Desktop Icons „springen“ auch in der Windows 10 16299 (Fall Creators Update) (Workaround)

Mit der Creators Update hat Microsoft den Rand vom Desktop so verändert, dass es immer wieder dazu kommt, dass man die Verknüpfungen (Icons) nicht so anordnen kann, wie man es gerne möchte. Sie springen vom Rand, egal ob seitlich oder oben / unten wieder zurück, bzw. an einen anderen Ort. Das ist auch in der neuen Windows 10 1709 16299 (Fall Creators Update) noch nicht behoben worden.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, die dieses Verhalten ändern. Einmal mit einem Rechtsklick auf den Desktop -> Ansicht und „Symbole am Raster ausrichten“. Dies führt aber dazu, dass der Abstand zwischen den Icons sehr groß ist. Dies kann man aber abändern mit einer Änderung in der Registry. Siehe: Abstand zwischen den Desktop Icons verkleinern Windows 10.

Ein anderer kleiner Workaround, der mir heute aufgefallen ist, kann auch ohne die Raster Einstellung vorgenommen werden. Man ist es gewohnt, das Icon mit dem Mauszeiger mittig „anzufassen“ und dann an den Rand zu ziehen. Das schlägt oft fehl. Markiert man das gewünschte Icon aber linksseitig und zieht es dann an den Rand, dann bleibt es auch dort. Probiert es einfach mal aus.

Windows 10 Tutorials und Hilfe

Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert die Seite in den Favoriten. Falls ihr Fragen habt, dann stellt diese (auch als Gast) ganz einfach bei uns im Forum. Wir werden versuchen euch bei euren Problemen zu helfen.

Desktop Icons „springen“ auch in der Windows 10 16299 (Fall Creators Update) (Workaround)
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

11 Kommentare zu “Desktop Icons „springen“ auch in der Windows 10 16299 (Fall Creators Update) (Workaround)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.