Datenträgerbereinigung Windows 10 Alte Daten richtig löschen

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Windows 10 WinSxS verkleinern, Win 10 WinSxS löschen, Windows 10 DISM nutzen, um Daten zu löschen, Win 10 Temp Dateien löschen, Windows 10 aufräumen, Windows 10 Festplatte cleanen

Mit der Zeit können sich viele alte Dateien unter Windows 10 ansammeln und die Festplatte "zumüllen". Aber um die Festplatte wieder von den alten Dateien zu befreien benötigt man kein Extra Programm. Denn Windows 10 hat die Datenträgerbereinigung schon mit an Board.

Ab der Windows 10 1703 und höher wurde nun auch eine automatische Bereinigung der Festplatte, und auch das Löschen der Temporären Dateien direkt in die Einstellungen implementiert. Aber auch die übliche Datenträgerbereinigung lässt sich auch so einstellen, wie man es benötigt. Denn Wie es geht, zeigen wir euch jetzt:


Dieses Tutorial ist für die Windows 10 1607, 1703 (Creators Update) und 1709 (Fall Creators Update) und höher geeignet.

Auch interessant:


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Automatisches Freigeben von Speicherplatz

Automatisches-loeschen-von-alten-dateien-windows-10.jpg

Mit der Windows 10 1703 hat Microsoft eine neue Funktion zum automatischen löschen von temporären Dateien und dem Papierkorb nach 30 Tagen hinzugefügt.

Und so funktioniert es:

  • Einstellungen über das Startmenü öffnen, oder einfach Windows-Taste + i
  • System -> Speicher
  • Hier findet ihr die Möglichkeit temporäre Dateien und den Papierkorb automatisch löschen zu lassen. Einfach auf Ein stellen.
  • Darunter unter "Freigeben von Speicherplatz ändern" anklicken, können die einzelnen Funktionen dann aktiviert oder deaktiviert werden.

Hinweis: Diese Funktion ersetzt nicht die Datenträgerbereinigung. Daher sollte man die trotzdem immer mal wieder ausführen.


Die einfache Datenträgerbereinigung Windows 10

Dateien-bereinigen-loeschen-windows-10-1.jpg
  • Den Datei Explorer / Dieser PC öffnen und mit einem Rechtsklick auf die Partition C: die Eigenschaften aufrufen
    • Oder einfach Datenträgerbereinigung in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Auf Bereinigen klicken und einen Moment warten bis Windows alle Daten gesammelt hat.

Ein anderer Weg ist eine Verknüpfung erstellen oder über Win + R drücken und

  • C:\Windows\system32\cleanmgr.exe /force full hineinkopieren und starten.

Hier werden nur die Daten vom Benutzer angezeigt und dann auch gelöscht. Insgesamt 8 verschiedene Dateien. Darunter fallen unter anderem die:

  • Temporären Dateien
  • Miniaturansichten
  • Papierkorb
  • Offline Webseiten

Mit einem Klick auf OK werden diese Dateien, die angehakt sind, dann gelöscht.

Systemdateien in Windows 10 bereinigen

Speicherplatz-durch-loeschen-freigeben-windows-10.jpg

Um auch die alten Systemdateien zu löschen, drückt man auf Systemdateien bereinigen, anstatt auf OK.

Dadurch werden auch die alten Dateien systemweit gelöscht, die Windows nicht mehr benötigt.

Insgesamt 10 verschiedene Dateiarten werden hier gelöscht.

Zusätzlich zu den oben genannten Dateien kommen dann noch:

  • Gerätetreiber
  • Windows Log Dateien


Vorherige Windows Installation löschen

Alte-preview-loeschen-windows-10.jpg

Siehe auch: Windows.old Ordner Dateien herauskopieren und entfernen Windows 10 Man sollte alle Daten aus Windows.old gesichert haben und sich auch sicher sein, dass man zur vorherigen Windows 10 Version nicht mehr zurück will.

