FLUI Framework schließt Lücken in der WinUI-Bibliothek in Windows 10

Mit dem neuen FLUI Framework wollen einige Nutzer den Entwicklern die Möglichkeit geben, dass Fluent Design zu standardisieren. Dies wird auch in die neue WinUI 3.0 Bibliothek mit einfließen, die im 4.Quartal 2019 erscheinen soll.

Interessant daran ist, dass die Entwickler dieses eine Framework (Fluent UI Framework) nutzen können und je nach installierter Version wird dann die aktuelle Ansicht zum beispiel mit abgerundeten Ecken ab Windows 10 1809 angezeigt, oder eben nicht. Das zeigt, aber auch, dass wir in naher Zukunft von den eckigen Ansichten wieder auf abgerundete Ecken zurückkommen werden.

Das dieses neue „Outfit“ kommen wird zeigt ja schon die neue Suche in Windows 10 1903, die man abändern kann. Siehe: Windows 10 – Suche auf dem Desktop vollständig, abgerundet darstellen ist nun möglich

Wie im Bild zu sehen, werden dann auch noch zusätzliche Möglichkeiten zur Ansicht, wie Standard-Textblöcke, abgerundeten Ecken oder eben die Symbole hinzugefügt werden können, die das MDL2 bislang nicht beherrscht.

Um beim Thema zu bleiben, das WinUI 3.0 wird ab dem 4.Quartal 2019 kommen. Dieses vereinfacht die Darstellung. Aber dazu könnt ihr mehr auf GitHub nachlesen, wenn es euch interessiert.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

FLUI Framework schließt Lücken in der WinUI-Bibliothek in Windows 10
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.