KB5005611 [Manueller Download] als nicht-sicherheitsrelevantes Update Windows 10 1904x.1263

[Update 30.09.2021] Microsoft hat die KB 5005611 noch einmal aktualisiert. Die Versionsnummer ist nun die Windows 10 1904x.1266. Alle weiteren Infos und Download der KB5005611 findet ihr im neuen Beitrag.

[Original 23.09.2021]: Nachdem wir vor etwa einer Woche das sicherheitsrelevante Update KB5005565 erhalten hatten, geht es nun mit dem optionalen und damit nicht-sicherheitsrelevanten Update KB5005611 weiter. Die Versionsnummer erhöht sich dadurch auf die Windows 10 21H2 19044.1263, 21H1 19043.1263, 20H2 19042.1263 bzw. 2004 19041.1263.

Wie immer werden in dem optionalen Update Funktionen im System verbessert bzw. korrigiert. Nebenbei noch erwähnt, wird die Windows 10 19044.1237 die „finale Version“ Hier aber nun die Liste der Änderungen in der Übersicht:

Bekannte Probleme durch die KB5005611

  • Keine bekannt

Behobene Probleme durch die KB5005611

  • Wir haben ein Problem behoben, das die aktuelle Sprache der Benutzeroberfläche des Geräts ändert. Dies tritt während eines unbeaufsichtigten OOBE-Szenarios (Out-of-Box Experience) zur Installation eines Sprachpakets auf einem Desktop auf.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Systemzeit nach einer Sommerzeitumstellung um eine Stunde falsch ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Server Manager-Anwendung verschwindet, nachdem Sie sie zum Entfernen von Hyper-V-Funktionen auf Windows Server 2022 verwendet haben.
  • Es wurde ein Problem beim Parsen von Zeitformaten in Ereignisprotokollen behoben. Dieses Problem tritt auf, wenn Sie Millisekunden ausschließen.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass der DnsCache-Dienst die CPU-Auslastung auf 100 % erhöht. Dies führt dazu, dass das Gerät nicht mehr antwortet.
  • Wir haben Administratoren die Möglichkeit gegeben, den Zoom für HTML-Dialoge im Internet Explorer-Modus von Microsoft Edge auf den Standard zurückzusetzen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass Aufrufe an den Windows Image Acquisition (WIA)-Minitreiber für Windows Portable Devices (WPD)-Geräte, auf die Sie mit WIAMgr zugreifen, nicht mehr funktionieren.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass Anwendungen wie Microsoft Outlook während der normalen Verwendung plötzlich nicht mehr reagieren. Dies tritt auf, wenn die Anwendung UI-Elemente in einem Hintergrund-Thread erstellt und entfernt, der keine Nachrichten mehr empfängt.
  • Wir haben ein Problem mit dem Microsoft Outlook Add-in behoben, das verhindert, dass Sie Eingaben machen können, nachdem Sie Antworten ausgewählt haben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der NumLock-Status nach einem Neustart der Schnellstartfunktion nicht beibehalten wurde.

 

  • Es wurde ein Problem bei der Freigabe eines Bildschirms mit Microsoft Teams behoben. Geschützte Inhalte, wie z. B. eine DRM-E-Mail (Digital Rights Management), werden für den Präsentator schwarz, für alle anderen jedoch transparent angezeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Zeichnen auf dem Bildschirm mit Windows Context::UpdateRgnFromRects möglicherweise nicht funktioniert.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zu Verzerrungen in der Audioaufnahme von Cortana und anderen Sprachassistenten führen konnte.
  • Wir haben die Begrenzung auf maximal 25 Verkehrsselektoren im nativen Windows Internet Key Exchange (IKE) Client und Server entfernt.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Smartcard-PIN-Dialog nicht angezeigt wird, wenn Sie mit einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) verbunden sind. Dieses Problem tritt nach einem Upgrade auf Windows 10, Version 2004, auf.
  • Wir haben ein Problem behoben, das ein Speicherleck in lsass.exe verursacht, wenn der pTokenPrivileges-Puffer nicht freigegeben wird.
  • Wir haben ein Problem mit einem Leck im nicht ausgelagerten Pool (NPP) des UxSF-Pool-Tags behoben. Dieses Leck tritt auf, wenn lsass.exe die Verarbeitung asynchroner Security Support Provider Interface (SSPI)-Aufrufe beendet.
  • Wir haben ein Problem behoben, das verhindert, dass der Treiber xhunter1.sys geladen wird. Infolgedessen können einige Spiele nicht ausgeführt werden, wenn Sie Hypervisor-Protected Code Integrity (HVCI) aktivieren.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass Windows nicht mehr funktioniert, wenn Sie eine Code-Integritätsrichtlinie ohne Benutzermodusregeln bereitstellen.
  • Wir haben die Leistung von MsSense.exe in Umgebungen mit User Datagram Protocol (UDP)-Anwendungen, die eine hohe Bandbreite benötigen, verbessert.