Beim löschen erhält man zur Sicherheit noch eine Meldung beim bereinigen, ob man wirklich die vorherige Windows-Installation löschen möchte.

Hier muss man, wenn man sich sicher ist, auf Ja drücken. Dann wird auch die vorherige Windows Installation gelöscht.

Temporäre und andere Dateien über die Einstellungen löschen

Daten-loeschen-windows-10-einstellungen-1.jpg
Daten-loeschen-windows-10-einstellungen-2.jpg

Auch über die Einstellungen hat man die Möglichkeit Windows 10 auszumisten und aufzuräumen. Hier werden auch die gängigsten Dateien angezeigt, die man löschen kann.

  • Startmenü öffnen / Einstellungen
    • Oder einfach Win + i drücken
  • System
  • Speicher
  • Festplatte C:/ auswählen, dann kommt man in die einzelnen Einstellungen um den Papierkorb, die temporären Dateien, App etc. zu löschen.


Systemdateien bereinigen direkt starten

Datentraegerbereinigung-einstellen-windows-10.jpg
  • Win + R drücken und Cleanmgr /sageset:1 hineinkopieren und starten
  • Im neuen Fenster dann alles auswählen, was bereinigt werden soll.
  • Nun Systemdateien Bereinigen anklicken.

Hier hat man die Möglichkeit aktuell 23 verschiedene Daten zu löschen:

  • Alte Defender Signaturen löschen zu lassen
  • Fehlerberichterstattungen
  • Alte chkdsk Dateien von der Festplattenüberprüfung
  • Vorherige Windows Installationen ( windows.old )
  • Setup Log Dateien
  • Temporäre Windows Installationsdateien (im versteckten Ordner C:\$WINDOWS.~BT)
  • Windows ESD Installationsdateien
  • Alte Dateien aus dem Dateiversionsverlauf

Hat man alles eingestellt und OK gedrückt, kann man nun die Dateiträgerbereinigung aufrufen und durchlaufen lassen, wie oben beschrieben.

Oder man gibt in die Eingabeaufforderung als Administrator danach: Cleanmgr /sagerun:1 ein und drückt Enter.

Um die Einstellungen schnell zu ändern, kann man sich diesen Befehl als Verknüpfung mit dem Pfad:

  • C:\Windows\system32\cleanmgr.exe /sageset:1 erstellen und speichern.

Alle Systemdateien auf einmal bereinigen

Alles-bereinigenin-einem-schritt-windows-10.jpg

Hier kommt man auf 26 verschiedene Daten, die gelöscht / bereinigt werden können

  • Win + X drücken Eingabeaufforderung (Administrator) starten.
  • Cleanmgr /sageset:1 hineinkopieren und starten
  • Im neuen Fenster dann alles auswählen, was bereinigt werden soll und mit OK bestätigen.

Zusätzlich zur oberen Version kommen hier noch die Windows Update-Bereinigung und zwei weitere System-Elemente die hier bereinigt werden können.

Ist man fertig, gibt in die Eingabeaufforderung als Administrator danach:

  • Cleanmgr /sagerun:1 ein und drückt Enter.

Um die Einstellungen schnell zu ändern, kann man sich diesen Befehl als Verknüpfung mit dem Pfad:

  • C:\Windows\system32\cleanmgr.exe /sagerun:1 erstellen und speichern.
  • Rechtsklick auf die neue Verknüpfung / Eigenschaften
  • Reiter Verknüpfung Ein Klick auf Erweitert
  • Dort nun ein Haken setzen bei Als Administrator starten.

Das war es auch schon.

Hat man alles eingestellt und OK gedrückt, kann man nun die Dateiträgerbereinigung aufrufen und durchlaufen lassen, wie oben beschrieben.



WinSxS Windows Komponentenstore unter Windows 10 bereinigen

Komponentenstore-bereinigen-windows-10.jpg

Windows speichert unter C:\Windows\WinSxS grundsätzlich mindestens eine Backup Datei von wichtigen Systemdateien (dlls etc.), die nach einem Windows Update aktualisiert wurden.

