Comet (mdiskclean) – Datenträgerbereinigung als Tool für Windows 10

Vor einiger Zeit hatten wir euch Cleanmgr+ vorgestellt ein kleines Tool um nicht nur den Datenträger, sondern auch den Browsercache und mehr zu bereinigen. Albacore hat nun ein anderes Projekt vorgestellt das portable Comet. Dieses Tool wurde in C# entwickelt.

Unter Windows 10 wird die integrierte Datenträgerbereinigung nicht mehr weiterentwickelt. Immerhin hat sich diese seit etwa 1997 kaum geändert. Microsoft setzt hier auf die neue Bereinigung unter Einstellungen -> System -> Speicher.

Albacore bastelt nun schon seit ein paar Tagen an seiner comet.exe. Ich hatte es die Zeit auf Twitter verfolgt. Nun hat er das erste Release für Windows 10 bereitgestellt. Es ist zwar auch unter Windows 7 einsetzbar, aber hier kommt es zu Meldungen, dass es nur eingeschränkt nutzbar ist.

Noch macht Comet kaum einen Unterschied zur integrierten Version. Aber man sollte das Tool im Auge behalten. Sein erster Tweet dazu: „Es ist eine fast 1:1 Kopie von Disk Cleanup, sowohl im Design als auch in der Funktionalität, hergestellt in C#. Ich dachte mir, wenn einige von euch die Bereinigung automatisieren möchten, wäre es besser, Zugang zur API zu haben, als an SAGE-Flags herumzufummeln.“

Als Erklärung: Mit „SAGE-Flags“ ist das automatische setzen der einzelnen Haken in der Datenträgerbereinigung über Cleanmgr /sageset:1 gemeint. Siehe Wiki Abschnitt 8

Wer es einmal ausprobieren möchte:
– Update 20.04. Neuer Name: mdiskclean
github.com/Comet
github.com/Comet/releases
@thebookisclosed

Comet (mdiskclean) – Datenträgerbereinigung als Tool für Windows 10
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

24 Kommentare zu “Comet (mdiskclean) – Datenträgerbereinigung als Tool für Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.