Microsoft Teams avanciert zur Lieblings-App der Redmonder

Seitdem Microsoft die Scheuklappen abgelegt hat und nicht mehr nur „Windows-only“ für die Zukunft sieht wurden schon viele Apps Plattform-übergreifend erstellt. Mit einigen sind sie auf die Nase gefallen. Einige hatten nicht den Erfolg, den sich die Redmonder erhofft hatten.

Aber unter anderem die App Microsoft Teams hat es geschafft. Ende 2016 gestartet hat man den größten Konkurrenten Slack hinter sich gelassen. Die App selber ist eigentlich für den Firmenbereich konzipiert, aber kann auch von privaten Nutzern und Kleinbetrieben genutzt werden. So hat man es geschafft, dass nun über 13 Millionen Nutzer täglich und über 19 Millionen die Anwendung wöchentlich nutzen.

Quelle Microsoft

Bislang wurde nur bekanntgegeben, dass über 500.000 Unternehmenskunden die App nutzen. Die genauen Zahlen der täglichen Nutzung gab es erst jetzt. Eigentlich bietet die App alles, was eine kleine oder große Firma benötigt. Zusammenarbeit bei Projekten, Gruppenchats und -telefonie. Feeds, Nachrichten und vieles mehr.

Man wird die App mit Sicherheit mit Priorität weiter ausbauen. Denn innerhalb so kurzer Zeit so einen Erfolg zu „feiern“ hat man als Firma selten.

Microsoft Teams avanciert zur Lieblings-App der Redmonder
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.