In der Windows 10 Home existieren keine Gruppenrichtlinien, daher muss es in der Registry eingestellt werden, so dass die Treiber nicht über Windows Update aktualisiert werden.

Treiberupdate-deaktivieren-neue-variante-windows-10-home-1607-2.jpg
  • Windows-Taste + R drücken regedit eingeben und starten.
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate gehen.
    • Ist Windows Update nicht vorhanden, dann ein Rechtsklick auf Windows im linken Verzeichnisbaum -> Neu -> Schlüssel mit dem Namen WindowsUpdate anlegen.
  • Im rechten Fenster nun ein Rechtsklick -> Neu -> Neuer DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen ExcludeWUDriversInQualityUpdate anlegen.
  • Diesen nun doppelt anklicken und auf 1 setzen.

Hinweis: Berechtigungen in der Registry übernehmen

Windows 10 Home oder Pro x64

Hier muss noch zusätzlich unter

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate der DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen ExcludeWUDriversInQualityUpdate angelegt und der Wert auf 1 gestellt werden.

Möchte man es wieder rückgängig machen, dann müssen beide Werte auf 0 gesetzt werden.

Nach einem Neustart werden diese Einstellungen übernommen.



Gerätetreiberupdate in der Systemsteuerung deaktivieren Windows 10

Geraetetreiber-nicht-ueber-windows-update-installieren-windows-10-1.jpg
  • In die Suche der Taskleiste "Erweiterte Systemeigenschaften eingeben und starten
    • Oder Win + X drücken / Systemsteuerung / System
    • Links dann Erweiterte Systemeinstellungen
  • Reiter Hardware anklicken
  • Dort dann Geräteinstallationseinstellungen anklicken.


Geraetetreiber-nicht-ueber-windows-update-installieren-windows-10-2.jpg
  • Im neuen Fenster kann man nun von der voreingestellten Treiberinstallation über Windows Update auf Nein umstellen.
  • Hier bekommt man nun die Auswahl, welche man auswählen muss.

Mit der Version Windows 10 1511 TH2 (Nonember-Update) hat sich das Auswahlfenster geändert.

Es muss nur noch zwischen Ja und Nein entschieden werden.


Treibersoftware in der Registry umstellen Windows 10

Geraetetreiber-nicht-ueber-windows-update-installieren-windows-10-3.jpg

Die gleichen Einstellungen findet man auch in der Registry, um Treiberupdates zu deaktivieren oder umzustellen.

  • Win + R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\DriverSearching gehen
  • Rechts dann SearchOrderConfig doppelt anklicken und den Wert ändern:
    • 0 = Nein, ich möchte selber entscheiden, welche Treibersoftware installiert wird
    • 1 = Ja, automatisch ausführen
    • 2 = In der RTM nicht mehr enthalten - Nein, immer die beste Treibersoftware von Windows Update installieren


Die richtige Zahl eingeben und auf OK drücken. Das war es dann auch schon.

Wer Windows 10 x64 hat, geht noch zu:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\DriverSearching
    • Ist ein "Ordner" nicht vorhanden, dann muss er im linken Baum per Rechtsklick / Neu Schüssel angelegt werden
  • Im rechten Feld nun ein Rechtsklick Neu / Neuer DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen SearchOrderConfig anlegen und wie oben beschrieben auf 0, 1, oder 2 setzen.


Treiberupdates unter Windows 10 verhindern

Treiberupdates-verhindern-windows-10-5.jpg

Ein weiterer Ansatz sind die Einstellungen, die man der Registry hinzufügen kann.

  • Win + X drücken und Eingabeaufforderung als Administrator starten
  • Diesen Inhalt in die Eingabeaufforderung kopieren und Enter drücken:


reg add "HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\DriverSearching" /v DontSearchWindowsUpdate /t REG_DWORD /d 1 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\DriverSearching" /v SearchOrderConfig /t REG_DWORD /d 0 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Device Metadata" /v PreventDeviceMetadataFromNetwork /t REG_DWORD /d 1 /f

Danach erscheint: Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

Will man die Einträge wieder entfernen, geht man zu:

  • HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\
    • Löscht links DriverSearching per Rechtsklick.
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\
    • Löscht links DriverSearching
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\
    • Löscht links Device Metadata


Treiberupdates in Windows 10 deaktivieren

Will man die Treiber für Geräte brutal deaktivieren, dann hilft ein Mittel dagegen, dass Windows Update Treiber nicht mehr aktualisiert:

  • Win + R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsUpdate\UpdateHandlers\Driver gehen
  • Im linken Baum nun den Besitz von Driver übernehmen Berechtigungen in der Registry übernehmen


  • Im rechten Fenster nun DLL doppelt anklicken und vor wuuhext.dll ein Minuszeichen setzen. Also -wuuhext.dll
  • Auf OK drücken und das war es.

