Microsoft Edge (Chromium) Einstellungen über die Gruppenrichtlinien vornehmen

Im neuen Microsoft Edge (Chromium) gibt es derzeit in der Canary die Möglichkeit die Einstellungen zu synchronisieren. Jedes Gerät kann so die Einstellungen automatisch übernehmen, wenn man mit dem selben Microsoft Account angemeldet ist.

Es gibt aber auch noch die Möglichkeit Einstellungen über die Gruppenrichtlinien systemweit oder nur für einen Benutzer vorzunehmen. Diese Einstellung hat dann einen höheren Rang, als die synchronisierten Einstellungen. Aktuell ist dies von Microsoft noch nicht dokumentiert. Aber WildByDesign hat sich in vielen Stunden Arbeit die Mühe gemacht und schon einzelne Gruppenrichtlinieneinstellungen herausgefunden.

Einige der Einstellungen sind schon aus dem Chrome / Chromium bekannt. Einige wurden von Microsoft entfernt, weil sie im Edge nicht gebraucht werden. Aber auch neue Richtlinien sind hinzugekommen. Noch ist er mit seiner Suche nicht fertig. Aber ein paar Ergebnisse hat er schon geliefert.

Einstellungen im Edge trotz Synchronisation ändern

Wir kennen ja aus Windows schon die Möglichkeit Einstellungen in den Gruppenrichtlinien vorzunehmen. Diese werden dann in der Registry unter

  • Windows-Taste + R regedit eingeben und starten
  • Für alle Nutzer
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft
  • Nur für den einzelnen Nutzer
HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft

abgelegt. So auch beim Microsoft Edge. Ich hab es einmal am Beispiel vom Home Button vorgenommen.

  • Rechtsklick im linken Verzeichnisbaum auf Microsoft -> Neu -> Schlüssel Edge anlegen
  • Im rechten Fensterteil dann Rechtsklick -> Neu -> DWORDWert (32-Bit) mit dem Namen ShowHomeButton anlegen
  • Wert = 0 Der Home Button wird nicht angezeigt. Wert = 1 der Home Button wird angezeigt.

Alle Microsoft Edge Browser, die im System nun installiert sind oder auch der portable Microsoft Edge haben den Home Button nun nicht mehr wenn man den DWORD-Wert auf Null gesetzt hat.

In den Einstellungen -> Darstellung wird nun ein kleiner Aktenkoffer angezeigt und die Einstellung ist grau hinterlegt. Geht man mit der Maus auf den Koffer erscheint „Diese Einstellung wird von Ihrer Organisation vorgenommen“. Kennen wir ja auch von den Windows-Einstellungen.

Mögliche Einstellungen die man vornehmen kann

  • Profilordner (Zeichenfolge)
  • UserDataDir
  • DiskCacheDir
  • DiskCacheSize
  • MediaCacheSize
  • ExtensionCacheSize
  • SmartScreen-bezogene Richtlinien (DWORD)
  • PreventSmartScreenPromptOverride
  • SmartScreenAllowListDomains
  • SmartScreenEnabled
  • Einstellungen synchronisieren
  • SyncDisabled
  • EnableSyncConsent
  • EdgeFeedbackEnabled
  • Weitere Beispiele (DWORD)
  • ShowHomeButton
  • BackgroundModeEnabled
  • AutofillCreditCardEnabled
  • BookmarkBarEnabled
  • BrowserAddPersonEnabled
  • BrowserGuestModeEnabled
  • PasswordManagerEnabled
  • SitePerProcess
  • AutofillAddressEnabled
  • ThirdPartyBlockingEnabled

Die meisten Einträge als DWORD-Wert (32-Bit) werden mit einer 0 (false) oder 1 (true) gesetzt.

Es gibt noch weitere Einstellungen. Aber das würde hier zuweit führen. WildByDesign wird auch noch weitere Möglichkeiten herausfinden. Da bin ich mir sicher. Später irgendwann wird Microsoft dies dann auch dokumentieren, bzw. als admx Datei hinzufügen – hoffe ich jedenfalls.

[Update 18.06.] Microsoft Edge (Chromium) Gruppenrichtlinien wurden veröffentlicht

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Microsoft Edge (Chromium) Einstellungen über die Gruppenrichtlinien vornehmen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

4 Kommentare zu “Microsoft Edge (Chromium) Einstellungen über die Gruppenrichtlinien vornehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.