Diagnosedaten löschen Windows 10 1803 wird möglich sein

Die Datenschutzeinstellungen in der Windows 10 1803 werden immer weiter verbessert. Zugriffe auf einzelne Ordner können von Apps oder generell deaktiviert werden. Siehe: Datenschutzeinstellungen in der Windows 10 1803 weiter verbessert und auch der Aktivitätsverlauf kann dann ganz einfach über die Einstellungen gelöscht werden. Bisher musste man dafür die Microsoft Seite aufrufen.

Neu kommt nun hinzu, dass unter Einstellungen Datenschutz Diagnose und Feedback nun die Diagnosedaten, die als „Einfach“ oder „Vollständig“ an Microsoft übermittelt werden nun auch gelöscht werden können. Auch hinzu kommt ein Link, dass man sich die Diagnosedaten anschauen kann. In der aktuellen Windows 10 Build 17074 sind dies noch Platzhalter. Dürften aber mit den nächsten Versionen dann aktiviert werden.

Microsoft gestaltet das neue Windows 10 also noch transparenter. Auch wenn viele weiter „nörgeln“ werden, ist es auf jeden Fall schon eine großartige Verbesserung gegenüber den Vorgänger-Versionen von Windows 10. Man kann gespannt sein, welche Daten dann sein werden. Noch ist unter account.microsoft.com/privacy/ dazu nichts zu finden.

via: zdnet

Windows 10 Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

Diagnosedaten löschen Windows 10 1803 wird möglich sein
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

8 Kommentare zu “Diagnosedaten löschen Windows 10 1803 wird möglich sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.