[CES 2016] YouTube führt demnächst HDR (High Dynamic Range) ein

Einige Anbieter von Streaming-Plattformen, wie Amazon oder Netflix, bieten für einige Serien auf kompatiblen Geräten schon seit geraumer Zeit HDR an. Nun zieht auch YouTube demnächst nach, denn Robert Kyncl, YouTubes Chief Business Officer, gab heute offiziell bekannt, dass das Videonetzwerk ab 2016 HDR für hochgeladene Videos unterstützen wird. Ab wann aber „ab 2016“ ist, ist bisher noch unklar.

rp_youtube-app-150x150.png

Was ist HDR?

Die meisten digitalen Bilder verwenden nur 256 Helligkeitsstufen (8 Bit) für jeden der Rot-, Grün- und Blau-Farbkanäle. Diese Farbtiefe reicht oftmals nicht aus, um die in natürlichen Szenen vorkommenden Helligkeitsunterschiede wiederzugeben. Im Gegensatz zur visuellen Wahrnehmung leiden Fotografien, die mit herkömmlichen Digitalkameras erzeugt wurden, häufig an Über- und Unterbelichtungen. Beim High Dynamic Range Imaging werden Bilddateien mit einem Dynamikumfang erzeugt, der die in der Natur vorkommenden Helligkeiten in ihrer Gesamtheit besser erfassen kann. Die Pixelwerte stehen dabei in proportionalem Verhältnis zur tatsächlichen Leuchtdichte. Erst bei der Darstellung eines HDR-Bildes wird dessen Helligkeitsumfang geeignet reduziert. Auch wenn nach wie vor fast alle Bildschirme einen geringen Helligkeitsumfang besitzen, bieten HDR-Bilder Vorteile; so etwa bleiben ausgehend von HDR-Bildern Details in sehr dunklen und hellen Bereichen erhalten. (Quelle: Wikipedia/HDR)

Auf welchen Geräten YouTube Videos mit HDR zur Verfügung stehen werden, ist zurzeit auch noch nicht geklärt. Ich nehme an, dass vorerst aber nur HDR-fähige TVs die Funktion nutzen können, was natürlich auch Sinn ergibt, da HDR auf anderen Plattform bisher kaum vertreten ist.

[CES 2016] YouTube führt demnächst HDR (High Dynamic Range) ein
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.