Windows Sandbox aktivieren – Microsoft erklärt die neue Funktion in Windows 10

Mit der Windows 10 1903 ab Build 18305 wird eine neue Funktion integriert, die Windows Sandbox. In dieser Sandbox ist es möglich Programme zu installieren, zu testen und wenn man die Sandbox beendet ist auch das Programm weg, ohne das eigentliche Windows 10 zu beeinträchtigen.

Aktiviert werden kann Windows Sandbox mit Windows 10 Pro oder Enterprise über die Einstellungen -> Apps -> Programme und Features -> Windows Features aktivieren oder deaktivieren. Oder einfach Funktionen in die Suche der Taskleiste eingeben und Windows Features.. starten. Dort erscheint der Eintrag Windows Sandbox.

[Update]: Siehe auch im Windows 10 Wiki die Anleitung: Windows Sandbox aktivieren deaktivieren Windows 10 Dort ist es alles ganz genau beschrieben und welches Update installiert sein muss, damit die Sandbox funktioniert.

Voraussetzung dafür ist, dass die Virtualisation im Bios aktiviert ist. Mindestens 4 GB Ram (8 GB sind besser), 1 GB Speicherplatz und eine CPU mit 2 Cores. Für heutige Verhältnisse also ohne Probleme möglich. Ist Windows Sandbox aktiviert, erscheint sie im Startmenü und muss mit administrativen Rechten (Als Administrator) gestartet werden.

Danach braucht man nur ein Programm in die Sandbox ziehen und kann es ausprobieren. Man benötigt also kein zusätzliches Programm mehr. Keine virtuelle Maschine. Man hat die Sandbox, in der man alles ausprobieren kann. Beendet man die Sandbox, wird alles gelöscht.

Microsoft erklärt auch wie es funktioniert. Man baut hier auf die Windows-Container, die für den Einsatz in der Cloud entwickelt wurden. Diese wurden nun für Windows 10 angepasst. Verwendet wird hier der Hypervisor von Microsoft. Man führt eine weitere abgespeckte Kopie von Windows aus. Dafür wird die Technologie „Snapshot“ und „Clone“ verwendet.

"Snapshot ermöglicht es uns, die Sandbox-Umgebung einmalig zu starten und den Speicher-, CPU- und Gerätezustand auf der Festplatte zu erhalten. Dann können wir die Sandbox-Umgebung von der Festplatte wiederherstellen und sie in den Speicher legen, anstatt sie zu starten, wenn wir eine neue Instanz von Windows Sandbox benötigen. Dies verbessert die Startzeit der Windows Sandbox erheblich. "

Eine tolle Funktion, die uns da erwartet. Erinnert an den XP-Modus unter Windows 7. Aber um es noch einmal deutlich zu machen. Windows Sandbox ersetzt keine virtuelle Maschine, da hier nach einem Neustart alles wieder auf die Ursprungsversion zurückgesetzt wird.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows Sandbox aktivieren – Microsoft erklärt die neue Funktion in Windows 10
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

20 Kommentare zu “Windows Sandbox aktivieren – Microsoft erklärt die neue Funktion in Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.