Werden kommende Privat- und Unternehmensversionen von Windows nicht mehr gleichzeitig aktualisiert ?

MicrosoftZu kommenden Windows-Versionen gibt es aktuell ja einige Spekulationen und Gerüchte. Zusammenfassend kann man aktuell festhalten, dass sich alle Betriebssysteme von Microsoft annähern werden mit dem Ziel der Verschmelzung zu einem System.

Nun gibt’s aber schon wieder Nachschlag von Mary J Foley. Denn wie diese aktuell berichtet, sollen die Updateintervalle für Privat- und Unternehmensversionen von Windows in Zukunft nicht mehr gleichzeitig stattfinden.Hintergrund sei wohl, dass Privatuser eher schnelle Updates bzw. neue Windows-Versionen wollen und Unternehmen eher manuell eine Aktualisierung nach einer gewissen Testphase durchführen.

Diesem Wunsch will Microsoft offensichtlich nachkommen und möglicherweise ebenfalls im nächsten Jahr schon einführen.

Fraglich ist aktuell, welche Versionen jetzt im Bereich der Unternehmen angesiedelt werden. Privatuser nutzen entweder die Core-Version oder die Pro-Version z.B. von Windows 8.1. Unternehmen entweder Pro-Version oder Enterprise-Version. Mal schauen ob Microsoft dazu offiziell Stellung beziehen wird.

Festzuhalten ist, dass es sich wie gesagt nur um die großen Windows-Aktualisierungen handeln wird. Sicherheitsupdates sollen auch weiterhin gleichzeitig bereitgestellt werden.

Werden kommende Privat- und Unternehmensversionen von Windows nicht mehr gleichzeitig aktualisiert ?
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.