Windows 10 1903 Remote Desktop Verbindung mit schwarzem Bildschirm und Surface Book 2 Problem

Gerade erst gestern hatten wir berichtet, dass das Problem mit eingestecktem USB-Stick oder Speicherkarte behoben wurde. Da gesellen sich zwei neue Probleme nach dem Update auf die Windows 10 1903 hinzu.

Wer mit einem Surface Book 2 und noch mit der Windows 10 1809 unterwegs ist, sollte derzeit von einem manuellen Funktionsupdate Absand halten. Denn es kann dazu kommen, dass die Nvidia dGPU (Dedizierte Grafikkarte) nach der Aktualisierung auf die 1903 im Geräte-Manager verschwinden kann. Das führt dazu dass Grafik-intensive Funktionen, wie zum Beispiel Spiele oder Programme nicht starten können. Microsoft hat für diese Geräte vorerst ein Updatestopp eingerichtet. Das Problem soll mit einem der nächsten Updates behoben werden.

Ein weiteres Problem betrifft die Remote Desktop-Verbindung. Hier kann es zu einem schwarzen Bildschirm kommen, wenn das verbundene Gerät einen älteren Grafiktreiber installiert hat. Dies kann auch ein integrierter Grafiktreiber (iGPU) der Intel 4-Serie betreffen. Auch hier ist Microsoft dabei das Problem zu lösen und wird demnächst ein Update bereitstellen.

Es bleibt nicht aus, dass es immer mal wieder zu Problemen kommen wird. Denn die Anzahl der verschiedenen Gerätekonstellationen ist einfach zu groß. Aber wir bleiben am Ball und werden die Liste der Windows 10 1903 Probleme immer aktualisieren.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10 1903 Remote Desktop Verbindung mit schwarzem Bildschirm und Surface Book 2 Problem
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

13 Kommentare zu “Windows 10 1903 Remote Desktop Verbindung mit schwarzem Bildschirm und Surface Book 2 Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.