In 26 Sprachen: Firefox Monitor 2.0

Ende September hat Mozilla die Webseite monitor.firefox.com vorgestellt. Mit Hilfe dieser Seite lässt sich überprüfen ob Mailadressen in falsche Hände geraten sind. Außerdem kann man sich dort registrieren und erhält zukünftig Infos wenn die Mailadresse abgefischt wird.

Das Angebot ist wohl gut angekommen sodass die Firefox-Macher sich entschlossen haben Firefox Monitor in 26 Sprachen zu übersetzen. Die Seite steht deshalb ab sofort in den Sprachen Albanisch, Traditionelles und Vereinfachtes Chinesisch, Tschechisch, Niederländisch, Englisch (Kanada), Französisch, Friesisch, Deutsch, Ungarisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Malaiisch, Portugiesisch (Brasilien), Portugiesisch (Portugal), Russisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch (Argentinien, Mexiko und Spanien), Schwedisch, Türkisch, Ukrainisch und Walisisch zur Verfügung.

Benachrichtigung in Firefox
Benachrichtigung in Firefox

Neben den neuen Übersetzungen bietet Mozilla ab sofort auch Benachrichtigungen in Firefox an. Solltet ihr via Firefox-Quantum eine Seite besuchen bei der in der letzten Zeit eine Datenschutzverletzung gemeldet wurde, dann erhaltet ihr eine Benachrichtigung. Ein Klick auf diese Benachrichtigung öffnet Firefox Monitor. Ihr könnt dann überprüfen ob ihr als Nutzer der Seite von der Panne betroffen seit. Die Benachrichtigung wird einmal pro Seite angezeigt und bezieht sich auf Datenlecks der letzten 12 Monate.

In 26 Sprachen: Firefox Monitor 2.0
Artikel teilen
Über den Autor

Vater zweier erwachsener Kinder. Von Technik begeisterter Windows- und Firefox-Fan. Facebook-Verweigerer, Google-Versteher, und Kaffeefan.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.