Windows 10 20H1 Microsoft bastelt an den „Optionalen Features“

Oft benötigt man sie nicht die optionalen Features, die man in den Einstellungen aktivieren oder deaktivieren kann. Aber in der Windows 10 20H1 scheint Microsoft die Ansicht etwas zu verbessern.

Denn startet man derzeit die Einstellungen -> Apps -> Apps und Features und dort die „Optionale Features wird einem erst die Liste der schon installierten Funktionen angezeigt. Möchte man eine Funktion hinzufügen, wird einem eine ellenlange Liste vorgesetzt. Neu ist nun, dass man die Liste nun nach Name oder Downloadgröße sortieren kann. Oder man hat nun auch ein Suchfeld, um einfach SSH, Player oder Paint einzutippen und das Feature wird einem angezeigt, ohne großes Scrollen.

Interessant ist auch, dass Microsoft in der Liste der installierten Funktionen sämtliche Sprach-Funktionen herausgenommen hat. Wie bspw. Eingabe Deutsch, Deutsche optische Zeichenerkennung.

Funktion freischalten

Noch ist diese Änderung versteckt. Wer es sich aber einmal selber in der Windows 10 18950 anschauen möchte, muss nur Mach2 herunterladen. Im Ordner dann über Reiter Datei PowerShell -> PowerShell Administrator starten und

.\mach2.exe enable 20721549 eingeben

und Enter drücken.

Öffnet man nun die Einstellungen wie oben beschrieben, erhält man nun die neue Ansicht. Es ist nicht viel. Aber doch so langsam aber sicher wird das was mit den neuen Einstellungen.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10 20H1 Microsoft bastelt an den „Optionalen Features“
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

8 Kommentare zu “Windows 10 20H1 Microsoft bastelt an den „Optionalen Features“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.