Windows 11: Die endgültigen Hardwarevoraussetzungen stehen noch nicht fest

Da macht eine Meldung die Runde, als wenn Microsoft nun schon alles in Stein gemeißelt hat. Es geht um die Hardwarevoraussetzungen und damit die Kompatibilität, die für Windows 11 nötig sind.

Neues Wallpaper und neue Taskleiste.

Auf techcommunity wird unter „AMA: Windows 11 upgrade“ ein Video gezeigt und auch Kommentare beantwortet. Dort wird zum Beispiel erklärt, dass es kein Enablement Package, wie noch unter Windows 10 für die letzten Versionen, geben wird. Ist auch logisch, denn man hat hier den Windows-Kern verändert. Auch wird erklärt, dass ein Update von Windows 10 auf Windows 11 nur stattfinden wird, wenn die Hardwarevoraussetzungen stimmen. Von einem Inplace Upgrade ist hier keine Rede.

Gut für diejenigen, die bei Windows 10 bleiben wollen. Muss eben einfach TPM im Bios deaktiviert werden. Oder man macht es über die Gruppenrichtlinien. Bisher hat Microsoft offiziell bekanntgegeben, dass zum Upgrade eine Intel CPU der 8.Generation oder AMD Zen+, Zen 2 Pflicht ist.

Aber genau das steht noch nicht fest. Denn Microsoft hatte danach noch erklärt, dass man auch weitere, also ältere CPUs testen wird und diese dann durchaus auch für Windows 11 zulassen wird. Es steht hier also noch nichts fest.

Damit wären dann eine Vielzahl an Rechnern, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben ganz offiziell dabei auf Windows 11 umzusteigen. TPM und damit Secure Boot ist für die Mainboardhersteller seit 2015 Pflicht. Auch mein Rechner ist von 2015 und nach einigen Änderungen im Bios fit für Windows 11.

Also warten wir jetzt erst einmal ab, wenn Microsoft die endgültigen Voraussetzungen offiziell bekannt gibt. Denn bis dahin wird man zwar eine Umgehung der Voraussetzungen ganz offiziell bestreiten, aber ob es trotzdem klappt, wird man dann erst sehen.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

Windows 11: Die endgültigen Hardwarevoraussetzungen stehen noch nicht fest
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

79 Kommentare zu “Windows 11: Die endgültigen Hardwarevoraussetzungen stehen noch nicht fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.