KB4580364 Windows 10 20H2 / 2004 [Manueller Download] 19042.610 / 19041.610 für alle

Microsoft hat das optionale Update, die KB 4580364 noch einmal aktualisiert. Die neue Versionsnummer erhöht sich dadurch auf die Windows 10 20H2 19042.610, bzw. Windows 10 2004 19041.610.

Bislang sind noch keine Infos vorhanden, welche Änderungen vorgenommen wurden. Die werden wir aber nachreichen, wenn sie vorhanden sind. Über Windows Update wird es nun als finale Version verteilt. Damit haben wir nun den ersten offiziellen Eintrag in der Update-History der Windows 10 20H2

Bekannte Probleme durch die KB4580364

Behobene Probleme durch die KB4580364

  • Wir haben ein Problem bei der Verwendung von Gruppenrichtlinien-Voreinstellungen zur Konfiguration der Homepage im Internet Explorer behoben.
  • Wir haben Administratoren die Möglichkeit gegeben, eine Gruppenrichtlinie zu verwenden, um die Option „Ziel speichern unter“ für Benutzer im Microsoft Edge IE-Modus zu aktivieren.
  • Wir haben ein Problem mit nicht vertrauenswürdigen URL-Navigationen aus Internet Explorer 11 behoben, indem wir sie im Microsoft Defender Application Guard mit Microsoft Edge geöffnet haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das bei der Verwendung der vollständigen Suite von Entwicklertools in Microsoft Edge für Remote-Debugging auf einem Windows 10-Gerät auftritt.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem während der RDP-Sitzung (Remote Desktop Protocol) fünf Minuten oder länger nichts auf dem Bildschirm angezeigt wird.
  • Wir haben ein Problem behoben, das bestimmte Benutzer von Windows Virtual Desktop (WVD) daran hindert, mit dem Datei-Explorer nach Dateien zu suchen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass ein Gerät nicht mehr reagiert, nachdem Sie mehrere Stunden lang einen Stift benutzt haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass eine Anwendung vorübergehend nicht mehr reagiert, was zusätzliche z-Order-Operationen verursacht, die sich auf die Topmost-Eigenschaft eines Fensters auswirken.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen kann, dass DDE-Anwendungen nicht mehr funktionieren.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Funktion ImmGetCompositionString() bei Verwendung des Microsoft Input Method Editor (IME) für Japanisch den Hiragana in voller Breite zurückgibt, anstatt den Katakana in halber Breite zurückzugeben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das auftritt, wenn Sie sich zum ersten Mal bei einem Konto anmelden oder eine bestehende Benutzersitzung mit Remote Desktop Services (RDS) entsperren. Wenn Sie ein falsches Passwort eingeben, ändert sich das aktuelle Tastaturlayout unerwartet auf das Standard-Tastaturlayout des Systems. Diese Änderung des Tastaturlayouts kann dazu führen, dass weitere Anmeldeversuche fehlschlagen oder in Domänen mit niedrigen Kontosperrschwellenwerten zu Kontosperrungen führen.

 

  • Wir haben ein Problem behoben, das die falsche CPU-Frequenz für bestimmte Prozessoren anzeigt.
  • Wir haben ein Leistungsproblem behoben, das auftritt, wenn PowerShell die Registry liest, um zu prüfen, ob der Registrierungsschlüssel ScriptBlockLogging in der Registry enthalten ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Zeitversatz des Zeitformats, das vom Befehl exe OS Get localdatetime/ value zurückgegeben wird, zufällig geändert wird.
  • Wir haben ein Problem behoben, das Microsoft User Experience Virtualization (UE-V) daran hindert, die Microsoft Outlook-Signaturen zuzuweisen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das verhindert, dass mit Hybrid Azure Active Directory verbundene Geräte Portalinformationen aktualisieren können, wenn sich ein Gerätename oder eine Windows-Version ändert.
  • Wir haben ein Problem behoben, das möglicherweise den Start des Smart Cards for Windows-Dienstes verhindert.
  • Wir haben einen neuen Microsoft Event Tracing for Windows (ETW)-Anbieter namens „Microsoft-Antimalware-UacScan“ hinzugefügt. Dieser ETW-Anbieter meldet die Einzelheiten des Kontexts für jede Anforderung der Benutzerkontensteuerung (UAC) im Manifest des ETW-Anbieters.
  • Wir haben ein Problem mit VPN-Verbindungen (Virtual Private Network) behoben, die zur Authentifizierung ein gesichertes Passwort (EAP-MSCHAP v2) verwenden und die Eigenschaft „Automatically use my Windows logon user name and password“ aktiviert haben. Wenn Sie sich mit dieser Art von VPN verbinden, werden Sie in einem Authentifizierungsdialogfeld fälschlicherweise zur Eingabe Ihrer Anmeldedaten aufgefordert.

