Getrennte Suche in der Windows 10 1903 einmal angeschaut

Vor ein paar Tagen hatten wir darüber berichtet, dass Microsoft intern daran arbeitet die Suche und Cortana zu trennen und nebeneinander laufen zu lassen. Ich hab es mir heute einmal genauer angeschaut. Viele hatten sich vielleicht schon gefreut, dann man dann eine lokale Suche und die Quasselstrippe für die Onlinesuche hat.

Ist aber leider nicht so. Man trennt ganz einfach die Sprachsteuerung aus der Suche heraus, die dann über das übliche Cortana Icon erreichbar ist. Dort funktioniert dann wirklich nur noch die sprachgesteuerte Suche oder Befehlseingabe. Die Suche selber beinhaltet alles übliche.

Neben einer Anzeige der zuletzt geöffneten Seiten und Apps (noch sehr spartanisch) werden dann die üblichen Suchergebnisse angezeigt. Über das 3-Punkte Menü kommt man direkt zu den Indizierungseinstellungen. Noch ist das alles in den Kinderschuhen. Ob es so in der Form überhaupt kommt steht noch nicht fest.

Einen Vorteil hat es aber. Man hat eine Suche die nicht gleich mit einem quasseln will, sondern auf die Eingabe über die Tastatur wartet. Man kann Cortana ganz einfach per Rechtsklick in die Taskleiste abschalten. Adäquat, Cortana angezeigt lassen und die Suche ausblenden. Ganz nach belieben.

In den Einstellungen erscheint dann neben Cortana auch noch die Suche. Wer es auch einmal probieren möchte: mach2 enable -v 2 17983783 Siehe Anleitung aktivieren und dann neu starten. Über mach2 disable 17983783 lässt es sich wieder deaktivieren.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Getrennte Suche in der Windows 10 1903 einmal angeschaut
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.