ElevenClock 3.7.0 [Update: 3.7.1 hinterher] mit einer neuen experimentellen Funktion

[Update 3.08.22]: Kurz nachdem ElevenClock 3.7.0 erschienen ist, schiebt Marti die Version 3.7.1 als Korrekturversion hinterher. Hier wurden einige Probleme korrigiert. Wenn eingestellt, wird das Update automatisch im Hintergrund installiert.

  • Korrektur der blinkenden Oberfläche der neuen Uhr, wenn die Uhr eine benutzerdefinierte Höhe hatte
  • Es wurde ein Problem korrigiert, bei dem die Uhr zusammen mit der Taskleiste ausgeblendet wurde, auch wenn sie nicht dazu aufgefordert wurde
  • Die Aktualisierung der Fortschrittsleiste wurde korrigiert, die in bestimmten Fällen nicht sichtbar war
  • Die Aktualisierungsschaltfläche im Einstellungsfenster wurde verbessert

[Original 2.08.22]: Als ich heute Morgen den Rechner eingeschalt hatte, wurde ich gleich mit einer Benachrichtigung begrüßt, dass ElevenClock 3.7.0 installiert wird. Und es ist eine neue, noch experimentelle Funktion hinzugefügt worden.

Die Windows-eigene Uhr lässt sich jetzt ausblenden, wenn man beispielsweise die Uhr von ElevenClock links anzeigen lässt. Könnt ihr in den Einstellungen ja mal ausprobieren, wenn ihr unter „Position und Größe der Uhr“ den Haken setzt bei Uhr oben oder links anzeigen. Dann wird die Systemuhr ausgeblendet.

Die Funktion ist von Haus aus aktiviert. Falls es euch nicht gefällt, könnt ihr es unter „Verbesserungen und andere experimentelle Funktionen“ mit einem Haken deaktivieren. Ansonsten wurde noch das Deinstallationsprogramm und kleinere Probleme behoben.

Info und Download:

Windows 11 Tutorials und Hilfe

ElevenClock 3.7.0 [Update: 3.7.1 hinterher] mit einer neuen experimentellen Funktion
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Ein Kommentar zu “ElevenClock 3.7.0 [Update: 3.7.1 hinterher] mit einer neuen experimentellen Funktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.