Virtuelle Maschinen auch in der Windows 10 Home wird wohl doch nicht kommen

Ende Juli hatten wir darüber berichtet, dass in der derzeitigen Insider der Windows 10 1809 und 1903 unter Windows Features der Eintrag „Virtual Machines“ (Virtuelle Maschinen) neben Hyper-V aufgetaucht ist. Dass nicht nur in der Pro und höher, sondern auch in der Home Version. Da konnte man natürlich spekulieren, dass auch die Home diese Funktion erhalten wird. Dem ist aber nicht so.

Shannon Gowen (Microsoft) hat heute klargestellt, dass Hyper-V nun seit 6 Jahren als Funktion für virtuelle Maschinen bereitsteht. Man ist nun dabei „…die Art und Weise zu ändern, wie Hyper-V und seine Komponenten gepackt werden und wie diese im Dialogfeld angezeigt werden, um Windows-Funktionen ein- oder auszuschalten.“

Der derzeitig angezeigte Name „Virtual Machines“ ist nur als Platzhalter zu sehen und wird höchstwahrscheinlich noch geändert werden. „Wir sind dabei, diese Änderungen zu dokumentieren, also entschuldigen Sie die Verwirrung, die dies in der Zwischenzeit verursacht haben könnte.“

Zwar hat Shannon Gowen kein Wort über die Windows 10 Home Version gesagt, aber es dürfte eindeutig sein, dass man nur Hyper-V anders unter Programme und Feature neu ordnen will. Also weiterhin für die Windows 10 Pro und höher. Eigentlich schade. Aber nun gut. Es gibt ja noch VirtualBox und den VMWare Player.

Als Update hinterher Windows 10 Home Hyper-V aktivieren – Die Anleitung

Windows 10 Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

Virtuelle Maschinen auch in der Windows 10 Home wird wohl doch nicht kommen
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.