 

  • Wir zeigen jetzt Wiederherstellungspartitionen im Diskpart-Dienstprogramm an.
  • Wir haben ein Problem behoben, das den Stoppfehler 0xd1 in sys verursacht. Dieses Problem tritt auf, wenn bestimmte Arrays von einem Cluster-Knoten zu einem anderen verschoben werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Methode IAutomaticUpdatesResults::get_LastInstallationSuccessDate den Wert 1601/01/01 zurückgibt, wenn keine aktiven Updates vorhanden sind.
  • Wir haben Unterstützung für die Protokolle Transport Layer Security (TLS) 1.1 und 1.2 hinzugefügt, wenn eine Verbindung zu SQL Server über die Datenanbieter in Windows Defender Application Control (WDAC) hergestellt wird.
  • Wir haben ein Problem mit SQL Server behoben, das Leistungsprobleme verursachen kann, wenn Sie einen Linked Server-Provider so konfigurieren, dass er außerhalb des Prozesses lädt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das die Windows-Leistung beeinträchtigen und den Start des LanmanServer-Dienstes verhindern kann, wenn Software von Drittanbietern benutzerdefinierte Dateisystemsteuerungen (FSCTL) von LanmanServer verwendet.
  • Wir haben ein Problem mit der Deduplizierung behoben, das lange Wartezeiten auf Resilient File System (ReFS) Cluster Shared Volumes (CSV) verursacht.
  • Wir haben ein Problem behoben, das einige Anwendungen daran hindern könnte, sich korrekt zu verhalten. Dies tritt auf, wenn Sie sie als Remote Application Integrated Locally (RAIL)-Anwendungen unter Verwendung von Remote Desktop Services (RDS) veröffentlichen und das Docking für eine AppBar ändern.
  • Wir haben ein Problem mit einem Deadlock im TCPIP-Treiber (TCPIP = Transmission Control Protocol/Internet Protocol) behoben, das dazu führt, dass das Betriebssystem nicht mehr funktioniert oder nicht mehr reagiert.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass der Routing and Remote Access Service (RRAS) bei neuen Verbindungen nicht mehr antwortet. RRAS funktioniert jedoch für bestehende Verbindungen weiter.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass der RRAS-Administrator Microsoft Management Console (MMC) nicht mehr zufällig reagiert, wenn Sie administrative Aufgaben ausführen oder beim Start.
  • Wir haben ein Problem beim Starten von Windows Subsystem für Linux 2 (WSL2) auf ARM64-Geräten behoben, das nach der Installation von KB4579311 auftritt.
  • Zusätzlich zu den behobenen Problemen, die schon in der *.608 korrigiert wurden kam nun noch hinzu:
  • Wir haben ein Problem behoben, das zum Scheitern der Docker-Pull-Operation führt. Dieses Problem tritt aufgrund einer Richtlinie zur Codeintegrität (CI) auf, die den Import eines Windows-Container-Images blockiert.
  • blogs.windows

Manueller Download der KB4580364

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

KB4580364 Windows 10 20H2 / 2004 [Manueller Download] 19042.610 / 19041.610 für alle
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

68 Kommentare zu “KB4580364 Windows 10 20H2 / 2004 [Manueller Download] 19042.610 / 19041.610 für alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.