KB5011831 Windows 10 1904x.1682 [Manueller Download] als optionales Update

[Update 26.04.2022]: Die KB 5011831 wurde von Microsoft jetzt für alle zum Download bereitgestellt. Die Versionsnummer wurde noch einmal geändert gegenüber der ersten Version

Die Versionsnummer ist jetzt die Windows 10 19044.1682, Windows 10 19043.1682 bzw. Windows 10 19042.1682. Die manuellen Downloads haben wir unten angepasst.

[Original 15.04.2022]: Neben Windows 11 hat auch Windows 10 ein neues optionales (nicht-sicherheitsrelevantes Update) erhalten. Die KB 5011831 korrigiert eine Reihe von Fehlern und kommt auch mit einer Verbesserung.

Wie auch unter Windows 11 wurden hier Verbesserungen bei der Wartung der Secure Boot-Komponente von Windows vorgenommen. Das Update wird derzeit im RP-Kanal verteilt und wird dann später (wenn alles ok ist) an alle verteilt. PS: Die ersten ISOs haben wir nun auch schon.

Bekannte Probleme durch die KB5011831

  • Nach der Installation dieses Updates können Verbindungen beim Herstellen einer Verbindung mit Geräten in einer nicht vertrauenswürdigen Domäne mithilfe von Remotedesktop möglicherweise nicht authentifiziert werden, wenn die Smartcardauthentifizierung verwendet wird. Möglicherweise wird die Eingabeaufforderung „Ihre Anmeldeinformationen haben nicht funktioniert. Die Anmeldeinformationen, die zum Herstellen einer Verbindung mit [Gerätename] verwendet wurden, funktionierten nicht. Geben Sie neue Anmeldeinformationen ein.“ und „Fehler beim Anmeldeversuch“ rot. Dieses Problem wird mithilfe von Rollback bekannter Probleme (Known Issue Rollback, KIR) behoben.

Behobene Probleme durch die KB5011831

  • Wir haben die Zeitüberschreitung für die Azure Active Directory (Azure AD)-Registrierung von 60 Minuten auf 90 Minuten für hybride Azure AD-verbundene Autopilot-Szenarien geändert. Dies behebt auch eine Wettlaufbedingung, die bei Zeitüberschreitung eine Ausnahme verursacht.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass eine Remote-Desktop-Sitzung geschlossen wird oder eine erneute Verbindung nicht mehr reagiert, während auf den Accessibility Shortcut Handler (sethc.exe) gewartet wird.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das den Start des Betriebssystems um etwa 40 Minuten verzögert.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, bei dem die Einstellungen der Ausführungsrichtlinie nicht korrekt aus der Registrierung zurückgegeben werden.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass Internet Explorer nicht mehr funktioniert, wenn Sie Text mit einem Input Method Editor (IME) kopieren und einfügen.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das bei einigen Benutzern einen schwarzen Bildschirm anzeigt, wenn sie sich an- oder abmelden.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass die Kerberos-Authentifizierung fehlschlägt, und der Fehler lautet „0xc0030009 (RPC_NT_NULL_REF_POINTER)“. Dieser Fehler tritt auf, wenn ein Client-Rechner versucht, über das Remote Desktop Protocol (RDP) eine Verbindung zu einem anderen Rechner herzustellen, während Remote Credential Guard aktiviert ist.

 

  • Wir haben ein Problem korrigiert, das Sie daran hindert, ein abgelaufenes Kennwort zu ändern, wenn Sie sich bei einem Windows-Gerät anmelden.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führen kann, dass Windows nicht mehr funktioniert, wenn Sie eine Windows Defender Application Control (WDAC)-Richtlinie anwenden, die keinen Neustart erfordert.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, bei dem das Kopieren des Sicherheitsteils einer Gruppenrichtlinie auf einen Computer fehlschlagen kann.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass der KDC-Code (Key Distribution Center) beim Herunterfahren des Domänencontrollers fälschlicherweise die Fehlermeldung „KDC_ERR_TGT_REVOKED“ zurückgibt.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führen kann, dass der Lastausgleich für Grafikprozessoren (GPU) über Remotedesktop nicht wie vorgesehen funktioniert.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das die Instanziierung des Microsoft RDP-Client-Steuerelements, Version 11 und höher, innerhalb eines Microsoft Foundation Class (MFC)-Dialogs verhindert.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führen kann, dass eine Microsoft OneDrive-Datei den Fokus verliert, nachdem Sie sie umbenannt und die Eingabetaste gedrückt haben.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass das Nachrichten- und Interessen-Panel angezeigt wird, obwohl Sie nicht darauf geklickt, getippt oder die Maus darüber bewegt haben.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, bei dem das Ereignis „Shift KeyUp“ nicht an eine Anwendung weitergegeben wird, wenn Sie den koreanischen IME verwenden.

 

  • Wir haben ein Problem korrigiert, das auftreten kann, wenn Sie Netdom.exe oder das Snap-In Active Directory-Domänen und -Vertrauensstellungen zum Auflisten oder Ändern des Namenssuffix-Routings verwenden. Diese Verfahren können fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: „Es sind nicht genügend Systemressourcen vorhanden, um den angeforderten Dienst abzuschließen.“ Dieses Problem tritt auf, nachdem das Sicherheitsupdate vom Januar 2022 auf dem primären Domänencontroller-Emulator (PDCe) installiert wurde.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, bei dem der falsche IME-Modus-Indikator angezeigt wird, wenn die Richtlinie „Font Mitigation“ aktiviert ist.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass der primäre Domänencontroller (PDC) der Stammdomäne Warn- und Fehlerereignisse im Systemprotokoll erzeugt. Dieses Problem tritt auf, wenn der PDC fälschlicherweise versucht, nur ausgehende Vertrauensstellungen zu scannen.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das eine SMB-Multichannel-Verbindung (Server Message Block) betrifft und möglicherweise einen 13A- oder C2-Fehler erzeugt.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das auftritt, wenn Sie ein Netzlaufwerk einer Server Message Block Version 1 (SMBv1) Freigabe zuordnen. Nach einem Neustart des Betriebssystems können Sie nicht mehr auf dieses Netzlaufwerk zugreifen.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führt, dass die Kennworteinstellungen für virtuelle Computerobjekte (VCO) auf einer verteilten Netzwerknamensressource fehlschlagen.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das einen Pool beschädigt, wenn eine Client-Side Caching (CSC) Bereinigungsmethode eine erstellte Ressource nicht löscht.
  • Wir haben ein Problem korrigiert, das dazu führen kann, dass der Server blockiert wird, weil der nicht ausgelagerte Pool wächst und den gesamten Speicher verbraucht. Nach einem Neustart tritt das gleiche Problem erneut auf, wenn Sie versuchen, den Schaden zu beheben.
  • Wir haben den Overhead von Ressourcenkonflikten in Szenarien mit hohen Input/Output-Operationen pro Sekunde (IOPS) reduziert, bei denen viele Threads um eine einzige Datei konkurrieren.
  • support.microsoft

Manueller Download der KB5011831

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

KB5011831 Windows 10 1904x.1682 [Manueller Download] als optionales Update
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

18 Kommentare zu “KB5011831 Windows 10 1904x.1682 [Manueller Download] als optionales Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.