Windows 10: Anwendungen lassen sich nicht öffnen oder schließen sofort wieder wurde von Microsoft behoben

Nach der Installation der KB5005101 oder später kann es dazu kommen, dass Apps und Programme sich nicht öffnen lassen, oder gleich wieder beendet werden. Microsoft hat diesen Fehler über die Funktion Known Issue Rollback (KIR) korrigiert.

Es dauert etwa 24 Stunden, bis dieses Problem dann automatisch behoben wird / wurde. Ein Neustart hilft, dass das Problem schon eher behoben wird. Wie Microsoft schreibt, tritt dieser Fehler unter Windows 10, Server 2019 und Server 2022 auf, wenn die Microsoft Exploit Protection Export Address Filtering (EAF) aktiviert ist. Weitere Probleme können sein, dass Dateien nicht geöffnet werden können, oder bei der Anmeldung ein weißes Fenster erscheint.

Im Beitrag wird noch beschrieben, wie man die Gruppenrichtlinie überprüfen kann. Diese ist für uns „normalen“ Nutzer aber nicht notwendig. Über die Gruppenrichtlinie wird nur geregelt, ob und wie KIR ausgeführt werden kann.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

In unserem Windows 10 Wiki findet ihr sehr viele hilfreiche Tipps und Tricks. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese ganz einfach bei uns im Forum.

Windows 10: Anwendungen lassen sich nicht öffnen oder schließen sofort wieder wurde von Microsoft behoben
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Ein Kommentar zu “Windows 10: Anwendungen lassen sich nicht öffnen oder schließen sofort wieder wurde von Microsoft behoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.