Windows 11 Microsoft plant Verbesserungen an der Taskleiste und Startmenü und mehr im Sinne der Nutzer

Microsoft hat für die optischen Änderungen und Anpassungen von Windows 11 viel positive Resonanz bekommen. Beim neuen Startmenü und auch bei der Taskleiste hingegen gab es viel Gegenwind von den Nutzern.

Vielen fehlt ganz einfach die Funktionalität der Windows 10 Taskleiste bzw. des Startmenüs. Scheinbar war Microsoft nicht bewusst, dass zum Beispiel die Funktion ein Icon in die Taskleiste zu ziehen den Nutzern so wichtig ist. Andererseits ist es auch eine Frage, ob und wie man es umsetzen kann. Aber nun will Microsoft mit den nächsten Updates da nachbessern.

Wir hatten ja schon darüber berichtet, dass im Startmenü eine Funktion zum Ausblenden von „Empfohlen“ integriert, aber noch nicht aktiviert wurde. Auch bei der Taskleiste werden alte Funktionen wieder integriert. Icons in die Taskleiste ziehen gehört auch dazu.

Laut Infos geht es Microsoft darum, dass die User nicht irgendwas und irgendwo herunterladen, um alte Funktionen zu integrieren. Wie bspw. die alte explorer.exe zu integrieren, damit man wieder die Windows 10 Taskleiste hat. Das ist in den Augen von Microsoft ein Sicherheitsrisiko. Eines kommt aber wohl nicht mehr wieder – die Sekunden in der Taskleiste. Eigentlich schade.

Auch in den Einstellungen soll noch eine Verbesserung kommen. Die Einstellung der Standard-Apps soll wieder einfacher gemacht werden. Denn um einen Browser als Standard zu setzen, bedarf es doch um einiges mehr, als noch unter Windows 10 oder davor. Das will man demnächst auch wieder ändern.

Eine gute Nachricht könnte sein, dass Microsoft auch bei den Hardwarevoraussetzungen und TPM nachbessert. Die bisher veröffentlichten Hardwarevoraussetzungen galten bisher nur für die Insider im Dev-Kanal. Wir hatten auch immer wieder darauf hingewiesen. Offiziell will Microsoft bei den Intel- und AMD-CPUs auch ältere Versionen zulassen. Und wie es aussieht, hat man damit schon begonnen, siehe die Diskussion hier bei uns. Jetzt ist man dabei auch die TPM-Vorgaben zu überdenken. Da gibt es aber noch keine weiteren Infos. Aber das lässt hoffen. Also warten wir mal die kommenden Updates ab.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11 Microsoft plant Verbesserungen an der Taskleiste und Startmenü und mehr im Sinne der Nutzer
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

92 Kommentare zu “Windows 11 Microsoft plant Verbesserungen an der Taskleiste und Startmenü und mehr im Sinne der Nutzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.