Termineingabe in der Taskleiste und Bandbreite der Updates in MB freischalten in der Windows 10 18912

Schon in der Windows 10 18890 konnte man eine Eingabe direkt über die Taskleiste im Kalender eintragen. Fertig war diese neue Funktion aber noch nicht. Jetzt mit der Windows 10 18912 hat Microsoft die Button korrigiert und auch die Eingabe funktioniert.

Eine weitere neue Einstellungsmöglichkeit für die Begrenzung der Bandbreite bei Updates wurde nun hinzugefügt. Anstatt nur prozentual die Bandbreite für Downloads einzuschränken ist es nun möglich ganz genau einzutragen, mit wie viel MB die Updates im Hintergrund und Vordergrund heruntergeladen werden sollen.

Wer diese Funktion bislang noch nicht entdeckt hat: Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Übermittlungsoptimierung -> Erweiterte Optionen. Beide müssen aber erst freigeschaltet werden.

Terminfunktion und Bandbreite freischalten

Dazu benötigt man wie immer Mach2 von Rafael.

  • Den Mach2 Ordner öffnen und im Reiter Datei PowerShell -> PowerShell Administrator öffnen
  • ./mach2.exe enable 21088047 eingeben und Enter drücken für die Kalenderfunktion
  • ./mach2.exe enable 21425853 eingeben und Enter drücken für die Bandbreiteneinschränkung

Während Letzteres sofort sichtbar wird, wenn man die Einstellungen öffnet, muss man sich für den Kalender einmal abmelden, oder die explorer.exe einmal neu starten.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Termineingabe in der Taskleiste und Bandbreite der Updates in MB freischalten in der Windows 10 18912
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

5 Kommentare zu “Termineingabe in der Taskleiste und Bandbreite der Updates in MB freischalten in der Windows 10 18912

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.