LibreOffice prüft die rechtlichen Bedingungen der neuen App im Microsoft Store [Update]

Schon am 14.Juli hatten wir euch die LibreOffice App im Microsoft Store kurz vorgestellt. Damals noch kostenlos und heute für 2,99 Euro. Obwohl die Testversion in vollem Umfang nutzbar ist. Heute hat LibreOffice auf Twitter bestätigt, dass die App nicht von ihnen selbst ist.

Auch prüft man derzeit, „ob die Distributionsbedingungen mit unserer Lizenz übereinstimmen“. Diese Antwort kam auf eine Frage eines Nutzers, der besorgt ist, dass der Ersteller der App nicht mit einem „Cryptominer“ sein Geld verdient. Heutzutage ist solch eine Besorgnis durchaus berechtigt. Betrifft aber nicht nur den Microsoft Store sondern alle Apps aus allen Stores.

Ist ja schon oft vorgekommen, dass Apps nach einiger Zeit und Beschwerden dann entfernt wurden. Wie es mit dieser App weitergeht, muss man abwarten. Im schlimmsten Fall ergeht es dieser App, die mit dem Desktop App Converter umgewandelt wurde, wie den Google Apps. Diese wurden ja auch sehr schnell aus dem Microsoft Store „entsorgt“ und sind selbst über den Offline-App Downloader nicht mehr erreichbar.

[Update 24.07.] Die App wurde nun aus dem Microsoft Store entfernt. Sie liegt zwar noch auf den Servern, aber ich denke dort wird sie auch wie die Google Apps sehr schnell verschwinden.

Quelle: Twitter

Windows 10 Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

LibreOffice prüft die rechtlichen Bedingungen der neuen App im Microsoft Store [Update]
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

10 Kommentare zu “LibreOffice prüft die rechtlichen Bedingungen der neuen App im Microsoft Store [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.