Autoruns 13.90 und Sysmon 8.0 sind erschienen

Kurz notiert: Mark Russinovich hat Autoruns auf die Version 13.90 und Sysmon auf die Version 8.0 aktualisiert. Autoruns enthält jetzt auch Runonce*\\Depend-Schlüssel und GPO-Anmelde- und -Logout-Speicherorte, und behebt einen Fehler im WMI-Pfad-Parsing. Das Update von Sysmon fügt Regel-Tagging hinzu, was dazu führt, dass Tags in den von ihnen erzeugten Ereignisprotokolleinträgen erscheinen. Außerdem wird die protokollierte Befehlszeilenlänge erheblich erweitert. Es behebt einen GUID-Druckfehler für übergeordnete Prozess-GUIDs und druckt freundliche Registrierungspfadennamen für Umbenennungsvorgänge.

Wer mit den beiden Tools von Sysinternals nicht viel anfangen kann, eine kurze Erklärung. Mithilfe von Autoruns können alle Programme, Dienste etc. aufgelistet werden, die mit starten. Durch die verschiedenen Tabs können die einzelnen Bereiche herausgefiltert werden. Interessant ist es zum Beispiel, um herauszufinden ob ein Programm oder Dienst den Rechner blockiert. Vorsichtig sollte man aber trotzdem sein. Ein falscher Haken entfernt und Windows startet nicht mehr.

System Monitor (Sysmon) ist ein Windows-Systemdienst und Gerätetreiber, der, einmal auf einem System installiert, auch nach einem Systemstart alle Aktivitäten überwachen kann. Sysmon erweitert die Ereignisanzeige durch zusätzliche Informationen. Denn die Ereignisanzeige selber ist ja für normale Nutzer manchmal ein Wald voller „Hieroglyphen“. Erkannt werden so auch bösartige anormale Aktivitäten.

Info und Download:

Windows 10 Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

Autoruns 13.90 und Sysmon 8.0 sind erschienen
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

3 Kommentare zu “Autoruns 13.90 und Sysmon 8.0 sind erschienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.