Diese Daten werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden komprimiert und bei der nächsten Automatischen Wartung dann gelöscht.

Möchte man aber trotzdem einmal den Komponentenstore überprüfen, ob doch alte Daten enthalten sind, so kann man dies manuell machen.

Und so geht es:

Um auch diese alten Systemdateien zu löschen, geht man so vor:

  • Win + X drücken Eingabeaufforderung (Administrator) öffnen
    • Oder Startmenü/Startbildschirmin die Suche der Taskleiste cmd.exe eintippen und per Rechtsklick als Administrator öffnen
  • Optional: dism /online /cleanup-image /analyzecomponentstore (Strg+C kopieren/ Strg + V einfügen) eingeben.
  • Damit prüft Windows, wie viele Dateien und wie viel Platz freigegeben werden kann.


  • Mit dem Befehl dism.exe /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup werden alte, nicht mehr benötigte Dateien von der Festplatte oder SSD gelöscht.

Sollte es zu Problemen kommen, hat Windows 10 immer noch eine aktuelle Kopie von Systemdateien für eine Reparatur

  • Der Befehl: Dism.exe /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase sollte nur ausgeführt werden, wenn das System 100%ig Rund läuft.

Denn damit werden alle gesicherten Windows Updates bereinigt. Eine Deinstallation von Updates ist ist danach nicht mehr möglich.

Speicherfresser in Windows 10 anzeigen

Hat man immer noch das Gefühl, dass Windows zu stark belegt ist, dann kann man die Ordner mit einem Tool wie zum Beispiel TreeSize Free anzeigen lassen.

Oftmals stellt sich heraus, dass der Ordner AppData, in dem die Profile der einzelnen Programme gespeichert sind sehr viel Platz auf der Festplatte einnehmen.

TreeSize Free zeigt diese Ordner an und man kann dann manuell den Inhalt löschen.

Der Ordner AppData ist per Standard ausgeblendet. Wie man ihn anzeigen kann, einfach die Anleitung aufklappen.

Einfach aufklappen +



Weitere Möglichkeiten Festplattenplatz zu einzusparen

Ruhezustand Speicherplatz verringern

Wer den Ruhezustand nicht benötigt, um schneller Windows 10 zu starten, kann diesen komplett deaktivieren oder die Grösse der hiberfil.sys verringern.


Virtuellen Arbeitsspeicher verringern in Windows 10

Virtuellen-arbeitsspeicher-verringern-windows-10.jpg

Windows 10 verwaltet den virtuellen Arbeitsspeicher automatisch.

Hat man unter Windows 10 genügend Arbeitsspeicher installiert, kann man nachprüfen, wie viel Windows 10 als virtuellen Arbeitsspeicher eingetragen hat, der auf der Partition (Festplatte) als reserviert vorhanden ist.

Möchte man es ändern dann geht man so vor:

  • Windows-Taste + X drücken Systemsteuerung starten
    • Ab Windows 10 1703 Systemsteuerung in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • System
  • Links dann Erweiterte Systemeinstellungen
  • Im neuen Fenster dann den Reiter Erweitert anklicken und auf Einstellungen bei Leistung (Visuelle Effekte...) drücken.
  • Im nächsten Fenster dann wieder den Reiter Erweitert und unten Virtueller Arbeitsspeicher ändern.
  • Im nächsten Fenster dann den Haken entfernen bei "Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten" entfernen.
  • Haken setzen bei Benutzerdefinierte Größe und als Beispiel bei Anfang und Maximal 1024 eintragen.
  • Auf Festlegen drücken und OK das war es.

Nach einem Neustart wird Windows 10 die neue Einstellung dann übernehmen.

Hinweis: Unter 768 MB sollte man nicht eintragen.

