Microsoft beginnt mit der Trennung Betriebssystem und Shell ab der Windows 10 18917

Das wir erst die Windows 10 20H1 (2003) und nicht die 19H2 (1909) zum Testen bekommen hatte Microsoft damit begründet, dass man umfangreiche Änderungen am System vornehmen will, die Zeit kosten wird. Jetzt sind die ersten Anzeichen in der neuen Insider Build 18917 zu sehen.

Wie Albacore herausgefunden hat, beginnt Microsoft mit der Trennung vom Basis-Betriebssystem und der Shell, die für den Desktop etc. zuständig ist. In der Registry sind neue Einträge für die Shell Update Agent Komponenten enthalten.

Das deutet darauf hin, dass die Shell „nebenbei“ aktualisiert werden kann, wie jede App oder das Sprachpaket, welches über die Store Funktion immer aktualisiert werden kann. Microsoft wäre dann also in der Lage Fehler durch ein separates Update über den Store zu beheben, anstatt auf den Patchday zu warten.

Ob es so kommen wird, muss man abwarten. Denn wie Albacore schreibt ist die Publisher-ID (cw5n1h2txyewy) für „Nicht-Store-Anwendungen“. Die letzte Entkopplung wurde ja in der Windows 10 1903 vorgenommen, als Microsoft die Suche von Cortana getrennt hatte. Oder auch das Startmenü, welches nun als separate App nicht mehr in der Shell Experience Host eingebunden ist.

Es wird also spannend mit den nächsten Windows 10 20H1 Insider Builds.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Microsoft beginnt mit der Trennung Betriebssystem und Shell ab der Windows 10 18917
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

10 Kommentare zu “Microsoft beginnt mit der Trennung Betriebssystem und Shell ab der Windows 10 18917

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.