Nun findet Windows 10 nicht mehr die richtige DLL, um die installierten Treiber zu überprüfen.


Defekte Treiber-Updates mit einem Tool verhindern

Treiberupdates-verhindern-windows-10-1.jpg

Hat man über Windows Update einen Treiber installiert bekommen, der nicht richtig läuft, so hat man das Problem, auch wenn man diesen Treiber deinstalliert, kommt er beim nächsten Windows Update wieder.

Dieses kann man aber verhindern mit der wushowhide.diagcab von Microsoft.

Und so geht man vor:

  • Die KB3073930 wushowhide.diagcab von Microsoft herunterladen.
  • Win + X drücken und den Geräte-Manager aufrufen
    • Oder Geräte-Manager in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Das Gerät welches Probleme bereitet aus dem Geräte-Manager per Rechtsklick deinstallieren und im PopUp auch die Treiber unbedingt deinstallieren.


Treiberupdates-verhindern-windows-10-3.jpg
  • Die wushowhide.diagcab nun starten und scannen lassen.

Ist der Scan durchgelaufen auf hide drücken, um den Treiber nun aus Windows Update auszublenden / zu blockieren.

Das war es auch schon.

Treiberupdates mit einem VBS-Script Eingabeaufforderung verhindern

In den Preview Builds ist es möglich die Treiberupdates zu unterbinden, um so seine eigenen Treiber zu installieren.

  • Hierzu den Inhalt in eine Textdatei kopieren:

'This script can be used to hide a driver if it is causing problems on your machine, you have uninstalled it, and you want to prevent Windows Update from reinstalling it
Set updateSession = CreateObject("Microsoft.Update.Session")
updateSession.ClientApplicationID = "MSDN Sample Script to Hide drivers"

WScript.Echo "This script allows you to 'hide' selected drivers so Windows Update will not auto-install them" & vbCr & vbLf & _
  "This is not normally recommended, but can be used for troubleshooting or support" & vbCr & vbLf & _
  "Note: This script must be run elevated (run as admin) to work properly - else (un)hiding will fail with a cryptic error message" & vbCr & vbLf & vbLf & _
  "Searching for applicable drivers..."

'Find all applicable drivers
Set updateSearcher = updateSession.CreateupdateSearcher()
Set searchResult = updateSearcher.Search("IsInstalled=0 and Type='Driver'")
If searchResult.Updates.Count = 0 Then
   WScript.Echo "No applicable drivers..."
   WScript.Quit
End If

'Cycle through applicable drivers and offer to (un)hide each one
For i = 0 To searchResult.Updates.Count-1
   Set update = searchResult.Updates.Item(i)
   currentState = "(currently not hidden)"
   If (update.IsHidden <> 0) Then
     currentState = "(currently hidden)"
   End If
   WScript.Echo "Type 'y' and then hit Enter to hide update " & update.Title & " " & currentState & ": "
   hide = WScript.StdIn.Readline
   If hide = "y" Then
     If (update.IsHidden <> 1) Then
       update.IsHidden = 1
     End If
   Else
     If (update.IsHidden <> 0) Then
       update.IsHidden = 0
     End If
   End If
Next


Quelle answers.microsoft

  • Abspeichern und von Neue Textdatei.txt in Update-deaktivieren.vbs umbenennen.

Dann ganz einfach per Rechtsklick / Öffnen mit Eingabeaufforderung starten und den Anweisungen folgen.

Gerätetreiber und Updates manuell installieren mit einer CMD Datei

Das haben wir mal ausgelagert.


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box.

Du hast weitere Fragen oder benötigst Hilfe? Dann ab ins Forum! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows 8.1 und Windows 10
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Startmenü reparieren Windows 10
  2. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  3. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  4. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  5. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  6. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10
  7. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  8. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft
  9. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  10. Datenträgerbereinigung Windows 10 Alte Daten richtig löschen und Windows.old Ordner Dateien herauskopieren und entfernen Windows 10


+ Top 11 bis 25