tickerfeed – Die einfache Feedly-Alternative aus Deutschland

Nachdem der RSS-Reader von Google vor einigen Jahren  seine Tore schloss, entwickelte sich schnell Feedly zur beliebtesten Alternative, welche diesen „Ruhm“ auch zurecht verdient hat, denn Feedly kann mit altbewährten und neuen Funktionen glänzen. Doch einige, so auch ich, finden Feedly aus unterschiedlichsten Gründen nicht gut, weswegen ich z.B. oft nach Alternativen geschaut habe, was sich nun aber erledigt hat, denn nun habe ich die App „tickerfeed“ kennengelernt, die ich euch im Nachfolgenden vorstellen werde.

20160603_212733000_iOS

„tickerfeed“ – Die Funktionen

„tickerfeed“ ist eine App, welche dich kurz gesagt via Push-Benachrichtigung informiert, wenn im RSS-Feed deiner Lieblingsseite ein neuer Beitrag auftaucht, sodass man stets informiert ist und immer aktuell ist. Feeds lassen sich dabei ganz einfach über die Suche zum eigenen tickerfeed hinzufügen, und sollte mal eine Seite noch nicht vertreten sein, so kann man deren Feed einfach selber als Nutzer, bzw. als Publisher hinzufügen. Auch komplett eigene Ticker sind möglich, wo Inhalte nicht von einer Webseite kommen, sondern direkt vom Ersteller des Tickers über die tickerfeed-App, wobei dieses Feature nur nach dem Anmelden zur Verfügung steht.

Apropos Publisher, diese und Entwickler bekommen vom tickerfeed-Entwickler Marko B. Ludolph auf der Webseite von tickerfeed eine sehr ausführliche Anleitung, bzw. Dokumentation, die erklärt wie man seine eigenen Daten auf tickerfeed veröffentlichen und dorthin pushen kann.

Sehr schön ist weiterhin, dass man auswählen kann, welche Seiten man als Push-Benachrichtigung bekommen möchte und welche man einfach nur in seinem tickerfeed eingeblendet haben will, so wird man nicht mit allerlei Benachrichtigungen zu gespammt, sondern bekommt eben nur das, was man als wirklich wichtig erachtet und den Rest sieht man in seinem persönlichen Feed.

Was passiert eigentlich, wenn man eine Benachrichtigung über einen neuen Beitrag bekommt? Wenn dies geschieht und man auf die Benachrichtigung tippt, dann öffnet sich die App und man kann von dort aus den Artikel auf der Webseite öffnen und lesen, wobei man dies entweder im offiziellen Browser tun kann oder in einem noch experimentellen in-App-Browser, welchen man in den Einstellungen aktivieren kann und schon relativ gut funktioniert.

Ist tickerfeed kostenlos? Muss man sich registrieren?

Ja und nein. Das ist nämlich ein weiterer Pluspunkt für tickerfeed, denn alles ist kostenlos, man kann noch nicht mal spenden, was ich aber jedem raten würde, sobald diese Funktion integriert wurde, da man einmal einen deutschen Entwickler unterstützt und da die App nun mal kostenlos ist, aber dennoch Arbeit gemacht hat. Weiterhin gibt es auch keine Registrierungspflicht, d.h. man lädt sich die App runter und kann diese sofort nutzen, wobei eine Anmeldung aber möglich ist, was zufolge hat, dass die eigenen Daten über die Apps von tickerfeed hinweg synchronisiert werden.

Auf welchen Plattformen ist tickefeed zu Hause?

tickerfeed ist auf allen großen Plattformen zu Hause, wofür ich dem Entwickler ein großes Lob ausspreche, so ist die App verfügbar für Windows 10 (Desktop & Mobile), iOS und Android. Sie funktioniert auf allen System ähnlich und bietet die selben Funktionen auf jeder, so ist die Umgewöhnung, wenn man mehrere Systeme einsetzt, nicht vorhanden.

So und mehr muss man zu tickerfeed eigentlich nicht sagen, außer probiert es aus, denn die App ist wirklich selbsterklärend und ein wirklich sehr gute, bzw. sehr einfache Feedly-Alternative, die dazu noch kostenlos ist und Apps auf allen großen Plattformen besitzt. Der Entwickler hat sich wirklich sehr viel Mühe gegeben und außerdem sind auch wir mit einem Ticker verfügbar, welchen ihr gerne abonnieren könnt. (Tipp: Denen, die gerne Webbenachrichtigungen von unserem Blog haben wollen, kann ich die App gerade ans Herz legen.)

Die Apps gibt es hier:

tickers
tickers
Entwickler: Marko B. Ludolph
Preis: Kostenlos
tickers - Die Mitteilungs-App
tickers - Die Mitteilungs-App
Entwickler: Marko B. Ludolph
Preis: Kostenlos
Quelle: tickerfeed
tickerfeed – Die einfache Feedly-Alternative aus Deutschland
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

10 Kommentare zu “tickerfeed – Die einfache Feedly-Alternative aus Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.