 

  • Wir haben eine Instabilität des IME-Modus (Input Method Editor) im RemoteApp-Szenario behoben. Sie müssen dieses Update auf dem Remotedesktop-Server und dem Remotedesktop-Client installieren.
  • Es wurde ein Problem behoben, das bei bestimmten Bildschirmauflösungen zu verschwommenen Nachrichten- und Interessensymbolen führte.
  • Wir haben ein Paged-Pool-Speicherleck der Registrierungsschlüssel für die Virtual Desktop ID behoben, das in explorer.exe auftritt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass LogonUI.exe nicht mehr funktioniert, weil Direct Manipulation nicht gestartet werden kann.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass Nachrichten und Interessen im Kontextmenü angezeigt werden, auch wenn Sie es auf einem Gerät deaktiviert haben.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Konfiguration für die Unterstützung mehrerer Artefakt-DBs über Rechenzentren hinweg für SAML-Artefakte (Security Assertion Markup Language) fehlschlägt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Funktion LsaLookupSids() fehlschlägt. Dies tritt auf, wenn es Sicherheitskennungen (SID) für Benutzer gibt, die nicht mehr in einer Gruppe existieren, die domänenübergreifende vertrauenswürdige Benutzer enthält.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Parameter post_logout_redirect_uri= nicht angewendet wird, wenn Sie einen externen Claims Provider verwenden.

 

  • Wir haben ein Problem mit einem Deadlock im WebDav-Redirector behoben, das auftritt, wenn er versucht, eine Datei aus dem lokalen TfsStore zu lesen. Infolgedessen reagiert das System nicht mehr.
  • Wir haben ein Problem behoben, das nach einem Neustart einen Stop-Fehler verursacht.
  • Wir haben ein Problem mit der Umleitung der Site-Liste im Enterprise-Modus von Internet Explorer 11 zu Microsoft Edge behoben. Unter bestimmten Umständen öffnet die Umleitung eine Site in mehreren Tabs in Microsoft Edge.
  • Wir haben einen Hyperlink entfernt, der dazu führen konnte, dass die Eingabe-App nicht mehr funktioniert, wenn Sie zum ersten Mal unscharfe Pinyin-Inhalte eingeben.
  • Wir haben ein Aktivierungsproblem für die Anwendung „Eingabe“ behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass Anwendungen den Fokus verlieren, wenn sich die Taskleiste nicht am unteren Rand des Bildschirms befindet.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Update-Build-Revision (UBR) auf einem Gerät während der Anmeldung beim Mobile Device Management (MDM)-Dienst immer als Null (0) gemeldet wird.
  • Wir haben ein Problem mit PropertyGet in JScript9.dll behoben.
  • Wir haben eine Gruppenrichtlinie für den folgenden Registrierungsschlüssel implementiert:
    • Key: HKLM\Software\Policies\Microsoft\Windows NT\Printers\PointAndPrint
    • Wert: RestrictDriverInstallationToAdministrators
  • blogs.windows

Manueller Download der KB5005611

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

KB5005611 [Manueller Download] als nicht-sicherheitsrelevantes Update Windows 10 1904x.1263
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

43 Kommentare zu “KB5005611 [Manueller Download] als nicht-sicherheitsrelevantes Update Windows 10 1904x.1263

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.