Windows 10 S-Mode für alle Versionen in der basebrd.mui eingetragen

Schon im September 2017 machte die Meldung die Runde, dass Microsoft den S-Modus einführen wird. Anfang diesen Monats hatten die Redmonder dann fälschlicherweise eine BugBash Aufgabe bereitgestellt, die zeigte, wie man in den S-Mode wechseln kann. Das dies möglich ist, zeigen die Einträge in der basebrd.mui in der aktuellen Windows 10 17101.

Gegenüber der derzeitigen Windows 10 1709 (Fall Creators Update) die noch die SKU (Stock Keeping Unit) Windows 10 S und Windows 10 S N als eigenständige Versionen aufführt, wird es in der kommenden Windows 10 1803 (Spring Creators Update) dann einfach ein Zusatz zur eigentlichen Version sein.

Somit wird dann bei einem Wechsel zum Beispiel aus der Windows 10 Pro eine „Windows 10 Pro in S mode“. Wer dann zusätzlich noch Insider ist, der bekommt den Namen „Windows 10 Pro in S mode Insider Preview“ angezeigt. Wie man im Bild sehen kann, wird der jeweilige Zusatz durch die %1 bzw. %2 angehängt. Obwohl in der Redstone 5 (aktuell die 17604) in der product.ini schon die Andromeda samt generischen Key aufgeführt wird, ist hier noch kein Eintrag in der basebrd.mui.

Danke an mkuba50

Windows 10 Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

Windows 10 S-Mode für alle Versionen in der basebrd.mui eingetragen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Windows 10 S-Mode für alle Versionen in der basebrd.mui eingetragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.