Microsoft führt die Nutzer vor: Werbung für Windows 10 kommt mit Sicherheitsupdate auf den Computer

Microsoft wirbt sehr aggressiv für Windows 10 – das ist nichts Neues und ließ sich bisher immer noch irgendwie ausschalten. Jetzt geht man allerdings Wege, die schon arg grenzwertig sind: Normalerweise erwartet von einem als Sicherheitsupdate deklarierten Update, dass es sich auch um ein solches handelt. Microsoft „schleust“ damit jetzt aber Werbung für Windows 10 im Internet Explorer auf Systeme mit Windows 7 und Windows 8.1 – aber mal der Reihe nach…

Gestern war ja bekanntlich großer Patchday und auf besagten Systemen trudelte das Update „MS16-023“ (KB3139929) ein. Es trägt den Titel „Sicherheitsupdate für Internet Explorer“ und bis hierhin ist die Welt auch noch in Ordnung. Die Beschreibung aber offenbart folgendes:

"This security update resolves several reported vulnerabilities in Internet Explorer. The most severe of these vulnerabilities could allow remote code execution if a user views a specially crafted webpage in Internet Explorer. To learn more about these vulnerabilities, see Microsoft Security Bulletin MS16-023.

Additionally, this security update includes several nonsecurity-related fixes for Internet Explorer."

 

Weiter unten auf der Info-Seite von Microsoft sind dann auch diese „nicht sicherheitsrelevanten Fixes“ für den Internet Explorer 11 aufgelistet. Besonders spannend ist jetzt jener „Fix“ mit der Nummer KB3146449 mit dem Titel „Updated Internet Explorer 11 capabilities to upgrade Windows 8.1 and Windows 7“. Schaut man sich davon auch nochmal die Beschreibung an, steht dort schwarz auf weiß:

"This update adds functionality to Internet Explorer 11 on some computers that lets users learn about Windows 10 or start an upgrade to Windows 10."

Kurz auf deutsch erklärt: Das Update fügt dem Internet Explorer 11 Features hinzu, die es den Nutzern ermöglichen, Windows 10 kennenzulernen oder ein Upgrade zu starten. Auf Computern „normaler“ Nutzer soll danach laut InfoWorld in neuen Tabs ein blauer Banner (in etwa wie hier im Screenshot von unserem Leser Andreas) mit dem Hinweis, dass man doch bitte auf Windows 10 upgraden solle, erscheinen. Sofern hier jemand von euch etwas beobachtet hat, würden uns über einen Screenshot davon freuen.

Und nun? Der Nutzer steckt in einem Dilemma: KB3146449 ist Teil von KB3139929. Will man also keine Windows-10-Werbung im Internet Explorer, muss man auch auf die Sicherheitsupdates verzichten. Installiert man KB3139929, hat man zwar die sicherheitsrelevanten Fixes – aber eben auch die Werbung.

via Ghacks
Microsoft führt die Nutzer vor: Werbung für Windows 10 kommt mit Sicherheitsupdate auf den Computer
Artikel teilen
Über den Autor
Interessiert sich für (fast) alles, durch das Strom fließt: Computer, Smartphones, Tablets, Autos und so weiter.
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

19 Kommentare zu “Microsoft führt die Nutzer vor: Werbung für Windows 10 kommt mit Sicherheitsupdate auf den Computer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.