MSMG Toolkit 12.4 unterstützt jetzt die Integration von Updates als msu

Gerade erst vor ein paar Tagen hatten wir das Update auf die Version 12.3, da kommt jetzt schon das MSMG Toolkit 12.4. Dafür aber mit einer erfreulichen Änderung. Denn ab dieser Version können auch Updates im *.msu Format eingebunden werden.

Es wird aber auch darauf aufmerksam gemacht, dass wenn man die Systemsteuerungs-App für Grafikkarten integrieren will, muss zuerst der DCH-Treiber integriert werden. Die weiteren Änderungen in dieser Version sind:

  • Start.cmd-Funktionalität wiederhergestellt, um die Toolkit.cmd zu starten.
  • Bin-Ordner des Toolkits mit dem Windows 11 v22H2 Insider Preview WADK 25145.1000 aktualisiert
  • PowerShell 7 Pack mit der PowerShell 7.2.5 Runtime aktualisiert.
  • .NET Desktop Runtime 6.0.6 Runtime (Windows 7 / 8.1) aktualisiert
  • Optimierung des Toolkit-Codes
  • Appx-Lizenz-XML-Dateien für die unten aufgeführten Apps zum Ordner <Bin\AppLicense> des Toolkits hinzugefügt.
  • Das Feature „Integrate Microsoft Default Inbox Apps“ wurde aktualisiert, um die Integration der unten aufgeführten Apps für Windows 10 und Windows 11 Source OS zu unterstützen.
    • AMD Link
    • HP Support Assistant 9
    • Intel Graphics Command Center
    • Intel Thunderbolt Controller
    • Rivet Networks Killer Control Center
    • Waves Maxx Audio Pro for Dell

Info und Download:

Danke auch an alles für den Hinweis.

Windows 11 Tutorials und Hilfe

MSMG Toolkit 12.4 unterstützt jetzt die Integration von Updates als msu
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Ein Kommentar zu “MSMG Toolkit 12.4 unterstützt jetzt die Integration von Updates als msu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.