Man kann zwar "Keine Auslagerungsdatei" einstellen, wenn man genügend Arbeitsspeicher installiert hat. Aber im Endeffekt bringt das nicht viel. Denn wenn Windows 10 unbedingt virtuellen Arbeitsspeicher benötigt, dann nimmt er sich ihn auch.

C:\Windows\Installer bereinigen

Windows-installer-ordner-bereinigen-windows-10.jpg

Im Ordner Installer sind Dateien von Treibern, Programmen und auch zusätzlichen Tools, wie zB. C++ enthalten, damit man diese Reparieren und auch deinstallieren kann.

Löscht man den Inhalt des Ordners C:\Windows\Installer, dann kann es dazu führen, dass man Programme nicht mehr deinstallieren kann und im schlimmsten Fall muss man Windows 10 neu installieren.

Daher wird dieser Ordner von der Windows Datenträgerbereinigung auch nicht bereinigt. Wer aber Platz auf der Windows 10 Partition braucht, kann aber dennoch etwas machen.

Es gibt aber ein Tool mit dem Namen Patchcleaner, der in diesem Ordner nach alten Dateien sucht, die nicht mehr benötigt werden, weil schon neuere Dateien hinzugekommen sind.

Man kann diese alten Dateien dann löschen, oder zur Sicherheit auf eine andere Festplatte verschieben, um wieder Platz zu schaffen.

Wie es geht haben wir einmal ausgelagert.


Swapfile deaktivieren Windows 10

Swapfile-entfernen-windows-10.jpg

Wer noch weiter gehen möchte und selten Apps aufruft, kann auch die 250 MB für die Swapfile entfernen.

  • Win + R drücken regedit aufrufen
  • Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management gehen.
  • Rechts nun ein Rechtsklick Neuer DWORD-Wert (32bit) mit dem Namen SwapfileControl

Diesen Wert auf 0 lassen. PC neu starten und die Swapfile ist weg.

Will man sie wieder anlegen, dann einfach den Eintrag löschen, oder den Wert auf 1 setzen.

tmpgfile.sys unter Windows 10

Tmpgfile sys.jpg

Ab Windows 10 14316 ist unter C:\ ein neuer virtueller Speicher zu finden, die tmpgfile.sys.

Dieser 8 MB grosse Speicher ist für das Linux (Ubuntu) Bash in Windows 10 zuständig.

Wie man Bash aktiviert, oder deaktiviert könnt ihr hier nachlesen: Linux Bash unter Windows 10 aktivieren

Ist Bash wieder deinstalliert, so lässt sich auch diese tmpgfile.sys ohne Probleme löschen.


Download Ordner der Windows Updates leeren

Alle Windows Updates werden unter:

  • C:\WINDOWS\SoftwareDistribution

gespeichert, installiert und nach einem Neustart wieder gelöscht.

Es kann aber vorkommen, dass die Löschfunktion nicht 100%ig funktioniert.

Daher kann man nach der Installation und einem Neustart, wenn alles läuft, den Ordner aufsuchen und den Inhalt löschen.

Und so geht es:

  • Win + X drücken Eingabeaufforderung (Administrator) starten
  • Den Befehl net stop wuauserv hineinkopieren und starten.
  • Den Inhalt von C:\WINDOWS\SoftwareDistribution nun löschen
  • PC neu starten.

Das war es auch schon.

Auch interessant: Eine SSD in Windows wird nicht defragmentiert? Doch wird sie!


Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp oder Änderung zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box, damit unser Wiki immer aktuell bleibt.

Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Dann nutze bitte unser Forum und nicht die Tipp-Box! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  2. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  3. Startmenü reparieren Windows 10
  4. Automatische Updates deaktivieren oder auf manuell setzen Windows 10
  5. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  6. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten und Windows 10 Store reparieren
  7. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  8. Administrator aktivieren deaktivieren Windows 10 und Welche Antiviren Software für Windows 10 benutzen
  9. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  10. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft


+ Top 11 bis 25