Problem mit dem Startmenü und der Suche sowie dem IME Problem als „Behoben“ gekennzeichnet

Mit der KB4515384 hatte Microsoft einige Probleme behoben, aber auch einige wieder hinzugefügt. Zwei davon wurden nun als „gelöst“ markiert. Eines davon ist das von einigen Nutzern gemeldete Problem mit dem leeren Startmenü und der nicht funktionierenden Suche.

Wie Microsoft nun schreibt, konnten sie diesen Fehler nicht nachvollziehen. „Zu diesem Zeitpunkt hat Microsoft noch kein Problem mit der Suche oder dem Start gefunden, das sich erheblich auf Benutzer aus KB4515384 auswirkt.“ Kurz und schmerzlos. Man wird es aber weiter beobachten und die Feedbacks auswerten.

Das zweite Problem, dass der IME (Input Method Editor) nicht reagiert oder eine hohe CPU-Auslastung ausweist, wurde auch als „gelöst“ markiert. Hier bleibt es beim Workaround den Dienst Touch Keyboard und Handwriting Panel doppelt anklicken und den Starttyp auf Manuell stellen. Warum die Redmonder das nicht per Update regeln, dass es auf manuell gestellt wird ist schon merkwürdig. So müssen die Nutzer selbst ran.

Alle noch offenen Probleme, die in der Windows 10 1903 und somit auch in der 1909 noch vorhanden sind, findet ihr wie immer hier:

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Problem mit dem Startmenü und der Suche sowie dem IME Problem als „Behoben“ gekennzeichnet
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

7 Kommentare zu “Problem mit dem Startmenü und der Suche sowie dem IME Problem als „Behoben“ gekennzeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.